Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Dominikanische Republik, Punta Cana

VIK Hotel Arena Blanca

  • Strand
    Strand
    • Sandstrand
    • Liegen am Strand inkl.
    • Sonnenschirme am Strand inkl.
  • Wellness
    Wellness
    • Massage
    • Spa-Bereich
  • Sport
    Sport
    • Fitnessraum
    • Tauchen
    • Tennis
    • Wassersportcenter
  • Familie
    Familie
    • Kinderanimation 4-12 Jahre
  • Hotel
    Hotel
    • À la carte Restaurant
    • WLAN inkl.
    • Parkplatz
    • Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe
Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Gut Zu Wissen

  • Beliebter Strandabschnitt
  • WLAN exklusiv für unsere Gäste(Lobby)
  • Bow Bar (kostenpflichtig) mit Meerblick
  • Á-la-carte-Restaurant Tex Mex am Strand

Ort

Punta Cana

Lage

  • Direkt am Strand
  • Entfernung zum Flughafen: ca. 26 km
  • Sandstrand: leicht abfallend, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)
  • Tauchgebiet

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 4 Sterne
  • Baujahr: 1999
  • Hotelsprache: Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Spanisch
  • Anzahl Gebäude: 5, Anzahl Etagen im Hauptgebäude: 3, Anzahl Zimmer: 456, Anzahl Betten: 894
  • Zahlungsmöglichkeiten: MasterCard, Visa
  • Lobby, 24 Stunden-Rezeption
  • WLAN, kostenfrei, in der Lobby
  • Diskothek (ab 18 Jahre)
  • Boutique, Minimarkt, Souvenirshop, Friseur
  • Getränkeautomat (kostenfrei)
  • El Mirador, Buffetrestaurant: landestypische Küche, Nichtraucher
  • La Trattoria, À-la-carte-Restaurant: italienische Küche, Nichtraucher
  • Estrella de Mar, À-la-carte-Restaurant: internationale Küche, Nichtraucher
  • El Bucanero, À-la-carte-Restaurant: mexikanische Küche, Nichtraucher
  • Lobbybar, Snackbar, Bar
  • Pool: Süßwasser (ganzjährig geöffnet), Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Zimmer

Abweichende Zimmerkategorie: 3,5 Sterne, 26-30 qm, Standard, Gartenblick, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenfrei, Auffüllung regelmäßig), Safe (kostenpflichtig), TV (Kabel-TV, landestypisches Programm), Telefon, Balkon oder Terrasse (möbliert) (DZ/DA)

Superior-Zimmer

31-35 qm, Superior, Gartenblick, Renoviert, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenfrei, Auffüllung regelmäßig), Safe (kostenpflichtig), TV (Kabel-TV, landestypisches Programm), Telefon, Balkon oder Terrasse (möbliert) (DZS/DAS)

Familienzimmer

41-45qm, Standard, 2 Wohn-/Schlafräume, Etage, Gartenblick, Anzahl Bäder: 1, fließend warmes Wasser, fließend kaltes Wasser, Dusche oder Badewanne, Handbrause, Waschtisch, WC, Anzahl WCs: 1, Haartrockner, Fliesen, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei, Januar-Dezember), Minibar (kostenfrei), Fernseher (Kabel-TV, landestypisches Programm), Telefon, Balkon oder Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel (täglich), Handtuchwechsel (täglich)

Doppelzimmer-Meerblick

26-30 qm, Standard, Meerblick, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenfrei, Auffüllung regelmäßig), Safe (kostenpflichtig), TV (Kabel-TV, landestypisches Programm), Telefon, Balkon oder Terrasse (möbliert) (DZM/DAM)

Superior-Zimmer-Meerblick

26-30 qm, Superior, Meerblick, Renoviert, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenfrei, Auffüllung regelmäßig), Safe (kostenpflichtig), TV (Kabel-TV, landestypisches Programm), Telefon, Balkon oder Terrasse (möbliert) (DZL/DAL)

Junior-Suiten

36-40 qm, Meerblick, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenfrei), Safe (kostenfrei), TV (Kabel-TV, landestypisches Programm), Telefon, Balkon oder Terrasse (möbliert) (JM2)

