Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Dominikanische Republik, Samana, Las Galeras/ Halbinsel Samana

COOEE at Grand Paradise Samana

  • Strand
    Strand
    • Sandstrand
    • Liegen am Strand inkl.
  • Familie
    Familie
    • Kinderanimation 4-12 Jahre
  • Hotel
    Hotel
    • À la carte Restaurant
Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Schöne Ferienanlage, eingebettet in eine weitläufige tropische Parklandschaft mit tausenden von Palmen, die auch den weissen Feinsandstrand der Badebucht säumen.

Ort

Las Galeras/ Halbinsel Samana

Lage

  • Direkt am Strand
  • Zum Flughafen: Puerto Plata, ca. 250 km
  • Zum Flughafen: Samana, El Catey, ca. 80 km
  • ruhig, Tauchgebiet
  • Sandstrand: flach abfallend, Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei)

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 4 Sterne
  • Anzahl Wohneinheiten: 108
  • Zahlungsmöglichkeiten: American Express, MasterCard, Visa
  • modern
  • Empfang/Rezeption (24 Stunden-Rezeption)
  • Lobby
  • WLAN, kostenfrei, in der gesamten Anlage
  • Boutique
  • Poolbar
  • Liegewiese, Gartenanlage
  • 1 Pool: Süßwasser, Liegen (kostenfrei), Badetuch (kostenfrei)
  • 1 Pool: Relaxpool

Deluxe-Zimmer (DSM/D1M)

Hauptgebäude, Meerblick, 1 Bad, Dusche, WC, Bademantel (kostenfrei), Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, individuell regulierbar, Minibar kostenfrei, Auffüllung bei Anreise, Softdrinks, Mineralwasser, Safe (kostenfrei), 1 TV (Kabel-TV, Flachbildschirm), Radio, Telefon, Kaffee/Tee, Balkon oder Terrasse (möbliert)

Bungalowzimmer (B2/B3/B4)

Bungalow, Nebengebäude, Gartenblick, 1 Bad, Badewanne, WC, Bademantel (kostenfrei), Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, individuell regulierbar, Ventilator, Minibar kostenfrei, Auffüllung regelmäßig, Softdrinks, Mineralwasser, Safe (kostenfrei), 1 TV (Kabel-TV, Flachbildschirm), Radio, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert)

Bungalowzimmer-Meerblick (B2M/B3M/B4M)

Bungalow, Nebengebäude, Meerblick, 1 Bad, Badewanne, WC, Bademantel (kostenfrei), Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, individuell regulierbar, Ventilator, Minibar kostenfrei, Auffüllung regelmäßig, Softdrinks, Mineralwasser, Safe (kostenfrei), 1 TV (Kabel-TV, Flachbildschirm), Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert)

Verpflegung

  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet), Abendessen im à-la-carte-Restaurant, Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Tischwein, Bier, Säfte, Cocktails, lokale Spirituosen, Wasser, 10-2 Uhr)

Kinder

  • Kinderclub/Miniclub: 4-12 Jahre
  • Kinderdisco (kostenfrei)

Wellness gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Massagen

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Volleyball
  • Bogenschießen
  • Boccia
  • Tischtennis
  • Billard, Minigolf
  • Segeln
  • Windsurfen
  • Tagesanimation
  • Abendanimation
  • Sportanimation

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Reiten

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung5.2
Weiterempfehlungsrate92.1%
Anzahl Bewertungen1012
Hotel5.2
Zimmer4.9
Service5.2
Lage & Umgebung5.6
Gastronomie5.1
Sport & Unterhaltung4.7

Einzelbewertungen

Traumstrand mit richtigem Karibikfeeling

(51-55) September 2019

Schöne in die Jahre gekommene Hotelanlage. Wir hatten einen Bungalow mit Meerblick im Cooee Bereich gebucht, hatten aber leider nur Sicht auf den Pool. Anlage sehr weitläufig und gepflegt. Liegen (jetzt in der Nebensaison) reichlich vorhanden. Der Wasserdruck der Dusche kommt über ein starkes Tröpfeln nicht hinaus und die Dusche war schon stark angerostet. Ansonsten sehr viele nette Leute kennengelernt und viel Spass gehabt , Anlage bei unserem Aufenthalt überwiegend in deutscher Hand. Man fühlt sich wie Zuhause.

Wir kommen wieder.....

