Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Malediven, Baa Atoll

Coco Palm Dhuni Kolhu

Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Ort

Baa-Atoll

Lage

  • Transfer per Wasserflugzeug, Dauer 45 Minute/n
  • Sandstrand: Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei)

Ausstattung

  • Anzahl Zimmer: 98
  • Zahlungsmöglichkeiten: American Express, MasterCard, Visa
  • Empfang/Rezeption
  • WLAN, kostenfrei, in der gesamten Anlage
  • Öffentliches Internetterminal, kostenpflichtig
  • Boutique, Souvenirshop
  • Bücherei
  • Cowrie, Buffetrestaurant
  • Cornus, À-la-carte-Restaurant: asiatische Küche
  • Café, hoteleigene Strandbar, Bar

Beachvillen

kombinierter Wohn-/Schlafraum, Bad, Tageslichtbad, Dusche, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (B2/B1/B2R)

Oceanfront-Villen

direkt am Meer, ohne Strand kombinierter Wohn-/Schlafraum, Bad, Tageslichtbad, Dusche, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (VI2/VI1/VMR)

Sunset-Beachvillen

Sonnenuntergangsseite, kombinierter Wohn-/Schlafraum, Bad, Dusche, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel, privater Pool auf der Terrasse (B2A/B1A/BUR)

Deluxe-Villen

kombinierter Wohn-/Schlafraum, Doppelbett (Kingsize), Bad, Tageslichtbad, Dusche und Badewanne, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Privatpool, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZL/DAL/DZR)

Lagoon-Villen

auf Stelzen in der Lagune gelegen, Meerblick, kombinierter Wohn-/Schlafraum, Doppelbett (Kingsize), Bad, Dusche, Whirlwanne, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Musikanlage, Internet (WLAN, kostenfrei), Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Privatpool, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (WV2/WV1/WBR)

Verpflegung

  • Halbpension: Frühstück (Buffet). Abendessen (Buffet)
  • Vollpension: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet)
  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Bier, Säfte, Hauswein, 10 bis 0 Uhr), täglich eine Flasche Kokosnusswasser auf dem Zimmer. Snacks (15 bis 17 Uhr). Schnorchelausrüstung, nicht motorisierte Wassersportmöglichkeiten und 1x pro Aufenthalt 1 Ausflug zum Fischen ohne Gebühr

Wellness Gegen Gebühr

  • Wellness-Center
  • Massagen

Sport & Spass Inklusive (Teils Fremdanbieter)

  • Beachvolleyball, Volleyball
  • Tischtennis, Badminton
  • Billard, Darts
  • Fitnessraum
  • Yoga
  • Abendanimation, mehrmals wöchentlich

Sport & Spass Gegen Gebühr (Teils Fremdanbieter)

  • Wasserski
  • Kanu
  • Windsurfen
  • Verleih von Tennisausrüstung
  • Tauchen (gehört zur Anlage oder örtlicher Anbieter)

Tipps & Hinweise

  • Das Hotel ist offizieller Partner des Olive Ridley Project, das sich für den Schutz der Schildkröten einsetzt
  • Unser Geschenk zur Hochzeit: Bestimmte Zimmertypen (B2R, VMR, BUR, DZR, WBR) sind für Hochzeitsreisende an bestimmten Terminen zum Vorzugspreis buchbar. Ausserdem erhalten Sie bei Buchung der Honeymoon-Zimmer: Willkommenscocktail. 1 Flasche Hauswein, Obstkorb und romantische Bettdekoration. 1 romantisches 3-Gänge-Candle-Light-Dinner. Gäste in den Sunset-Beach-Villen (BUR) und den Deluxe-Villen (DZR) erhalten zusätzlich 10% Ermässigung auf Anwendungen im Spa. Gäste in den Lagoon-Villen (WBR) erhalten zusätzlich 1 Flasche Champagner, 1 Kinoabend mit Wein und einen Sunset Cruise Ausflug

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung5.6
Weiterempfehlungsrate96.2%
Anzahl Bewertungen148
Hotel5.6
Zimmer5.7
Service5.7
Lage & Umgebung5.6
Gastronomie5.9
Sport & Unterhaltung5