Verpflegung

  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet). Abendessen im à-la-carte-Restaurant (mehrmals wöchentlich in allen). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Tischwein, Bier, Säfte, lokale Getränke, Cocktails, lokale Spirituosen, 10 bis 5 Uhr). Snacks. Weihnachtsdinner, Silvesterdinner

Kinder

  • Kinderclub/Miniclub: 4-12 Jahre
  • Kinderanimation: 4-12 Jahre, Tagesanimation (täglich)
  • Babysitter-Service (kostenpflichtig, auf Anfrage)

Wellness

  • Beauty-Center: kostenpflichtig, Hauptgebäude
  • Spa: kostenpflichtig, Hauptgebäude
  • Massagen (kostenpflichtig)
  • Kosmetische Anwendungen (kostenpflichtig)

Sport & Spass Inklusive

  • Volleyball
  • Boccia
  • Tischtennis
  • Billard
  • Fitnessraum
  • Aerobic
  • Segeln (im Hotel)
  • Kanu (im Hotel)
  • Windsurfen (im Hotel)
  • Tennisplatz: Hartplatz (Anzahl 2, im Hotel)
  • Tagesanimation, täglich
  • Abendanimation, täglich
  • Animation: Deutsch, Englisch, Französisch, Landessprache

Sport & Spass Gegen Gebühr

  • Tauchschule: PADI, im Hotel, Kurssprache Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung4.7
Weiterempfehlungsrate84.5%
Anzahl Bewertungen1596
Hotel4.6
Zimmer4.4
Service4.6
Lage & Umgebung4.6
Gastronomie4.9
Sport & Unterhaltung4.4

Einzelbewertungen

Schlechteste Hotel Ever

(41-45) June 2018

Hallo Muss dazu sagen es ist meine erste schlechte Bewertung überhaupt. Die Zimmer waren ok kann man nicht klagen obwohl der Schrank von 1 Meter breite ist eigentlich zu klein für 2 Wochen Der Pool dreckig hat man abends gut gesehen Das Personal unfreundlich und gelangweilt man hätte das Gefühl man stört sie waren schon 4 mal in Domrep so was haben wir noch nie erlebt würde das Hotel nie wieder besuchen Die Ausflüge die am Strand ? angeboten werden sind alles andere als gut organisiert

Schöne gepflegte Anlage! Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

(36-40) June 2018

Schöne gepflegte und saubere Anlage mit hübschem Garten! Auch die Schwimmbäder sind schön. Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Kurze Transferzeit (30 min). Super Essen. Freundliches Personal. Würden wieder dort Urlaub machen! Störend war nur das Seegras im Meer - was wohl Jahreszeitbedingt ist?! Liegestühle waren immer ausreichend vorhanden, sowohl am Meer, als auch an den Schwimmbädern.

Nichts besonderes....aber im grossen und ganzen ok

(41-45) June 2018

Ein kleines eher ruhiges Hotel mit gemischten Publikum. Das Essen war gut und abwechslungsreich. Alle alacart Restaurants sehr gut.

Wer Abstriche machen kann,ist hier gut aufgehoben

(36-40) June 2018

Mit Macken aber ok.Servicepersonal allgemein ist allerdings zum grössten Teil zu vergessen.Die viel gepriesene Freundlichkeit der Dominikaner suchen wir leider heute noch und wir haben immer ein Lächeln auf den Lippen und reisen viel,sind somit einiges gewohnt,aber da kam bei der Mehrzahl kein nettes Feedback.

Ein wirklich schöner Urlaub.