(51-55) September 2019

Sehr schöne große Hotelanlage. Mit ein paar Jahren auf dem Buckel, aber man tut alles um die Anlage in Schuss zu halten....

Pro und Contra Cooee Paradise Samana!

(41-45) September 2019

Erstmal das Pro , Traumstrand in der Karibik den besten den wir je hatten in der Karibik, das Meer ein Traum in Türkis. Palmen die Schatten spenden und schneeweiß.Infiniti Pool sehr klein aber ne Abkühlung. Wetter trotz Regenzeit super kaum Regen, wenn dann meistens Nachts. Hervorzuheben das Tepanjaki Restaurant wie bereits unten beschrieben und die Cooee Snacks. Coctails können wir nur bestätigen und als abenteuerlich beschreiben, jedesmal anders . Da fehlt ein Konzept, welches in der Management Ebene in Angriff genommen werden muss. Bar Chef? Coctails sollten auch das Auge ansprechen. Zudem in zwei Wochen keine Strohhalme vorhanden. Das Thema Handtücher war bei Abreise ebenfalls zu beobachten, es muss bei Anreise Towel Karten geben , die dann wieder bei Abreise abgegeben werden . Es liegen bei Anreise zwei Badetücher im Zimmer und müssen aber bei Abreise an der Cooee Rezeption wieder abgegeben werden , dort erhält man dann zwei Towel Karten. Nur als Tipp, denn es mußten einige Urlauber 30 Dollar bezahlen , da sie die Handtücher einfach an der Cooee Rezeption abgegeben haben ohne Towel Karten erhalten zu haben. Wir fühlten uns trotz allem dort sehr wohl und man muss Abstriche und vieles mit Humor nehmen, es ist eben Karibischer Standard und kein Europäischer. Liegen waren immer ausreichend vorhanden und zur jeder Uhrzeit Liegen frei, leider gibt es natürlich immer die Liegen Reservierer wie überall wo Deutsche Urlaub machen. Tip Zigaretten im Flieger holen da Flughafen Samana kein Duty Free bei Anreise hat und in Las Galeras eine Stange ca 50 Dollar kostet oder eine Packung im Hotel Shop 8 Dollar kostet. Ebenfalls zu empfehlen das El Capito, eine Bar etwas überhalb des Hotels rechts am Strand entlang ca 30 min zu Fuß und man sollte gut zumFus sein, da es uneben ist und Steigungen hat, aber dort angekommen , eine tolle Atmosphäre herscht mit grandioser Aussicht und leckeren Drinks und Sea Food. Preislich etwas höher . Unser Fazit: viele kleinere Mängel die sich leicht beheben lassen würden um den Urlaub noch unvergesslicher machen würden. Das Management wäre gefragt . Sollte es sich etwas verbessern , kommen wir gerne wieder ins Cooee Grand Paradise Samana.

Hotel hat schon bessere Zeiten gesehen

(51-55) September 2019

Am Empfang wird nur schlecht deutsch gesprochen - unsaubere hellhörige Zimmer Pool Anlage schmutzig Personal im Hotel teilweise lustlos Reiseleitung vor Ort schlecht teilweise kein warmes Wasser oder auch mal kein Wasser auf dem Zimmer Abendverpflegung wenig Auswahl schmutzige Liegen am Strand

Sehr schönes Hotelresort,leider mit Mängeln!