Einzelbewertungen

Ursprünglich, Malediventypisch und Ruhig

(31-35) June 2018

Dies war meine dritte Reise auf die Malediven, bisher habe ich Angaga und Safari besucht und kann diese als Vergleich heranziehen. Ruhige, Traumhafte und saubere Barfußinsel mit Typischem Maledivischen Flair. Leider leidet die Insel an einigen Stellen unter starker Erosion welche mit Sandsäcken und einem Boot versucht wird zu begrenzen. Die Lage des Bungalows entscheidet hier wie der Urlaub wird, es gab einige Bungalows in welchen wir hätten nicht wohnen wollen. Einige sind auch derzeit gesperrt und werden renoviert. Das Hausriff ist stark von der Bleiche betroffen und es gibt nur wenige schöne Abschnitte. Wir haben am Hausriff keinen Großfisch gesehen nur ab und an einen Weißspitzenriffhai, sonst waren jedoch alle Verdächtigen anzutreffen (Drücker, Falter, Papagei, Muränen, täglich Delfine) Trinkgelder so habe ich das Gefühl werden dort nicht so gern gesehen wie bisher bekannt, wir hatten reichlich Schokolade für die Angestellten mit und ebenso Trinkgeld. Vom Trinkgeld haben wir einiges wieder mitgenommen. War das zweite mal im Juni und das Wetter war spitze. Es gab 5x Regen in 10 Tagen davon 3x Nachts und sonst nur kurze Schauer. Alles in allem hat es uns sehr gut gefallen.

Wir kommen wieder !!!!!

(61-65) June 2018

Wir waren zum zweiten Mal auf der Insel. Absolute Erholung. Das Essen und alle Mitarbeiter sind super. Wer Ruhe sucht ist hier genau richtig.

Ruhe... Gelassenheit... Traum...

(36-40) May 2018

Reise mit 2x Erwachsenen und 1x 11-Jähriger, ALLES INCLUSIVE, Pfingsten 2018 . Inselhotel. Keine Einheimischen. 98 Villas rund um die Insel. Insel 660m lang 290 m breit. Alle Wege in jegliche Richtung führen durch dichten Dschungel, ist auch gut so ;). Sonstige Touristen trifft man auf den Wegen und auch sonstwo erst mit sehr viel Glück. Die Allermeisten sieht man nur zu Mittag und/oder zum Abendessen, dabei auch ohne jeglichen Anschein von Massen und Stress. Bei jeder Mahlzeit wird man zum Tisch begleitet, die Speisen werden nach kurzer Wartezeit von ca. 3 min auf dem Teller frisch serviert. Wetter kann man nicht bestellen, so wie die früheren Rezensionen beschreiben... Pfingsten 2018 - ohne Sandsäcke, obwohl dies die Regenzeit wäre. Wir konnten auch die Insel zu Fuß ohne weiteres gut umrunden, und unseres Pool in der Delux-Villa hat uns gegen die Hitze immer wieder gerettet. Der Riff zum Schnorcheln war auch bei der Türe... "Hünnerleiter", wie früher in den Rezensionen beschrieben, gab es auch, und es war auch Sandpumpenboot da, dass die Strände wieder richtet, dabei bekommt man nicht viel mit davon. Am Strand gibt es Watersport-Bude->ACHTUNG -> Diese gehört nicht zum Hotel, wir haben mit denen schlechte Erfahrung gahabt -> trotz Reservierung und gutes Wetter für Schnorcheln hatten die Jungs dem Anschein nach keine Lust uns daraus zu fahren gehabt... => Alles nur über Hotel buchen!!! ... Spa mit allem drumm und drann und auch Sportaktivitäten mit Extra Kosten ist auch gegeben. INSBESONERE BEDANKEN WIR UNS BEI DER REZEPTIONSDAME AYSULU. VIELEN DANK AYSULU!!! Als alles inclusive Kunden hatten wir nach check out um 12:00 auch das Mittagsessen um 14;00 und auch Getränke und Snacks an der Bar bis wir um ca. 15:45 zum Boot von der Insel abgeholt wurden!!!

....einfach schön und sehr erholsam.....

(46-50) May 2018

Das Resort ist von unzähligen Palmen bestimmt....obwohl es für Malediven Inseln eine für uns eher grössere Insel war sind wir, ausser bei den Mahlzeiten, nicht häufig anderen Gästen begegnet. Die Gastfreundlichkeit ist sehr, sehr hoch. Kein Wunsch scheint nicht erffüllbar.

Schön, aber ...