(36-40) June 2018

Also ich werde langsam richtig wütend über die negativen Bewertungen. Was habe ich im Vorfeld angst bekommen dieses Hotel gebucht zu haben. Wir sind als Familie mit zwei Kindern angereist und hatten nur ein Doppelzimmer renoviert gebucht gehabt. Glücklicherweise haben wir eine Familiensuite bekommen. Als wir in das Zimmer mit zwei Betten kamen war ich etwas erschrocken, relativ kahles dunkles Zimmer. Als mein Mann dann aber sagte, warte mal hier geht es weiter, standen wir in dem schönen wie im Katalog abgebildeten Zimmer. Und hatten so ein Doppelbett und zwei Einzelbetten.Das kahle Zimmer hat für unsere Kinder voll gereicht und wir waren glücklich das jeder sein eigenes Bett hatte, was so ja nicht gebucht war. Dann bin ich jeden Morgen mit einem wunderbaren Meerblick aufgewacht, der fehlt mir jetzt sehr. Die Anlage ist wunderschön und vor allem karibisch. Kein Luxusbetonbau der wie bei anderen Hotelgruppen in jedem Land gleich gebaut wird. Wir haben 4 Sterne gebucht und haben auch keine 5 Sterne erwartet. Klar könnte man mit wenigen Handgriffen alles etwas feiner machen, aber es ist nun mal nicht Deutschland wo akkurat gearbeitet wird, ja hier sieht man Farbe auf der Scheibe der Toilettentür. Mich hat es nicht gestört. Als wir ankamen dachte ich ich tue meinen Kindern was Gutes und gehe zum Italiener und sie bekommen eine Pizza. Die gibt es dort aber nicht und auch die Meeresfrüchtenudeln waren mit zu meerig im Geschmack ( und ich liebe alles aus dem Meer und bin da echt keine Pienze). Auch die Antippst waren nicht wirklich Antipasti wie man es vom Italiener kann, sodass ich echt angst hatte, dass das Essen, was ja beim Italiener so hochgepriesen wurde, bei den anderen Restaurants erst recht nichts sein kann. Am nächsten Tag im Büffetrestaurant habe ich aber dann wirklich super essen gefunden. Ich kann die Kritik nicht verstehen. Aber ich kann mir vorstellen, wenn einer sein Geschnetzeltes in Rahmsoße sucht, wie bei Mutti, dann hat er natürlich ein Problem. Es gibt jeden Tag super leckeres Hähnchen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, Fisch in Soße auch immer anders. Steak habe ich mich auch erst nicht getraut zu nehmen, da alle ja immer geschrieben haben es wäre zu durchgebraten. Es war so super saftig und blutig ich habe es geliebt. Was ich am Besten fand, aber das haben wahrscheinlich die meisten nicht mal probiert, es gab ganz viel typisch dominikanisches Essen. wir hatten eine Land und Leute Tour mit Udo Sommer gemacht und ganz viel zu probieren bekommen, was es bei uns im Hotel auch gab. Fritierte Salami, Yucca, Kochbananen, so eine Art Kochbananen Lasagne, uvm. Obst, wer da meckert...??? Jeden Tag Wassermelone, Honigmelone, Papaya, Ananas und Passionsfrucht, frisch.... Zum Frühstück, Bananenmilchshake, Papaya, Melone, Wassermelone und Gauven- Smoothie und das meistens alles auch noch mal als Drinkjoghurt. Die Säfte sind hier wie aber auch fast überall auch im Rio sehr süß und nicht was wir unter Säfte verstehen. Aber mir sind leckere Smooties lieber als ein deutscher Orangensaft. Das Fischrestaurant am Meer hatte wunderbare Calamaris und einen leckeren Fisch in Kokossoße. Klar im Rio Chiclana letztes Jahr war das Essen noch etwas besser, aber das sind wirklich Nuancen. Die Animation ist natürlich kein Riu oder Tui best Family, aber das weiß man, wenn man die Beschreibungen/Kataloggestaltung vergleicht. Die Kindernanimateurin hat immer unsere Kinder aufgesucht auch wenn wir Deutsche waren, da gab es keinen Unterschied zu anderen Nationalitäten. Es ist kein Miniclub wo man seine Kinder abgibt, es gibt Dart oder Strandspiele und Kinderschminken wo man dazukommen kann. Minidisko war erst sehr laut, aber das war wohl nur ein Tag, danach haben meine Kinder jeden Abend gerne mitgemacht. Einmal die Woche gibt es Tom und Jerry als Kino statt Minidisko. Popcorn gehört hier dann dazu. Was wir auch schön fanden, es gibt zwei Tischtennisplatten und 3 Tischkicker und Billard kostenfrei in der Sportsbar, direkt neben dem Theater, so dass die Kinder dort spielen konnten und wir was trinken oder die Show anschauen konnten. Show: Die Zirkusshow ist wirklich qualitativ super, das bekommt man selten geboten. Michael Jackson war bei uns von der Akustik schlecht, kann aber ein Tagesproblem gewesen sein. Domenica Show nett, für im Hintergrund und von der Animation selbst gibt es keine Shows sondern nur Miss und Mister Wahl und Karaoke. Einmal die Woche Strandparty was echt schön ist. Getanzt wird den ganzen Tag am Pool und Abends nach der Minidisko tanzen die Animateure mit Tanzwilligen auch noch mal eine halbe Stunde. Strand: Ja das war oder ist momentan natürlich ein kleines Problem. Die Algenplage ist natürlich nicht schön. Auch wenn es Natur ist und Sie wirklich versuchen alles aufzusammeln ist es nicht da was man sich von der Karibik erhofft. Wir hatten Glück, nach 4 Tagen war es bei uns wieder super schön und am letzten Tag fing es wieder an. Übrigens macht es keinen Unterschied ob teures oder günstiges Hotel, die Natur verteilt da gleichmäßig die Algen und mal hat das eine Hotel mehr, mal das Andere. Die Schirme stehen echt dicht aneinander was aber für uns schön war, da die Kinder viel Schatten zum in Sand spielen hatten und wir trotzdem mit den Liegen auch Schatten gefunden hatten. Die Sonne verspricht nämlich Sonnenbrand auch mit LSF 50. Cocktail waren nun wirklich nichts, Gin Tonic geht immer und Mama Joana auch. Aber auch das war im Rio letztes Jahr nicht viel besser. Wir haben im Urlaub gemerkt, dass wir durch den Flughafen Frankfurt doch einiges mehr bezahlt haben als andere, finden aber das (auch mit dem Erhalt des besseren Zimmers) wir genau das bekommen haben was wir auch bezahlt haben. Wer mehr Luxus haben will muss mehr zahlen und nicht anderen hier die Vorfreude auf einen wirklich schönen Urlaub vermiesen. Tipp: Ausflüge haben wir mit Udo Sommer gemacht. Saona und Land und Leute. Durch den kleinen Bus und die kleinen Gruppen konnten wir auch die Land und Leute Tour machen, die viele für Kinder zu anstrengen und langweilig finden. Die Kinder wurden mit einem wunderbaren Aufenthalt auf einer Ranch mit Hunden Pferden Eidechsen und Schweinen belohnt und wir mit einem Besuch des Macao Beach. Was die meisten vergessen, die Tauchschule nebenan bietet für unser Hotel kostenloses Katamaran fahren an. Das war auch eine tolle Abwechslung und die Tauchschule bietet auch einen halbtägigen Schnorchelausflug an, 50 Dollar für Erwachsene und 30 für Kinder. Auch den haben wir noch gemacht, weil unsere Kinder vom Schnorcheln nicht genug bekommen konnten. Am Pool liegen kann man ja in jedem Land.

