PRESSEMELDUNGEN

ITS Coop Travel

Hier finden Sie die Pressemeldungen der letzten Monate als printfähige Texte und als PDF-Datei.

09.11.17 / Spanien und Griechenland weiter gefragt – Ägypten erholt sich

Neben den Dauerbrennern Spanien und Griechenland gehören die Malediven sowie auch Ägypten beim Schweizer Badeferienspezialisten ITS Coop Travel derzeit zu den Trenddestinationen. Im Hinblick auf 2018 ist auffallend, dass die erhöhte Nachfrage, der erstarkte Euro und die höheren Flugkapazitäten in einigen Destinationen als Preistreiber wirken.

Im Reisesommer 2017 verzeichnete der Schweizer Badeferienspezialist ITS Coop Travel bei den Fernreisen, insbesondere bei den Malediven und der Dominikanischen Republik, einen starken Zuwachs. Mit 15 Prozent den grössten Aufschwung registrierte das Unternehmen im Vergleich zum Vorsommer aber bei Griechenland. Besonders erfreulich ist gemäss Andi Restle, Geschäftsführer von ITS Coop Travel, dass sich der Aufwärtstrend in Kos in der Sommersaison akzentuiert hat und die Insel in der östlichen Ägäis nach Kreta wieder wie früher die zweitbeliebteste Insel Griechenlands war. Reiseland Nummer 1 war 2017 erneut Spanien, wo insbesondere die Balearen und die Kanaren gegenüber dem Vorjahr weiter zulegten. Während die Türkei-Buchungen bei ITS Coop Travel noch einmal zurückgingen und Tunesien stagnierte, erholte sich Ägypten im Sommer leicht.

Dieser positive Trend in Ägypten setzt sich im Winter fort: "Bei Ägypten verzeichnen wir einen starken Zuwachs, bei den Kanaren bewegen wir uns auf dem hohen Vorjahresniveau", sagt Restle. Ebenfalls am Boomen sind in den hierzulande kalten Monaten die Fernstrecken - der Badeferienspezialist registriert ein Plus von 13 Prozent gegenüber Vorjahr. Grosser Gewinner im Fernreisen-Bereich sind die Malediven mit mittlerweile über 1000 gebuchten Gästen.

Balearen trotz Preiserhöhungen weiter top
Für 2018 hat sich das Unternehmen viele Flugkapazitäten für Spanien und Griechenland gesichert, da sich hier erneut die grösste Nachfrage abzeichnet. Durch tägliche Flüge nach Kreta und Zypern sowie dem neuen Edelweiss-Direktflug nach Djerba rechnet Restle aber auch bei diesen drei Inseln mit einem Wachstum. Eine erhöhte Nachfrage erwartet er zudem für die Dominikanische Republik, dies, weil die Insel Samana im noch ursprünglichen Nordosten mit einem Condor-Vollcharter ab Frankfurt, mit guten Anschlussflügen ab Zürich, erschlossen wurde. Ergänzt wird das umfangreiche Badeferienangebot bei ITS Coop Travel im kommenden Jahr durch eine erweiterte Auswahl an Gruppen-Rundreisen, Kreuzfahrten und Motorsportreisen.

Badeferien-Experte Restle empfiehlt allen, die 2018 in der Hochsaison verreisen wollen, sich Flug und Traumunterkunft gerade an den beliebten Ferienzielen im Mittelmeerraum frühzeitig zu sichern. "Durch den Wegfall der Air Berlin gibt es zurzeit vor allem ab Zürich ein eher knappes Flugplatzangebot für viele beliebte Badeferienziele." Zudem hätten insbesondere auf den Balearen zahlreiche Hotels und Dienstleister aufgrund der anhaltend guten Nachfrage die Preise erhöht und der erstarkte Euro wirke als zusätzlicher Preistreiber. Auf stabile und damit weiterhin sehr attraktive Preise dürfen sich die Reisenden hingegen in Ägypten, Tunesien und der Türkei freuen.