(51-55) March 2018

Wir waren hier 9 Tage bevor wir (geplant) die Insel gewechselt haben. Alles in allem war es sehr schön. Die Menschen sehr, sehr freundlich und das Essen wunderbar. Leider ist die Rückseite der Insel schlecht begehbar und wer dort einen Bungalow hat, hat wohl wenig Freude. Das Meer hat sich seinen Teil geholt. Damit das besser wird, hat das Hotel eine schwimmende Maschine angeschafft mit der der Sand von der schönen Sunset-Set zur Rückseite transportiert wird und auch der Einstiegsbereich zu den Wasserbungalows aufgefüllt wird. Das hat zum Nachteil, daß wir tagelang lange, dicke, schwarze, hässliche Rohre die mit orange leuchtenden Schwimmern an der Wasseroberfläche gehalten wurden, ansehen mussten. Muss das gerade in der Hauptferienzeit (Osterferien) gemacht werden? Der Lärm dazu blieb uns zum Glück, erspart - sie waren erst im Aufbau. Schön war das nicht anzusehen! Die größte Frechheit was das Auschecken. Wir beglichen unsere Rechnung, gaben den Schlüssel ab und: fertig. Kein "danke, daß Sie auf unserer Insel waren", oder "wir hoffen Sie hatten einen schönen Aufenthalt", noch nicht mal nach einer Rückmeldung/Bewertung wurde gefragt. Die haben es offenbar nicht nötig und es würde uns nicht wundern wenn dieses (schöne) Resort weiter in der Bewertung fällt. Das Hausriff ist spärlich, aber wir hatten den Eindruck, daß die schöne Unterwasserwelt der Malediven überall arg angeschlagen ist. Grundsätzlich ist der Preis der hier (und für andere Maledivenresorts) aufgerufen wird, schon überzogen. Das weiß man wenn man dort hinfliegt, aber die Frage ist, ob wir nochmal auf die Malediven fliegen werden - eher nicht. Ins Coco Palm sicher nicht, es gibt auch noch andere, schöne(re) Inseln bzw. Urlaubsziele.

Einmal und nie wieder diese Insel

(31-35) March 2018

Ja wo fang ich an... niemals eine Deluxe Villa buchen und die Beach Villen von Hausnummer 2-60 ein großer Unterschied. Beach Villa von 2-26 top.sunset Seite .. dann 27-29 Mega schlecht, man muss über eine Hühnerleiter ins Wasser... auch alle Wasser Villen nur durch erklimmen der Sandsäcke zum Beach möglich (es sei denn man geht durch die Insel) dann sind die Beach Villen von 30-57 ok von 57-60 Horror, kein Strand ... zum Wasser kommt man nur durch erklimmen der Sandsäcke. Leider hat hier die Natur schon extrem eingegriffen... durch den Anstieg des Meeresspiegel. Wir haben eine Deluxe Villa gebucht und bekamen das Haus 61. von 61-77/78 kein Strand zum Wasser kommt man über Sandsäcke oder einer Hühnerleiter (ich schwanger, meine Tochter 2 Jahre ) sorry überhaupt nicht akzeptabel. Deluxe Villa von 78-86 ok zwar nicht viel Strand aber keine Sandsäcke und keine Hühnerleiter. Wir haben uns beschwert und zum Glück am nächsten Tag das Haus 82 bekommen... übrigens gleicher Preis. Hier ziehen wohl einige Leute um... die Bungalows mit den Sandsäcken werden wohl täglich neu belegt und schnell wieder abgegeben, also die Möglichkeit an so einem Haus zu geraten ist sehr hoch... man kann zwar recht schnell umziehen, aber 1-2 Tage Urlaub gehen dabei drauf...wir haben die ersten 24 sdt in gepackten Koffern da gesessen ... zwar die Insel erkundet und im eigenen Pool (was echt toll ist) gesessen... aber nach 20 sdt Anreise möchte man einfach nur angekommen sein... und das war erst am nächsten Tag im schönen Bungalow der Fall... Im groben und ganzen war es ok, da es aber viel viel schönere Inseln auf den Malediven gibt, werden wir hier definitiv nicht mehr hin kommen. Man sollte diese Bungalows erst gar nicht mehr vermieten... oder für viel viel weniger Geld und das die Leute vorher darüber informiert werden. Denn wer auf die Malediven fliegt, möchte es perfekt ... hier nicht der Fall ... die Insel kann man auch nicht umlaufen, es sei denn, man ist nicht schwanger, alt , fit zu Fuß und kein kleines Kind dabei ... und Lust aufs erklimmen der Sandsäcke .