Leider Mangelhaft meiner Meinung nach.

(31-35) June 2018

einfaches, kleines Hotel mit leider schlechtem Essen und wenig Service. Die meisten Zimmer sind stark in die Jahre gekommen. Der Strand ist leider sehr schmal und dementsprechend eng.

Hotel mit traumhaften Karibik Strand

(46-50) May 2018

schöne Anlage mit tollem Sandstrand-großer Pool, gutem Essen, mäßigem Internet, nur in der Lobby,geräumige Zimmer, nettem Service Devisenwechsel in der Lobby möglich

Wunderschöner Urlaub in der Karibik

(61-65) May 2018

Es ist eine relativ kleine, sehr gemütliche Anlage mit einem wunderschönen gepflegtem Garten und einem großen Pool. Bis zu den Restaurants und zum Strand sind es nur kurze Wege.

muss nicht unbedingt wieder sein das Hotel

(41-45) May 2018

Das Hotel auf den allerersten Blick macht sogar einen guten Eindruck,dennoch ist man mal 2 Tage vor Ort bemerkt man sehr schnell dass es überall Mängel gibt ,die es zu beheben gilt um nicht den Anschluss an andere Hotels zu verlieren. Bei Ankunft spät Abends erlebten wir an der Rezeption sehr gelangweiltes unfreundliches Personal was uns weder den weg zeigte in Haus 3 in die 3. Etage noch gab es einen Aufzug noch einen Bellboy der uns evtl. mit einem Wägelchen unsere Koffer in die Zimmer brachte.Nein wir mussten nach langer Fluganreise die koffer alle bis Haus 3 und dann die 3 Etagen noch hochschleppen... Die Zimmer sind sehr unterschiedlich eingerichtet. Die DAM = Doppelzimmer Meerblick sind sehr einfach eingerichtet. der Meerblick, Poolblick wirklich sehr gut.Das Zimmer aber so leer dass es überall schallert. dafür sehr sauber!!! Die Superior Zimmer sind freundlich warm eingerichtet mit 2 Doppelbetten meist Gartenblick aber schön!! Das Restaurant macht einen guten Eindruck, enttäuscht aber dermaßen in Qualität der Speisen ,Geschmack und Hygiene dass es einem übel werden kann. Selbst die streunenden Katzen wollten nicht unser Essen. Die Getränkestationen verschimmelt Siup mit zT. Leitungswasser ohne Kohlensäure über Tage wird einem da als Sodawasser verkauft ...Die Speisen selbst sind meist kurz vor dem Verfallsdatum nicht aber wirklich nichts schmeckt frisch. zt. waren die Unmengen an Gebäck uralt und oder verschimmelt,Früchte werden zermatscht hingestellt die schalen meist noch drumherum ...nichts absolut nicht ist schön angerichtet fürs Auge alles nur hingeklatscht. Wäre nicht morgens der Eier Omletmann würde man nicht wissen was man essen soll. auch die Säfte reine Zuckerbrühe das hat nichts mit Fruchtsaft zu tun . das Billigste vom Billigen... Das Restaurant selbst verliert obendrauf bald das Dach und müsste dringend ausgebessert und repariert werden. Das Personal im Hauptrestaurant ist größtenteils letargisch gelangweilt..Manchmal bedient eine etwas kräftige sehr nette Kellnerin mit der wenn man Spanisch beherrscht auch schon mal ein Späßchen machen kann. meist haben wir uns den Tisch selbst eingedeckt mit Besteck von den umliegenden Tischen und auch wieder abgeräumt..macht ja nix wir sind ja flexibel. Der Garten der Anlage ist das schönste am ganzen Hotel!!! die Gärtner geben sich echt große Mühe da würde und wollte ich absolut nicht daran ändern.bravo!!! Der Pool hat eine echt schöne Größe und liegt auch gut eingebettet in die Hotelanlage ,aber da fehlt jegliche Sauberkeit und Hygiene.Gehen sie nicht abends am Pool vorbei und schauen Sie nicht in die Poolscheinwerfer ,denn dann sehen sie leckere ungefilterte große Mengen von Hautfetzen und Partikel schwimmen gepaart mit Sonnenmilch und sonstigen Getränkeresten