(56-60) September 2019

Das wunderschöne Resort ist mit vielen Pflanzen und Palmen angelegt und hat einen traumhaft schönen Strand wo jeder sein Platz findet und wir uns trotz einiger Mängel sehr wohl gefühlt haben.Zum Essen,es war immer etwas dabei was sehr gut geschmeckt hat.Etwas mehr Obst statt Kuchen wäre für mich etwas schöner gewesen,ist aber Ansichtssache. Was ich zu kritisieren hätte,war der zu meist zum Frühstück eingeschenkte lauwarme Kaffee.Wackelnden Tische,Bierdeckel,leider gab es keine sonst hätte ich damit Abhilfe geschafft.Oder das zumeist die Tische von Vorgängern noch nicht abgeräumt waren.Kann aber aufgrund Personalmangel liegen,da dort überwiegend nur 1 bis 2 Personen vom Servicepersonal eingesetzt worden waren. Die 2 Pools sind sehr schön angelegt,wurde aber nur einmal genutzt,da der Strand absolut Klasse war.Die etwas größere Badewanne im Cooeebereich zähle ich jetzt nicht als Pool dazu. Das Zimmer (1156)mit Meerblick war bei uns schon etwas abgewohnt,Safe mit Schlüssel und losen Zylinder. Dusche lief so schlecht ab,das fast das Wasser am Rand überlief.Aber damit kann ich in diesen Land gut leben.Weil ausser einigermaßende Sauberkeit das wichtigste auch bequeme Betten sind,wo wir sehr gut darin geschlafen haben.Zur Info,man benötigt einen Adapter für die Steckdosen.Bei uns befanden sich nur im Badezimmer 2 Steckdosen.wobei sich nur eine durch die eng aneinander liegenden Steckdosen nutzen ließ.Aber egal,wir kamen auch damit gut aus.Was aber überhaupt nicht ging,das die Eingangstür so schief hing.Hatte zu Folge das der Schnapper vielleicht gut 1 mm in das Schloß ging.Ein leichter Stoss von aussen reichte aus,das die Tür aufging.Nachdem wir kurze Zeit später vom Strand kamen und das Zimmer vom Reinigungspersonal offen gelassen vorfanden,weil die Tür nicht richtig zugezogen worden war,war es an der Zeit diesen Mangel aufzuzeigen. Nach meiner Reklamation hin kam kurze Zeit später zur unserer Erleichterung jemand vorbei,war aber für Ihn in Ordnung und haute Gleichgültig zu unseren Entsetzen wieder ab.Tags darauf noch einmal hin zum Cooeebereich,diesmal war der andere Mitarbeiter von der Frühschicht etwas pfiffiger,verstand um was es ging und erledigte die Arbeit mit einfachen Mitteln zu unserer Zufriedenheit.Leider hielt das Glück nicht lange an,den ich verlor mein Cooeearmband beim Baden und der Manager Samuel verlangte doch glatt 50 $ für ein neues Band.Konnte aber nachweisen,das meines nicht mit einer Zange im Gegensatz zu anderen Gästen beim einchecken befestigt worden war. Nach einigen hin und her bekam ich doch noch ein neues Armband ohne zu bezahlen.Der kleine Mitarbeiter im Cooeeservicebereich bekleckerte sich auch nicht mit Ruhm,da er beim 3.Anliegen von mir schon die Augen verdrehte.Das ausgerechnet an der Bar im Cooeebereich die bestellten Drinks im Gegensatz zu anderen Poolbars die Zusammensetzung ziemlich Abenteuerlich waren,haben wir wie auch andere Gäste mit Humor gesehen.Bis zur Abreise war eigentlich alles wieder gut.Beim auschecken sollten wir die Badehandtücher die wir bei der Anreise im Zimmer vorgefunden haben,allerdings bei der Rezeption abgeben.Das führte bei vielen der über 150 Gäste die auch an diesem Tag abreisten für reichlich Ärger. Ein Hinweis bei der Anreise hätte besser Abhilfe geschafft und alles wäre bis zum Schluss gut gewesen. Mein Fazit,wer in diese Länder reist kann nicht mit Perfektion rechnen.Trotz einiger Mängel und Ärger haben wir doch einen schönen Urlaub verlebt.Diese aufgezeigten Probleme so glaube ich, sind von den Abläufen hauptsächlich in der Management Ebene zu sehen,sonst hätte dieses schöne Resort mind.10 % mehr Kundenzufriedenheitspunkte.

Skeptisch gewesen, aber total possitiv überrascht

(56-60) September 2019

Das Hotel selbst hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Es wird aber ständig repariert und renoviert. Man muss halt einsehen in welchen klimatischen Verhältnissen wir uns da befinden, und da tun die schon alles Mögliche. Hier und da blättert halt mal die Farbe ab(na und). Für uns kein Kritikpunkt. Wir hatten den Cooee-Bereich gebucht und das war die richtige Entscheidung. Man hat halt einfach noch mehr Annehmlichkeiten eines Extrapools, Barbereich mit Zusatzessensmöglichkeiten,Liegeflächen usw. Uns war es den Aufpreis wert.

