Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Sri Lanka, Ahungalla

Heritance Ahungalla

  • Strand
    • Bis 500m zum Strand
    • Sandstrand
    • Sonnenschirme am Strand inkl.
  • Wellness
    • Massage
    • Spa-Bereich
  • Sport
    • Fitnessraum
    • Tennis
  • Hotel
    • WLAN inkl.
    • Parkplatz
Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Ort

Ahungalla

Landeskategorie

5 Sterne

Lage

Direkt an einem der schönsten Strandabschnitte der Küste im Ort Ahungalla.

Verkehrsanbindung

Transfer vom/zum Flughafen etwa 4,5 Stunden.

Ausstattung

Beliebtes Haus der Luxusklasse mit insgesamt 152 Zimmern in einem 3-stöckigen Hotelgebäude (Lift vorhanden). Entworfen wurde dieses Haus vom bekannten einheimischen Architekten Geoffrey Bawa. Es besticht durch eine gelungene Verbindung der Architektur, die Stilelemente der balinesischen Kultur aufgreift, mit der umgebenden Natur. Grosser, einladender Empfangsbereich mit offener Lobby, Rezeption und Sitzgelegenheiten. Von dort aus schöner Blick über den grossen, vom tropischen Garten umgebenen Swimmingpool mit Poolbar und Sonnenterrasse aufs Meer. Ein weiterer Pool mit Jacuzzi steht zur Verfügung (Liegen und Badetücher an beiden Poolen ohne Gebühr). Gute und abwechslungsreiche Gastronomie im Hauptrestauran Jutet mit internationaler Küche sowie im Fine-dining-Restaurant Upper Room (à la carte gegen Gebühr). Ausserdem 3 weitere Bars und Coffeeshop (24h). Darüber hinaus kleine Bücherei, Diskothek, Juwelier und Souvenirshop.

Deluxe-Zimmer

Etwa 28 qm, ansprechend und elegant eingerichtet, mit Regendusche, Föhn, Klimaanlage, Deckenventilator, Telefon, Sat-TV, Safe, Minibar (gegen Gebühr), Kaffee-/Teeutensilien und grossem Balkon oder Terrasse (DZ/DA). Auch als Bestpreis-Zimmer buchbar (DZP/DAP).

Deluxe-Premier-Zimmer

Gleiche Ausstattung wie die Deluxe-Zimmer, jedoch mit direktem Meerblick (DZL/DAL).

Verpflegung

Frühstück, Halbpension, Alles inklusive.
Frühstück, Halbpension, Alles inklusive. Reichhaltiges Frühstücksbuffet. Bei Halbpension zusätzlich Abendessen in Buffetform oder mit Menüwahl. Festmenü zu Weihnachten und Silvester.

Alles inklusive

  • Frühstück, Mittag- und Abendessen als Buffet oder mit Menüwahl
  • Vormittags- und Nachmittagssnacks (11-12 und 16-17 Uhr)
  • Unbegrenzt nationale alkoholfreie und alkoholische Getränke (10-24 Uhr)

Wellness

Gegen Gebühr: Verschiedene Massagen und Anwendungen im hoteleigenen Diviyan Spa.

Sport Inklusive

Badminton, Wasserball, Beachvolleyball, Boccia, Tischtennis, Brettspiele und Fitnessraum.

Sport Gegen Gebühr

2 Tennis-Sandplätze, Fahrradverleih, Billard.

Unterhaltung Inklusive

Dezentes Unterhaltungsprogramm sowie der Orpheus Karaoke & Nacht Club.

Honeymoon-Special

Unser Geschenk zur Hochzeit: Hochzeitsreisende (bis 6 Monate nach der Trauung) erhalten eine Ermässigung von 15% auf den Hotelpreis (nach Verfügbarkeit) sowie

  • eine Flasche Sekt
  • einen Obstkorb bei Ankunft
  • ein romatisches Dinner


Eine Kopie der Heiratsurkunde muss bei Ankunft im Hotel vorgelegt werden.