Traumurlaub

(46-50) February 2018

Die Wasserbungalows sind wunderschön gelegen. Gestaltung und Ausstattung fügen sich sehr schön ins naturbelassene Gesamtbild der Insel.

Absoluter Traumurlaub!!

(31-35) December 2017

Es war unser erster Urlaub auf den Malediven und wir sind mehr als positiv überrascht von den Traumständen, der Freundlichkeit der Mitarbeiter, der Sauberkeit in allen Bereichen, dem leckeren sowie abwechslungsreichen Essen und der einzigartigen Atmosphäre. Wir werden definitiv nochmal auf diese Trauminsel verreisen!

Gute Erholung, gutes Essen, mit Abstrichen....

(46-50) December 2017

Aufgrund der Kritiken entschieden wir uns für eine Sunset Beach Villa, was auch eine gute Enscheidung war, denn die Lage war sehr gut. Direkt in Nähe der Beachbar, nah zum Restaurant und zur Tauchschule. Sehr schöner, breiter, weißer Sandstrand. Hier war zwar viel Bootsverkehr, hat aber nicht gestört, es gab immer was zu gucken. Die andere Inselseite war weniger schön, hier nicht soviel und kein breiter Strand vorhanden. In den ganzen 2 Wochen war dies auch die Windseite, wir waren froh, daß wir auf der Sunset-Seite waren. Die Einrichtung des Bungalows war aber schon sehr in die Jahre gekommen, einfach und zweckmässig. Teilweise liessen sich Schubladen nicht richtig oder nur mit Gewalt öffnen, Türriegel gingen auch nicht richtig. Die Fotos im Internet sagten etwas anderes. Viel Luxus kann man hier generell nicht erwarten. Leider konnte man bei Regen nicht richtig auf der Terrasse sitzen, da das Dach etwas kurz war. Abstand der Villen war gut, auch Abstand der Liegen am Strand, immer getrennt mit Büschen dazwischen. Ich würde allerdings Villa 9 und 10 meiden, denn dort hat NULL Privatsphäre, denn dort keine Trennung mit Büschen, Nachbar liegt direkt 1 Meter neben einem. War auch ein Grund, daß einige umgezogen sind. Im Zimmer Wasserkocher vorhanden mit Tee und Kaffee. Jeden Tag 2 Literflaschen Wasser aufs Zimmer. Moskitonetz vorhanden. Unser Roomboy war super nett und hat alles toll gemacht. Wir hatten Halbpension gebucht, was auch gut war. Beim All Inklusive Programm war die Getränkekarte eine andere als die, wo man alles extra bezahlt. Entsprechend gering war die Cocktailauswahl. Aber gut, das mag vielen ja reichen. Bei Wein, Bier, Wasser und Softdrinks ist das ok. Hätten wir AI gehabt, hätten wir unsere Lieblingscocktails sowieso extra zahlen müssen. Pro Cocktail 16 Dollar, ein Glas Wein 9 Dollar, Cola 4,50 Dollar, Coco Palm Water der Liter 3,50 Dollar. Das Essen im Restaurant war wirklich sehr gut. Wir hier nichts findet, ja dann weiß ich auch nicht. Jeden Tag abends Sushi, tolle Vorspeisen, viel frisch gebratener Fisch, leckere Desserts. Der Koch stand immer da, hat die Leute begrüsst, ihnen die Sachen erklärt, wirklich sehr nett. Frühstück auch gut, lecker die frischen Pancakes oder Waffeln, auch das Omelette war super. Schön war auch der Welcome Coctail Empfang im "Garden", mit leckeren Dinks und Häppchen, hier hat man sich richtig ins Zeug gelegt und konnte nett mit einigen Mitarbeitern reden. Was mich allerdings oft erstaunte, waren die Manieren, die einige Gäste so an den Tag legten, sowas habe ich (und ich war oft auf den Malediven) in der Art so häufig nicht erlebt. Es wurde schon am Buffet teilweise gegessen oder sich Sachen in den Mund gesteckt. Weggedrängt wurde man auch schon mal bzw. es wurde sich gern frech vorgedrängelt. Leute saßen teilweise im Schneidersitz auf den Stühlen, warfen auch mal ganze Brotscheiben raus zu den Vögeln. Aber am schlimmsten war der Handywahnsinn - fast an jedem Tisch piepste und bimmelte es, es gab Leute, die skypten und telefonierten während des Essens oder liefen sogar auf ihr Handy starrend zum Buffet, so daß es beinahe oft Zuammenstöße gab. Vielleicht wäre hier mal ein Hinweis im Restaurant angebracht, daß die Handys auf leise geschaltet werden? Im Großen und Ganzen haben wir uns gut erholt. Ich hätte hier gern 3,5 Sterne gegeben. Allerdings muß ich sagen, daß ich soviel Unfreundlichkeit bei den Angestellten selten erlebt habe. Es gab natürlich auch Ausnahmen, und es gab auch einige sehr nette Angestellte, die konnte man aber an einer Hand abzählen. Die Angestellten an der Rezeption waren wirklich sehr unfreundlich. Auch die beiden osteuropäischen Damen, kein Lächeln, wirklich nichts. Der Angestellte, der uns zum Schluß abkassiert hat, der sprach kaum richtig Englisch, nuschelte total, fragte nicht einmal, ob es uns gefallen hat, wirklich nichts! Sowas hab ich selten erlebt. Im Restaurant ein Koch auch besonders unfreundlich, sagte weder bitte noch danke, wenn er einem den Teller reichte oder man ihm den Teller gab. Er sagte NICHTS. Ein anderer Restaurantmitarbeiter gab prinzipiell nur Männern die Hand, auch wenn die Frau mit daneben stand. Das mag ja im Islam so üblich sein, allerdings in der Hotelbranche , wo man mit Urlaubern zu tun hat, fand ich das ein Ding. Dann soll er es ganz lassen und lieber keinem die Hand geben. Die Leute, die die Teller abräumten, sagten auch kein Wort, weder bitte noch danke, guckten nur mürrisch und unfreundlich. An der Beachbar genauso, es gab einen super netten Barmixer, die anderen hingegen stellten einem wortlos die Drinks hin, man hatte das Gefühl, man stört hier nur. Fazit für mich: Es war erholsam, Essen war super, aber ich werde hier nicht nochmal hinfliegen. Der Preis war dafür einfach zu hoch, für das, was man hier bekam und wie man hier teilweise als Urlauber behandelt wurde. Im Grunde war man eine Nummer, und es war egal, wie und ob es einem hier gefällt. Für mich hat das Preis-Leistungsverhältnis hier nicht gestimmt. Da lege ich dann doch lieber noch etwas drauf und habe besseren Service und nettere Angestellte.