ITS Coop Travel ist der Reiseveranstalter von Coop und der deutschen REWE Group. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich das Unternehmen erfreulich entwickelt und sich als Spezialist für Badeferien in der Schweiz etabliert. Insgesamt 56'000 Kunden buchten im vergangenen Jahr ihre Ferien über die Coop-Tochter. Für die Sommerferien 2018 stehen über 1200 attraktive Pauschalreisen zur Auswahl. www.itscoop.ch

06.03.17 / Griechenland-Buchungen auf Rekord-Hoch

Nach einem starken Sommer 2016 setzt sich der Griechenland-Trend fort. Die Buchungen liegen beim Badeferienspezialisten ITS Coop Travel mehr als 40 Prozent über Vorjahr und damit rund 10 Prozent über dem Rekordjahr 2014. Endgültig zurück meldet sich auch die Insel Kos, die letztes Jahr noch unter der Berichterstattung zur Flüchtlingskrise gelitten hatte.

Nach einem massiven Einbruch im Jahr 2015 stehen die griechischen Inseln in der Gunst der Schweizer Sonnenanbeter endgültig wieder weit oben. Beim Badeferienspezialisten ITS Coop Travel freut man sich über ein Wachstum von über 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Eingesetzt hatte der positive Trend bereits im Sommer 2016, als primär Kreta und Rhodos von der geopolitischen Situation in der Türkei und der damit verbundenen Umverteilung der Tourismusströme profitierten. Auch für 2017 verzeichnet ITS Coop Travel für Rhodos und Kreta ein weiterhin grosses Buchungswachstum von 50 bzw. 30 Prozent gegenüber dem bereits sehr starken Vorjahr. "Die Buchungszahlen für den kommenden Sommer liegen bei uns damit sogar rund 10 Prozent über dem Rekordjahr 2014", freut sich Andi Restle, Geschäftsführer von ITS Coop Travel.

Neu ist dieses Jahr, dass auch die Insel Kos wieder von der erhöhten Nachfrage der Schweizer Touristen profitiert. Obwohl vor Ort nichts mehr davon zu spüren war, litt Kos im letzten Sommer noch unter der Berichterstattung rund um die Flüchtlingskrise. "Gegenüber dem Vorjahr sind die Kos-Buchungen wieder um rund 170 Prozent gestiegen", so Andi Restle. Mit ein Grund sei sicher auch, dass aufgrund des schlechten Vorjahres die Preise für Ferien auf der Insel im Schnitt um knapp zehn Prozent gesenkt wurden.

Um der Nachfrage gerecht zu werden, wurden die Flugkapazitäten nach Kreta und Rhodos erhöht und ITS Coop Travel hat seine Angebotspalette ausgebaut. Die gleichen Massnahmen wurden auch für die Mittelmeerinsel Zypern ergriffen - hier hat sich bei ITS Coop Travel die Zahl der Buchungen im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Die Zypern-Buchungen bewegen sich bei ITS Coop Travel damit auf Höhe des Rekordjahres 2013.

ITS Coop Travel ist der Reiseveranstalter von Coop und der deutschen REWE Group. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich das Unternehmen erfreulich entwickelt und sich als Spezialist für Badeferien in der Schweiz etabliert. Insgesamt 56'000 Kunden buchten im vergangenen Jahr ihre Ferien über die Coop-Tochter. Für die Sommerferien 2017 stehen über 1500 attraktive Pauschalreisen zur Auswahl. www.itscoop.ch

17.01.17 / Fernreisen bei ITS Coop Travel noch nie so preiswert wie 2017

Nach einem guten Geschäftsjahr 2016 startet ITS Coop Travel dank neuen Destinationen, einem Angebotsausbau an den beliebtesten Reisezielen und attraktiven Preisen zuversichtlich ins Reisejahr 2017.

ITS Coop Travel blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Mit einem Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent hat der Reiseanbieter die gesteckten Ziele trotz den herausfordernden Rahmenbedingungen deutlich übertroffen. Bei den Flugpauschalreisen waren Mallorca, Kreta und Gran Canaria am stärksten nachgefragt, doch das grösste Wachstum verzeichnete der Veranstalter im vergangenen Jahr bei den Fernreisen. Aufgrund der weiterhin sehr attraktiven Flugpreise bleiben die Ferndestinationen auch 2017 sehr gefragt.