Pluspunkte

  • Gäste vonerhalten 10% Ermässigung auf Anwendungen im hoteleigenen Spa

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung5.4
Weiterempfehlungsrate95.8%
Anzahl Bewertungen481
Hotel5.3
Zimmer5.3
Service5.4
Lage & Umgebung4.8
Gastronomie5.6
Sport & Unterhaltung4.6

Einzelbewertungen

Schönes Strandhotel zum Entspannen

(51-55) March 2018

Über dieses Hotel kann ich eigentlich nur Gutes berichten. Zumindest, wenn man trotz der 5 Sterne, die dieses Hotel schmücken, kein elegantes Hotel in der Kategorie von Kempinski u.a. erwartet. Ich würde das Heritance Ahungalla als ein gutes und günstiges Strandhotel bezeichnen, wo man einen entspannten Urlaub verbringen kann. Die Exklusivität, wie sie mal zu Zeiten, als das ehemalige Triton Hotel noch eines der besten Hotels der Insel war, ist heute nicht mehr gegeben. Das merkt man auch bei der Gästezusammensetzung. Das Angebot von All-inclusive Verpflegung spricht nun mal überwiegend Gäste an, die auch gerne einige alkoholische Getränke konsumieren. Es ging aber sehr gesittet zu und es gab keinerlei Saufgelage oder erhöhten Lärmpegel. Sehr schön fand ich die Großzügigkeit der Gartenanlage, wo man auch noch nachmittags eine freie Liege bekam, die man sich nach Belieben an ein ruhiges, schattiges Plätzchen unter Palmen rücken konnte. Trotz guter Auslastung des Hotels hatte man so zu keiner Zeit ein beengtes Gefühl. Auch die beiden Pools waren sehr schön angelegt und teilweise sogar schattig. Allerdings war die Wassertemperatur ziemlich warm und bot keine Abkühlung. Wir waren sehr zufrieden mit unserem schönen Zimmer mit Meerblick, dem Essen und der Freundlichkeit der Angestellten. Es gibt sicher exklusivere 5 Sterne Hotels , die aber dann auch in einer deutlich höheren Preiskategorie angesiedelt sind. Hier stimmt aber der Preis und die Leistung und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Wie an den meisten Stränden der Westküste ist das Schwimmen im Meer wegen der Wellen und Unterströmungen nicht möglich, aber das weiß man ja vorher. Den Strand fand ich nicht besonders romantisch; dafür fehlten mir die Palmen. Es gab zwar im Hintergrund Palmenhaine, aber der Strand war so breit, dass man davon nicht so viel sah. Der benachbarte Kosgoda Beach, den man z.B. mit dem Tuk Tuk für ca 2 Euro in wenigen Minuten erreichte, entsprach da mehr meinen Vorstellungen. Die Flachbauweise des Hotels und die großzügige Gartenlage haben mir gut gefallen. Beides wird leider auf Sri Lanka immer seltener, wie man and den Neubauten sowohl beim benachbarten Riu Hotel als auch an anderen Stränden beobachten kann.

Altes Hotel an sehr schönem Strand, nicht zu empfehlen

(70 >) March 2018

altes Hotel, teilrenoviert, vieles ist dringend zu reparieren. Das Essen ist nur asiatisch, zum Teil sehr scharf und jeden Tag das gleiche. keine Abwechslung.

traumhafter Entspannungurlaub

(31-35) March 2018

kleines gemütliches Hotel, wunderschöner Ausblick, direkte Strandlage, sehr freundliches Personal, kein übertriebenes Entertainment!

Tolles Hotel - in einem wunserschönen Land !

(66-70) March 2018

Das Heritance Ahungalla ist ein tolles Hotel das zu dem architektonisch sehr gut gelungen ist. Durch die offene Struktur ist einem oft der Blick auf den Indischen Ozean gestattet. Vor allem die Einbindung des Hauptpools zw. Gebäude, Strand und Meer ist einzigartig.

Nächstes Jahr wird wieder Heritance gebucht

(51-55) March 2018

Dieses Jahr waren wir zum 4. Mal im Heritance. Nachdem wir letztes Jahr nicht so zufrieden waren, ist dieses Jahr unter dem neuen Management alles wieder top gewesen.

Traumhafter Urlaub

(26-30) March 2018

Wunderschönes Hotel für Ruhesuchende. Toller tropischer Garten mit vielen Tieren und direkter Strandlage. Guter Ausgangspunkt für Ausflüge und Rundreisen.

Wunderschöner erholsamer Urlaub.