Liebe auf dem ersten Blick

(46-50) November 2017

Einfach gesagt: eine Trauminsel Von der Unterkunft, über Kinoabende unterm Sternenhimmel inclusive Popcorn bis zum Gourmetessen- einfach nur phantastisch!!!! Da wir eine Palme auf der Insel gepflanzt haben, kommen wir definitiv wieder!!!

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

Auf den Malediven herrscht tropisches Klima mit ganzjährig sehr warmen Temperaturen und fast konstanten Wassertemperaturen. Entscheidend für das vorherrschende Klima ist die Windrichtung. Der Südwest-Monsun bringt während der Regenzeit von Mai bis Oktober Niederschläge. In den Monaten November bis April weht der Nordost-Monsun, der trockeneres Wetter mit nur vereinzelten Niederschlägen bringt.

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Auskunft

Fremdenverkehrsamt der Malediven
Postfach 200048
D-63493 Seligenstadt
Tel.: +49 61 829 934 857
Fax: +49 61 829 934 858
E-Mail: info@visitmaldives.com
Internet: www.visitmaldives.com

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise auf die Malediven einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen finden Sie auf der Website des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Flugdauer

Schweiz - Male nonstop mit Edelweiss ca. 9 Stunden.

Schweiz - Male mit Umsteigen in Dubai (Emirates) oder Frankfurt (Condor) entspricht etwa einer Reisezeit von 14 Stunden.

Landeswährung

Maledivische Rufiya (MVR). Zirka CHF 1.00 = MVR 15.64

Nebenkosten

Die Nebenkosten auf den Malediven entsprechen etwa dem Schweizer Preisniveau. Vereinzelt sind diese gar etwas höher, da alle Waren importiert und mit Schiffen zu den Ferieninseln gebracht werden müssen.

Sprache

Dhivehi. Gute Verständigung in Englisch.