Neue Reiseziele und Ausbau bestehender Angebote
Für das Reisejahr 2017 hat ITS Coop Travel das Portfolio erneut der Nachfrage entsprechend angepasst. Neu werden auch Flugpauschalarrangements nach Kroatien, zur Costa de la Luz in Südspanien, nach Kalabrien, Sardinien, Apulien und Sizilien in Italien sowie nach Sri Lanka angeboten. Aufgrund der steigenden Nachfrage ausgebaut wurde die Angebotspalette auf den griechischen Inseln sowie auf Zypern und Mallorca. Zusätzlich zu den klassischen Badeferien hat ITS Coop Travel das "Ferienhits"-Angebot ausgebaut. Auf 32 Katalogseiten finden sich Kreuzfahrten, Flussfahrten, Rundreisen sowie Motorsportreisen zu drei Formel-1-GPs und vier Moto GPs. Das "Ferienhits"-Portfolio wird kontinuierlich erweitert und die Angebote unter www.itscoop.ch publiziert.

Parallel zu den Landleistungen wurde auch das Flugangebot ab Zürich und Basel ausgebaut. Ab Zürich stehen den Kunden von ITS Coop Travel nun für die meisten Ziele Flüge mit Edelweiss Air zur Verfügung. "Besonders attraktiv sind dieses Jahr die Preise für Langstreckenflüge. Aufgrund der grossen Konkurrenz unter den Fluggesellschaften gibt es viele Sonderangebote. Diese Preisvorteile werden von uns sofort verarbeitet und vollumfänglich an die Kunden weitergegeben. Fernreisen waren bei ITS Coop Travel noch nie so preiswert wie 2017", sagt Geschäftsführer Andi Restle. Im Fernbereich besonders hoch im Kurs stehen dieses Jahr die Malediven, Mauritius, Thailand, die Dominikanische Republik, Kuba und Mexiko.

Unterschiedliche Preisentwicklung
Aufgrund der geopolitischen Situation ist eine Verlagerung der Touristenströme feststellbar. Aus diesem Grund entwickeln sich auch die Preise in den verschiedenen Regionen unterschiedlich. "Die Nachfrage für Spanien war im vergangenen Sommer enorm. Das hat für 2017 zu Preiserhöhungen seitens der Hotels geführt", erklärt Andi Restle. Während Reisende nach Spanien im kommenden Sommer also etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, bleiben die Preise für Ferien in Griechenland und Zypern stabil auf Vorjahresniveau. Preislich sehr attraktiv sind dieses Jahr Ägypten, Tunesien und die Südtürkei. An der türkischen Riviera verbringt eine vierköpfige Familie (zwei Erwachsene, zwei Kinder unter zwölf Jahren, all inclusive) während den Schulferien im Sommer beispielsweise eine Woche in einem Erstklasshotel für deutlich unter 3000 Franken. Für eine Woche in einem Mittelklassehotel auf Mallorca oder Kreta (all inclusive) bezahlt diese Familie ab ca. 3000 bzw. 3300 Franken.

Frühes Buchen zahlt sich aus
Die verfügbaren Flugsitze und Unterkünfte sind limitiert und gerade an den beliebten Reisedestinationen schnell ausverkauft. Deshalb ist besonders in der Hochsaison während den Schulferien eine frühe Buchung ratsam. Nebst der besseren Verfügbarkeit der Angebote profitieren die Kunden von attraktiven Frühbucherrabatten.

Besuchen Sie uns an den Ferienmessen in St. Gallen (20.-22. Januar 2017) und Zürich (26.-29. Januar 2017).

ITS Coop Travel ist der Reiseveranstalter von Coop und der deutschen REWE Group. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich das Unternehmen erfreulich entwickelt und sich als Spezialist für Badeferien in der Schweiz etabliert. Insgesamt 56'000 Kunden buchten im vergangenen Jahr ihre Ferien über die Coop-Tochter. Für die Sommerferien 2017 stehen über 1500 attraktive Pauschalreisen zur Auswahl. www.itscoop.ch

19.01.16 / Griechenland, Zypern und Spanien profitieren von Krise in Nordafrika und Türkei

"So günstig war's noch nie!" - unter diesem Motto ist ITS Coop Travel gut in die Sommersaison 2016 gestartet. Während Ägypten, Tunesien aber auch die Türkei zurückhaltend gebucht werden, profitieren Griechenland, Zypern, Spanien und Ferndestinationen von der Verlagerung.