(51-55) March 2018

Mein Mann und ich haben 2 wunderschöne Wochen in diesem wirklich traumhaften Hotel verbracht. Die Anlage ist zum Teil schon etwas in die Jahre gekommen, es werden jedoch laufend Renovierungen vorgenommen. Wunderschöner Garten, traumhafter Pool. Eignet sich besonders zum Entspannen, ebenso für Ausflüge um das Land kennen zu lernen. Am Pool und im Garten genügend Liegen vorhanden.

Traumurlaub

(26-30) February 2018

Das Hotel ist sehr schön. Hat zwei Pools, Bibliothek, Fitness Raum. Meeresblick aus dem Balkon ist wunderschön. Zum weiterempfehlen.

Ein absoluter Traumurlaub!

(51-55) February 2018

Das Internet ist voll von begeisterten Erfahrungsberichten zum "Heritance Ahungalla". Völlig zurecht! Die vielgepriesene Architektur des eleganten und weitläufigen Ressorts, das vom bekannten Architekten Geoffrey B. entworfen wurde, bildet dabei aber "nur" den äußeren Rahmen. Was den Aufenthalt so unvergesslich macht, sind die wundervollen Menschen, auf die man in diesem Hotel trifft. Noch nie sind meine Freundin und ich solch zuvorkommendem Personal begegnet. Und wir sind schon viel in der Welt herumgekommen, das kann man uns glauben. Auch wenn es stark nach Klischee klingt, hier stimmt der Satz: "Wir kamen als Gäste, abgereist sind wir als Freunde." Der ausgezeichnete Service ausnahmslos aller Mitarbeiter ist eine Klasse für sich -- angefangen bei der immer hilfsbereiten Rezeption, den herrlich peniblen Zimmer"mädchen", den fleißigen Händen und Herzen in der Küche, über das Restaurant Team, das allen Gästen die Wünsche von den Augen abliest, bis hin zu den unermüdlichen Kellnern an den drei Bars. Wir hatten das Glück, dass der Sri Lankinische Nationalfeiertag in die Zeit unseres Urlaubs fiel. Zu diesem Anlass hatte das Hotel eine offizielle Feierlichkeit ausgerichtet. Mit unseren Amateurfotos haben meine Freundin und ich versucht, das Stilvolle, das Fröhliche und zugleich Ergreifende dieser Zeremonie einzufangen. Unsere Schnappschüsse haben wir dem Hotel gleich zur Verfügung gestellt, was dank des hervorragenden WLANs auf dem gesamten Areal im Handumdrehen erledigt war. Und als Dankeschön wurden wir vom General Manager Sisira S. zu einer Art Captain's Dinner eingeladen. Dieses Essen war ausgezeichnet! Aber was das Beste ist, auf dem selben Niveau bewegt sich auch das "ganz normale" Buffet, das jeden Mittag und jeden Abend in der Küche unter der Leitung des weltweit renommierten Chefs D. J. M. gezaubert wird. Während unseres dreiwöchigen Urlaubs gab es immer wieder neue Köstlichkeiten zu entdecken. Und wir konnten uns -- im genießerischsten Sinne des Wortes! -- gar nicht satt essen an den gebotenen Delikatessen. Aber auch die Kurzen kamen nicht zu kurz. Nein, jetzt geht's nicht um irgendwelche Verdauungsschnäpse! Gemeint ist das turbulente Kochen für Kinder, das die Dessert Spezialisten aus der Hotelküche veranstaltet haben. Wie viel Spaß der Guide Michelin Nachwuchs "bei der Arbeit" hatte, kann man den Fotos sicher ansehen. Für das leibliche Wohl ist also bestens gesorgt. Und entspannen kann man sich an den beiden Pools oder direkt am herrlichen Strand. Aber auch die Abenteuerlust kann gestillt werden. Denn die günstige Lage des "Heritance Ahungalla" bietet sich für abwechslungsreiche Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung an. Dafür kann man auf die bewährten Veranstalter zurückgreifen, die in der Hotellobby präsent sind und ihre Dienste anbieten. Aber auch am Strand "patrouillieren" ein paar unabhängige Werber, um Kunden anzulocken. Dort trafen wir auf den quirligen Siri, dessen Nachnamen wir leider nicht wissen. Und der vermittelte uns an Rasi de Silva, mit dem wir alle unsere Tagestouren unternommen haben. Rasi (gesprochen: Raschi) spricht perfekt deutsch, kennt sich wirklich aus, bringt alles, was man über Land und Leute wissen muss, auf seine unnachahmlich charmante Art rüber und... ist einfach ein feiner Kerl! Alles in allem -- ein unvergleichlich schöner Urlaub! Sogar der schönste, den wir je hatten. P.S.: Klingt das jetzt (zu) überschwänglich?! Vielleicht. Aber all die fleißigen, freundlichen Menschen, denen wir auf Sri Lanka begegnet sind, haben es einfach verdient, dass man ihre Leistung anerkennt und ein bisschen Werbung für sie macht.