Strände

Aufgrund von Winden und Strömungen verändern sich die Strandverhältnisse besonders der kleineren Inseln laufend. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass die Strände nicht immer den abgebildeten Luftaufnahmen entsprechen. Auch auf den Malediven gibt es Ebbe und Flut. Innerhalb der Lagunen kann es bei Ebbe zu einem sehr niedrigen Wasserstand kommen, sodass Schwimmen nicht immer möglich ist. Strengstens verboten ist FKK und Oben ohne.

Strom

230 Volt. Adapter erforderlich.

Tauchen

Vor Beginn eines Tauchkurses ist ein sportärztliches Attest vorzulegen. Auch Taucher mit Brevet müssen eine aktuelle fachärztliche Untersuchung nachweisen können. Eine Dekompressionskammer gibt es jeweils auf der Insel Bandos (Nord-Male-Atoll), auf Kuredu (Lhaviyani-Atoll) und auf der Insel Kuramathi (Rasdhu-Atoll). Das Abbrechen von Korallen und die Verschmutzung der Unterwasserwelt durch Wegwerfen von Blitzlampen o.ä. kann zum generellen Tauchverbot führen.

Telefonvorwahl

Auf die Malediven: +960. In die Schweiz: +41.

Transferinformation

Sämtliche Flugtransfers sowie die meisten Bootstransfers (abhängig von der Lage der Insel) werden nur tagsüber durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Wasserflugzeuge immer auf Sicht fliegen. Je nach Entfernung der gebuchten Insel kann bei Ankunft auf den Malediven nach 15 Uhr sowie bei Rückflug in die Schweiz am frühen Vormittag eine Zwischenübernachtung in Male oder auf der Flughafeninsel Hulhule erforderlich werden. Dies gilt auch für Ankünfte nach 15 Uhr, die aus einer Flugverspätung resultieren. Vermeintliche Preisdifferenzen können daher nicht erstattet werden. Generell existiert auf den Malediven kein vorgegebener Fahrplan für Wasserflugzeuge, innermaledivische Linienflüge sowie Schnellboote. Allfällige Wartezeiten sind dadurch nicht vermeidbar.

Trinkgelder

Wie überall auf der Welt wird auch auf den Malediven ein Trinkgeld erwartet. USD 1 für das Koffertragen, USD 1 bis 2 für die Bootsbesatzung, ca. USD 5 pro Woche für den Zimmerjungen und den Kellner sind angemessen.

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie das strikte Einfuhrverbot von Alkoholika, Schweinefleisch und freizügiger Literatur. Auf den Hotelinseln herrscht jedoch kein Alkoholverbot. Auf den Malediven ist jeglicher Rauschgiftbesitz strikt verboten, Verstösse können selbst bei geringen Mengen harte Strafen zur Folge haben.

Zahlungsmittel

Auf den Malediven ist die Ein- und Ausfuhr der Lokalwährung verboten. Die Rechnungen auf den Malediven-Inseln werden in der Regel in US-Dollar erstellt. Euro oder Schweizer Franken werden zum Teil ebenfalls akzeptiert. Es ist unbedingt ratsam, US-Dollar-Reiseschecks oder US-Dollar-Bargeld (kleine Banknoten für Trinkgelder) mitzunehmen. Internationale Kreditkarten wie American Express, MasterCard und Visa werden auf den Malediven in der Regel akzeptiert.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit plus drei Stunden im Sommer bzw. plus vier Stunden im Winter. Maldives Time (Schweiz 12 Uhr, Malediven 15 Uhr im Sommer bzw. 16 Uhr im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 14.06.2018

Ihr AngebotCHF 3'826.–
1. Reiseteilnehmer2 Erwachsene
2. ReisedatenMi, 21.11.2018 - Di, 27.11.2018
5 Nächte
3. Zimmertyp & VerpflegungVilla, Honeymoon-Zimmer (VMR)
Halbpension
4. Hin- & Rückflug Basel–Male (Condor), mit Transfer
Mi, 21.11.2018, 14:15 Uhr
#####
Male–Basel (Condor), mit Transfer
Di, 27.11.2018, 11:35 Uhr
#####
Flugplanänderungen vorbehalten
+3'826 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 1'913.–
2. Erwachsene(r)CHF 1'913.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 3'826.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Sa, 01.09.2018
Späteste Rückreise
Fr, 30.11.2018
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Mi 21.11. / 5 Nächte / CHF 3'826.–

     

    Zimmertyp & Verpflegung

    Zimmertyp
    Verpflegung
     

    Hin- & Rückflug

    Hinflug / Rückflug