Tolles Hotel mit Vielen Schwachstellen

(41-45) September 2019

Aufgrund der vielen positiven Bewertungen haben wir uns dieses mal für das Grand Paradise Hotel in Samana entschieden. Wir sind nicht das erste mal in der Dominikanischen Republik und haben natürlich auch kein 4-5 Sterne Hotel erwartet. Die Lage des Hotels ist wirklich traumhaft schön, insbesondere die zum Hotel dazugehörige Badebucht wirklich toll. Auch die weitläufige Anlage des Hotels mit den vielen Grünbestand an Palmen ist top. Man muss wissen, das das Hotel in eine 3-Klassen-Gesellschaft unterteilt ist. „Deluxe“ bedeutet dort Standartzimmer. Diese sind zwar frisch renoviert, aber die Möbel sind schon sehr in die Jahre gekommen und abgewohnt. Die Gäste im Deluxe Bereich erhalten außerdem minderwertigen Alkohol. Da uns das Ambiente dort nicht zugesagt hat, haben wir die nächst höhere Kategorie „Premium“ gebuchte. Die Premium Zimmer liegen etwas weiter zum Strand und die Häuser wurden dort neu erbaut. Wlan und Safe ist hier inklusive. Hier müssten wir einmal das Zimmer wechseln und haben an der Rezeption reklamiert. Im ersten Zimmer waren Flecken an der Gardine ist und der Wasserhahn war lose. Im Zweiten Zimmer roch es etwas nach Schimmel und die Klimaanlage funktionierte zunächst nicht. Außerdem fehlte der Radiowecker, das Bügeleisen und Brett. Für 300€ die wir für Premium draufgezahlt haben, sind wir mehr als enttäuscht. Es gibt dort einen Premiumpool und eine Poolbar. Dort sind zwar die Getränke etwas besser, aber es gibt keine Gläser, sondern nur Plastikbecher. Auch Strohhalme für die Cocktails gibt es nicht. Die erste Woche unseres Urlaubes gab es keinen Cappuccino, weil vom Hotel nicht rechtzeitig neu bestellt wurde. Das Wasser des Premium-Pools ist trüber als das vom Hauptpool, weshalb wir lieber den Standartpool benutzt haben. Was gar nicht geht, ist die Trennung beim Frühstück, Mittag- und Abendessen von Cooee Gästen. Cooee ist die höchste Katorigie dort. Dazu muss man wissen das das Essen das gleiche ist, die Gäste aber strikt voneinander getrennt werden. Da wir dort nette Bekanntschaften , welche Cooee gebucht hatten kennengelernt haben, war es uns somit nicht möglich am Tisch zusammen zu sitzen. Das Essen empfanden wir als sehr gut. Die Auswahl ist groß und die Qualität der Speisen hervorragend. Die abendliche Animation war langweilig und wenig spektakulär. Die Animateure dort sind aber trotzdem sehr nett und geben sich Mühe einen zu unterhalten. Das Personal empfanden wir dort als sehr gemischt von der Freundlichkeit her. Es gab dort Mitarbeiter die ständig ein Lächeln auf den Lippen hatten,mit Freude bei der Arbeit waren und sich sogar noch nach Tagen unsere Namen gemerkt haben. Andererseits gab es auch welche, die ständig grimmig geguckt haben. Besonders schlimm empfanden wir ein Mitarbeiter beim Mittagssnack. Dieser hat uns dermaßen böse angeguckt, weil wir abends Essen dort geholt haben und hat uns mit seinen Blicken auf Schritt und Tritt sehr grimmig angeschaut und beobachtet, das wir uns dort sehr unwohl gefühlt haben. Achtung, Reservieren für die a la Carte Restaurants geht nur morgens beim Frühstück. Später ist ein Reservieren nicht mehr möglich. Schöner ist es hier wohl im Februar, wenn die Wale in der Bucht zu sehen sind. Insgesamt hat das Hotel aber unsere Erwartungen leider nicht erfüllt, da es uns noch etwas zu ruhig ist und es auch viele Kleinigkeiten zum verbessern gibt.

Traumurlaub

(56-60) August 2019

Traumhafte Lage. Service lässt etwas zu wünschen übrig. Man sollt aber berechnen, dass ist Ihre Mentalität. Sie strahlen eine Ruhe und Fröhlichkeit aus.. Wir kommen wieder.

Dieses Hotel nicht mehr!!