Im Geschäftsjahr 2015 musste ITS Coop Travel aufgrund der Aufhebung des Euromindestkurses und der politischen Situation in Nordafrika einen Buchungsrückgang in Kauf nehmen. Unter neuen Rahmenbedingungen befindet sich der Badeferien-Spezialist jetzt wieder auf Kurs und erfreut die Kunden mit Preisen, die wegen des starken Frankens und Frühbucherrabatten bis zu 20 Prozent unter Vorjahr liegen.

Die attraktiven Angebote haben bereits in der Wintersaison für eine grosse Nachfrage bei den Fernzielen gesorgt, weiss Andi Restle, Geschäftsführer von ITS Coop Travel. "Besonders stark entwickelt haben sich die Dominikanische Republik, die Malediven und Mauritius." Auch im Hinblick auf den Sommer sei das Interesse an Fernreisen gross, da aufgrund der tiefen Flugpreise vor allem Ferien in der Dominikanischen Republik oder auf den Malediven so günstig seien wie noch nie.

Bei den Badeferien-Destinationen in Europa und Nordafrika zeigt sich für die Sommersaison hingegen ein unerfreulicher Trend, der durch die aktuelle politische Situation nicht überraschend ist. Die Nachfrage für die einst beliebten Länder Ägypten und Tunesien ist sehr gering. Neu ist die Zurückhaltung auch bei Buchungen für die Türkei festzustellen.

Andi Restle zeigt Verständnis, dass viele Kunden momentan keine Ferien in diesen Ländern buchen möchten. Gleichzeitig findet er die aktuelle Situation sehr bedauerlich, da in diesen Ländern viele Jobs vom Tourismus abhängig sind und dies bedeutet, dass viele Existenzen der lokalen Bevölkerung bedroht sind.

Bettenengpass droht - Frühbucher im Vorteil
Momentan profitieren neben den Ferndestinationen vor allem Griechenland, Zypern und Spanien von der Verlagerung. Bei ITS Coop Travel verzeichnen diese Reiseziele teilweise einen erheblichen Zuwachs gegenüber Vorjahr. Da davon ausgegangen werden kann, dass sich die Nachfrage in anderen westeuropäischen Ländern ähnlich entwickelt, könnte es früher oder später zu einem Kapazitätsengpass bei den Hotelzimmern kommen. "Eine frühzeitige Buchung von Ferien in diesen Ländern ist in diesem Jahr besonders empfehlenswert. Nebst der Verfügbarkeit der Wunschunterkunft profitieren die Kunden von attraktiven Frühbucherrabatten, die von Fluggesellschaften und Hotels gewährt werden", erklärt Andi Restle.

ITS Coop Travel hat sein Angebot für Sommer 2016 nochmals ausgebaut. Im Katalog "Badeferien Sommer 2016" befinden sich die 209 beliebtesten Hotels. Auf der Internetseite sind insgesamt über 1500 Angebote buchbar.

Da man bei ITS Coop Travel insbesondere für Kreta und Zypern mit einer grösseren Nachfrage geplant hat, wurden auf den beiden Inseln höhere Kapazitäten eingekauft. Nach Zypern fliegt im Sommer Air Berlin neu dreimal wöchentlich ab Zürich. Nach Kreta gibt es tägliche Flüge mit Air Berlin oder der griechischen Aegean Airlines, was für hohe Flexibilität sorgt.

Kein Risiko mit kostenloser Umbuchung bis 30 Tage vor Abreise
Um den Kunden bei frühzeitiger Buchung die Unsicherheit zu nehmen, gewährt ITS Coop Travel für Badeferien in den beliebtesten Reisezielen rund ums Mittelmeer, Ägypten und die Kanarischen Inseln die Möglichkeit, die Reise bis 30 Tage vor Abreise kostenlos umzubuchen. "Somit gehen unsere Kunden kein Risiko ein und können ohne Verpflichtung eine Reise buchen und kurzfristig ändern."

ITS Coop Travel ist der Reiseveranstalter von Coop und der deutschen REWE Group. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich das Unternehmen erfreulich entwickelt und sich als Spezialist für Badeferien in der Schweiz etabliert. Insgesamt 67'000 Kunden buchten im vergangenen Jahr ihre Ferien über die Coop-Tochter. Für die Sommerferien 2016 stehen über 1500 attraktive Pauschalreisen zur Auswahl. www.itscoop.ch