denn alles ob Essensreste auf Sterophorteller oder Plastikbecher mit Getränkeresten alles bleibt bis morgens unaufgeräumt am Pool liegen Hmmm lecker.. Anscheinend gab es mal eine Brücke über den Pool wo man früher auch durch hätte schwimmen können aber da man leider nichts renoviert hat man eine einfache Lösung gewählt man hämmert einfach ein Holzbrett davor... Die Animacion..Animation ist so zusagen nicht vorhanden. Ein kleiner Junger Dominikaner vergibt sich die Mühe so etwas wie Poolgymnastik anzubieten in dem er täglich 1x eine Poolpolonäse macht und 1x am Tag werfen die Kinder mit Dartpfeilen auf eine Dartscheibe ..das wars!!! Abends gibt es dann manchmal den jämmerlichen Rest der Animation ... das allerbeste kommt aber jetzt es ist gar kein wirkliches AI denn meistens bekommt man an der Strandbar keine alkoholischen Getränke und wenn dann maximal bis 16:00 Uhr danach hat der Boy keinen Bock mehr und schließt alles einfach ab ..Ende Gelände...das wars. Das Strandrestaurant ist ebenfalls der Hammer. Ich musste vergangenes Jahr meinen Keller abdichten mit Bitumen schwarz und zähflüssig ...Na eben so ist auch komplett die Theke der Strandkantine und das essen ist ohne Spuckschutz ,steht der Käse und die Wurst ohne jegliche Abdeckung eigentlich alle Speisen ohne Schutz über Stunden in der Hitze rum und wartet auf ein Opfer einen Gast... Lustig auch ist nebenan der Pizza und Burgerstand. Meist werden die Pizzen erst lange nach der Mittagszeit angefangen zu backen so auch die Burger aber auch hier sieht es oft aus wie auf einem Schlachtfeld alles offen und die Vorrichtungen gab es mal, zumal die Halterungen noch existent sind,aber mal eine neue einsetzen nö warum denn ..ist nicht . Die Stromkabel hängen quer über die Theken die Steckdosen sind kaputt hängen aus den Wänden. die Dächer aller Gebäude müssten dringend ausgebessert werden... und wenn man dann noch die Kraft und Muse hat Baggerfahrer den ganzen Tag am Strand zu filmen ,die eigentlich die Aufgabe hätte das durch den Klimawandel doch sehr in Mitleidenschaft gezogene Meer und den Strand von Seegras und Algen zu befreien ja dann hätte das ja noch Sinn. Aber Nein !!! dem Dominikaner geht es Hier um das männliche Spiel mit dem Bagger ,es wird nichts abgetragen an Seegras am Strand ,nein man fährt einfach mit der Baggergabel nach obengerichtet hin und her und hin und her ..neben dem Hotel allerdings hat sich seit Jahren ein gigantischer Berg Seegras verfaulendes angehäuft was sooo schön zu einer Mückenplage führt... der Strand selbst wäre schön und es gäbe auch genügend ganze Liegen und sogar Palmenblatt Sonnenschirme .... ja und nun noch was ..ich arbeitete selbst mal vor 25 Jahren hier im Paradies ...auf der Dominikanischen Republik kenne noch die Herausforderungen des Urzustandes ..aber heute hat die Insel und das ex Paradies mit anderen Problemen wie Plastikmüll massen Tourismus zu kämpfen ..es kann nicht sein das unser Vik Hotel Arena fast nur Plastikgeschirr Plastikbesteck und nur Wegwerfartikel hat ,die mehr oder minder alle am Strand oder im Meer enden das kann und darf nicht sein. früher haben wir Plastik aller Art gesammelt und mit der alten LTU Maschine nach Dus gesendet zum entsorgen, heute fliegt alles in allen Ecken rum ... bitte helfen auch Sie mit und sammeln ihr Plastik wieder ein oder machen endlich den Hotelier ,wie auch ich es tat darauf aufmerksam .ich bin mir sicher das dafür Jeder Gast Verständnis hat denn alle wollen wir wieder kommen ins ex Paradies Dominikanische Republik ..guten Urlaub