(46-50) August 2019

Das Hotel hat einen sehr schönen Strand bzw. tolle Lage. Das Personal ist sehr unorganisiert und sehr unfreundlich. Zimmer sehr verwohnt und Handtücher bzw. Bettwäsche schmutzig. Viele einfach strukturierte deutsche Gäste (Alkohol ab 9 Uhr) dementsprechend werden die Liegen ab 5 Uhr Morgens mit Handtücher belegt. Viele Kleinkinder dementsprechend ist das Buffet und der Speisesaal verwüstet, zu den normalen Essenszeiten.

Tolle Anlage mit Schwachstellen

(26-30) August 2019

Das Hotel im Allgemeinen ist in Ordnung. Es ist eine riesige Anlage, aus vielen kleinen Häusern und Bungalows. Was uns eher gestört hat, ist der unterirdische Service und die "schlechte" Laune die viele Kellner an den Tag legen...Die Lage ist perfekt, wenn es nicht stört, dass man "eingesperrt" in der Hotelanlage ist.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

In der Region um Samana herrscht tropisches Klima. Demzufolge sind die Luft- und Wassertemperaturen ganzjährig hoch. Am meisten Regen fällt in Samana zwischen Mai und Oktober. Die Hurrikan-Saison dauert etwa von Juni bis November, wobei die Wahrscheinlichkeit im September und Oktober am höchsten ist.

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Las Terrenas

In diesem ehemaligen Fischerdorf auf der Nordseite der immergrünen Halbinsel Samana finden Sie weisse Traumstrände mit herrlichen Kokospalmen und ein ruhiges, azurblaues Meer. Heute ist Las Tarrenas eine quirlige Küstenstadt mit bunter, karibischer Atmosphäre. Der traumhaft schöne Palmenstrand Playa Bonita ist von Las Tarrenas zu Fuss erreichbar. Der Strand Punta Popy eignet sich hervorragend zum Kitesurfen. Erleben und geniessen Sie die ursprüngliche Natur der Karibik! Entfernung zum Flughafen Puerto Plata ca. 3 Stunden bzw. 175 km. Entfernung zum Flughafen Samana ca. 25 km.

Las Galeras

Im ursprünglichen Fischerdorf gibt es die schönsten Sandstrände von Samana, die vor allem an den Wochenenden sehr beliebt sind. Las Galeras liegt am Ende der Halbinsel direkt an der Bahia de Rincon, eingerahmt vom Cabo Babron im Westen und vom Cabo Samana im Osten. Der Hauptstrand Playa Grande ist ein herrlicher Badestrand mit weissem Sand, gesäumt von Kokospalmen. In der nahen Umgebung befinden sich wunderschöne einsame Buchten - geniessen Sie die paradiesisch schöne Landschaft. Entfernung zum Flughafen Puerto Plata ca. 4 Stunden bzw. 225 km. Entfernung zum Flughafen Samana ca. 75 km.

 

Samana

Mit vollem Namen heisst die Provinzhauptstadt im Süden der Halbinsel Santa Barbara de Samana. Vorgelagert liegt die kleine Insel Cayo Virgia, die über eine lange Fussbrücke erreichbar ist. Im Hafen ankern zahlreiche Fischerboote, Segel- und Hochseeyachten. Zum Shopping finden Sie an der Strandpromenade Souvenirläden und Boutiquen, oder besuchen Sie den typisch dominikanischen Markt in Samana mit Lebensmitteln, Rum, Musik und typisch dominikanischen "Arzneimittelchen". Das Nachtleben in den bei Einheimischen und Touristen gleichermassen beliebten Bars und Clubs in Samana beginnt kurz vor Mitternacht. Lassen Sie sich von den ansteckenden Rhythmen des Merengue mitreissen! Entfernung zum Flughafen Puerto Plata ca. 3.5 Stunden bzw. 200 km. Entfernung zum Flughafen Samana ca. 48 km.

Auskunft

Dominikanisches Fremdenverkehrsamt
Hochstrasse 54
D-60313 Frankfurt/Main
Tel.: +49 69 91 39 78 78
Fax: +49 69 28 34 30
E-Mail: germany@godominicanrepublic.com
Internet: www.godominicanrepublic.com

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise in die Dominikanische Republik (nach Samana) für einen Aufenthalt bis 60 Tage einen gültigen Reisepass, welcher noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Bei einem Aufenthalt ab 31 Tagen wird eine Ausreisesteuer in der Höhe von DOP 800 fällig, die vor Ort zu bezahlen ist. Touristenkarten sind seit 25. April 2018 im Flugpreis inkludiert und müssen nicht mehr im Voraus bezogen werden.
Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Weitere Informationen zu Samana finden Sie auf der Website des EDA.