Es könnte so schön sein.....

(41-45) May 2018

Hotelanlage könnte wunderschön sein, leider ziemlich heruntergekommen, unfreundliches Personal, ganz untypisch für die DOM.Rep.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

Die Region Punta Cana weist tropisches Klima auf und es ist ganzjährig warm. Die Hurrikan-Saison dauert etwa von Juni bis November, wobei die Wahrscheinlichkeit im September und Oktober am höchsten ist. Im Vergleich zur Nordküste fallen um Punta Cana mengenmässig weniger Niederschläge.

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Bavaro

Bavaro liegt an der dominikanischen Ostküste, ist ein Teil von Punta Cana, mit den malerischsten Stränden der Karibik. Tropische Vegetation und Palmenwälder entlang der endlos erscheinenden, weissen Korallenstrände bilden zusammen mit dem türkisfarbenen, angenehm temperierten Meer den idealen Rahmen für alle Arten sportlicher Aktivität. Ferienanlagen und Clubs renommierter Hotelketten bieten bei gepflegter Gastronomie und mit karibisch freundlichem Service, abwechslungsreicher Unterhaltung und sportlicher Animation alle Voraussetzungen für erholsame Badeferien. Transferzeit zum Flughafen Punta Cana je nach Lage des Hotels ca. 30 Minuten bis 1 Stunde.

Auskunft

Dominikanisches Fremdenverkehrsamt
Hochstrasse 54
D-60313 Frankfurt/Main
Tel.: +49 69 91 39 78 78
Fax: +49 69 28 34 30
E-Mail: germany@godominicanrepublic.com
Internet: www.godominicanrepublic.com

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise in die Dominikanische Republik für einen Aufenthalt bis 60 Tage einen gültigen Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Bei einem Aufenthalt ab 31 Tagen wird eine Ausreisesteuer in der Höhe von DOP 800 fällig, die vor Ort zu bezahlen ist. Touristenkarten sind seit 25. April 2018 im Flugpreis inkludiert und müssen nicht mehr im Voraus bezogen werden.
Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen finden Sie hier.