Flugdauer

Schweiz - Puerto Plata mit Umsteigen in Deutschland entspricht je nach Verbindung einer Reisezeit von etwa 13 bis 16 Stunden.

Landeswährung

Dominikanischer Peso (DOP). Zirka CHF 1.00 = DOP 50.53

Nebenkosten

Die Nebenkosten in den Hotels sind in etwa mit den Preisen in der Schweiz gleichzusetzen. In einheimischen Restaurants und Bars gibt man ca. 50% weniger aus.

Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. In den Hotels und Touristenzonen meist gute Verständigung in Englisch.

Springbreak

Zu den US-amerikanischen Ferienzeiten (speziell von Februar bis April und Mai bis Juli) kann es wegen Schülern, die ihre Abschlussfahrt machen - den sogenannten "Springbreakern" - in vielen Hotels zu Lärmbelästigungen kommen.

Strom

110 Volt, ein Adapter für amerikanische Flachstecker ist erforderlich. Geräte, die man nicht auf 110 Volt umstellen kann, können trotz Adapter nicht verwendet werden.

Telefonvorwahl

In die Dominikanische Republik: +1 809. In die Schweiz: +41.

Trinkgelder

Für alle Dienstleistungen sind Trinkgelder üblich. Auch wenn in Restaurants bereits 10% Trinkgeld in den Preisen enthalten ist, sollte man zusätzlich je nach Leistung 10-15% Trinkgeld (ausschliesslich in Landeswährung) geben. Zimmermädchen erwarten ca. DOP 50 pro Tag, Gepäckträger erhalten pro Gepäckstück etwa USD 1 bzw. DOP 35.

Wichtige Hinweise

Grundsätzliches Einfuhrverbot besteht für Lebensmittel, Obst, Betäubungsmittel und Waffen.

An der Rezeption im Hotel wird oft eine Kreditkarte zur Abdeckung der evtl. zusätzlich entstehenden Kosten verlangt (z.B. Telefongespräche, Minibar, Wäscherei), und Sie werden zur Unterschrift auf einem Blankovordruck gebeten. Wer keine Kreditkarte besitzt, muss ein Bargelddepot hinterlegen. Dies ist für Europäer ungewohnt, sollte aber nicht als Misstrauen gewertet werden, sondern als System nach amerikanischem Muster.

Wie in der Schweiz und vielen anderen europäischen Ländern ist das Rauchen in den Restaurants/Bars einiger Hotels nicht gestattet.

Zahlungsmittel

Internationale Kreditkarten werden in Samana fast überall akzeptiert. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US-Dollar-Noten in kleinen Stückelungen. Geld kann in Samana bei Banken oder sogenannten "Casas de Cambio" gewechselt werden. Ausserhalb der Dominikanischen Republik ist der Peso nicht wechselbar. Zurzeit werden nur ca. 30% der eingetauschten Pesos in Fremdwährung rückgetauscht (nur am Flughafen, Umtauschbeleg erforderlich).

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit minus sechs Stunden im Sommer bzw. minus fünf Stunden im Winter. Atlantic Standard Time (Schweiz 12 Uhr, Dominikanische Republik 6 Uhr im Sommer bzw. 7 Uhr im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 21.02.2019

Badeferien (Flug & Hotel)
Ihr Angebot
Klassisches Pauschalangebot
Klassisches Pauschalangebot
  • Starkes Angebot zum besten Preis
  • Für jeden Franken gibt es einen Superpunkt
  • 30% Anzahlung, Restzahlung 1 Monat vor Reisebeginn
  • Gegen Rechnung oder Kreditkartenzahlung ohne Gebühr
  • Meist geringe Änderungs-/Stornokosten bis 1 Monat vor Reisebeginn
CHF 2'820.–
+2'820 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 1'410.–
2. Erwachsene(r)CHF 1'410.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 2'820.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Do, 21.11.2019
Späteste Rückreise
Mi, 19.02.2020
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: So 08.12. / 7 Nächte / CHF 2'820.–

     

    Zimmertyp & Verpflegung

    Zimmertyp
    Verpflegung
     

    Hin- & Rückflug

    Hinflug / Rückflug