Flugdauer

Schweiz - Punta Cana ca. 9 ½ Std. für Non Stop-Flüge. Bei einer Umsteigeverbindung verlängert sich die Reise- bzw. Flugzeit je nach Flugverbindung um etwa 3 bis 4 Stunden.

Landeswährung

Dominikanischer Peso (DOP). Zirka CHF 1.00 = DOP 49.77

Nebenkosten

Die Nebenkosten in den Hotels sind in etwa mit den Preisen in der Schweiz gleichzusetzen. In einheimischen Restaurants und Bars gibt man ca. 50% weniger aus.

Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. In den Hotels und Touristenzonen meist gute Verständigung in Englisch.

Springbreak

Zu den US-amerikanischen Ferienzeiten (speziell von Februar bis April und Mai bis Juli) kann es wegen Schülern, die ihre Abschlussfahrt machen - den sogenannten "Springbreakern" - in vielen Hotels zu Lärmbelästigungen kommen.

Strom

110 Volt, ein Adapter für amerikanische Flachstecker ist erforderlich. Geräte, die man nicht auf 110 Volt umstellen kann, können trotz Adapter nicht verwendet werden.

Telefonvorwahl

In die Dominikanische Republik: +1 809. In die Schweiz: +41.

Trinkgelder

Für alle Dienstleistungen sind Trinkgelder üblich. Auch wenn in Restaurants bereits 10% Trinkgeld in den Preisen enthalten ist, sollte man zusätzlich je nach Leistung 10-15% Trinkgeld (ausschliesslich in Landeswährung) geben. Zimmermädchen erwarten ca. DOP 50 pro Tag, Gepäckträger erhalten pro Gepäckstück etwa USD 1 bzw. DOP 35.

Wichtige Hinweise

Grundsätzliches Einfuhrverbot besteht für Lebensmittel, Obst, Betäubungsmittel und Waffen.

An der Rezeption im Hotel wird oft eine Kreditkarte zur Abdeckung der evtl. zusätzlich entstehenden Kosten verlangt (z.B. Telefongespräche, Minibar, Wäscherei), und Sie werden zur Unterschrift auf einem Blankovordruck gebeten. Wer keine Kreditkarte besitzt, muss ein Bargelddepot hinterlegen. Dies ist für Europäer ungewohnt, sollte aber nicht als Misstrauen gewertet werden, sondern als System nach amerikanischem Muster.

Wie in der Schweiz und vielen anderen europäischen Ländern ist das Rauchen in den Restaurants/Bars einiger Hotels nicht gestattet.

Zahlungsmittel

In Punta Cana werden internationale Kreditkarten fast überall akzeptiert. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US-Dollar-Noten (kleine Stückelungen). In Punta Cana kann Geld in Banken oder sogenannten "Casas de Cambio" gewechselt werden. Der Peso ist ausserhalb der Dominikanischen Republik nicht wechselbar. Zurzeit werden nur ca. 30% der eingetauschten Pesos in Fremdwährung rückgetauscht (nur am Flughafen, Umtauschbeleg erforderlich).

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit minus sechs Stunden im Sommer bzw. minus fünf Stunden im Winter. Atlantic Standard Time (Schweiz 12 Uhr, Dominikanische Republik 6 Uhr im Sommer bzw. 7 Uhr im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 14.06.2018

Ihr AngebotCHF 2'516.–
1. Reiseteilnehmer2 Erwachsene
2. ReisedatenMi, 19.09.2018 - Di, 25.09.2018
6 Nächte
3. Zimmertyp & VerpflegungDoppelzimmer (DZ)
Alles Inklusive
4. Hin- & Rückflug Zürich–Punta Cana (Eurowings), mit Transfer
Mi, 19.09.2018, 09:10 Uhr
#####
Punta Cana–Zürich (Eurowings), mit Transfer
Di, 25.09.2018, 20:15 Uhr
#####
Flugplanänderungen vorbehalten
+2'516 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 1'258.–
2. Erwachsene(r)CHF 1'258.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 2'516.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Mo, 03.09.2018
Späteste Rückreise
So, 02.12.2018
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Mi 19.09. / 6 Nächte / CHF 2'516.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung
 

Hin- & Rückflug

Hinflug / Rückflug