Etabliertes Hotel in guter Strandlage.

(51-55) February 2018

Hotel in toller Strandlage mit sehr gutem Service. Das Haus ist schon älter und die Zimmer bedürfen z. T. einer Renovierung. Aber alles sauber und gepflegt. Ausreichend Liegeplätze. Phasenweise etwas anstrengend und hektisch im Gastronomiebereich durch asiatische Gruppenreisende mit Kurzaufenthalt in der Anlage!

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Informationen zum Klima

Auf Sri Lanka herrscht tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit, warmen Temperaturen und fast konstanter Wassertemperatur. Die beste Reisezeit ist fast ganzjährig, da die Monsunregen in den einzelnen Regionen zu entgegengesetzten Zeiten auftreten. Zwischen Mitte Mai und September bringt der Südwestmonsun viel Regen an der West- und Südwestküste; im Noden und Osten bleibt es hingegen häufig trocken. Von Oktober bis Mitte April bringt der weniger ausgeprägte Nordostmonsun teils Niederschläge in den Norden und Osten, jedoch gibt es nur von Dezember bis Februar im Osten mehr Regen als im Westen.
Über das ganze Jahr betrachtet ist es im Norden der Insel am trockensten.

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Lage des Hotels

Infos zum Reiseziel

Auskunft

Mission und Generalkonsulat Sri Lanka
Rue de Moillebeau 56
1209 Genf
Tel.: 022 919 1251/50
E-Mail: mission@lankamission.org
Internet: www.lankamission.org

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Sri Lanka einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist sowie ein gebührenpflichtiges Visum. Dieses muss als "Electronic Travel Authorization" (ETA) vor der Reise online über www.eta.gov.lk/slvisa beantragt werden. Das Antragsformular ist auf Englisch. Die Gebühr für online erstellte Touristen-Visa liegt bei USD 35.- und ist per Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express) zu bezahlen. Bei der Einreise muss ausserdem ein Rück- oder Weiterflugticket sowie ein Unterkunftsnachweis und ausreichende Geldmittel bzw. die Bestätigung eines Pauschalarrangements vorgewiesen werden können.

Für einen Aufenthalt von über 30 Tagen kontaktieren Sie bitte das Konsulat in Zürich (044 666 05 55/56) oder Genf (022 919 12 50).

Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen finden Sie auf www.eda.admin.ch/eda/de/home.html.

Flugdauer

Schweiz - Colombo ca. 12 Std.

Landeswährung

Sri Lanka Rupie (LKR). Zirka CHF 1.00 = LKR 167.63

Nebenkosten

Sri Lanka zählt zu den günstigeren Reiseländern der Welt, so sind auch Essen und Getränke in lokalen Restaurants vor allem ausserhalb der Touristenzonen beträchtlich günstiger als bei uns.

Sprache

Die Landessprachen sind Singhalesisch (Sinhala) und Tamil. Gute Verständigung in Englisch.

Strom

230 Volt. Adapter erforderlich.

Telefonvorwahl

Nach Sri Lanka: +94. In die Schweiz: +41.

Trinkgelder

In Restaurants sind 10% Serviceentgelt bereits inbegriffen. Da dieser jedoch meist in den Taschen der Besitzer landet, ist ein zusätzliches Trinkgeld erwünscht. In kleineren Restaurants, wo der Service nicht eingeschlossen ist, ist ein Trinkgeld von 10% üblich. Fahrer und Guides freuen sich über ein Trinkgeld von ca. 10% der geforderten Summe. Bei Kofferträgern und Zimmermädchen kann man sich mit 50-100 LKR erkenntlich zeigen. Wärter, die in Tempeln auf die Schuhe aufpassen, erwarten ein Trinkgeld von 20 LKR.

Visum

Falls Sie ein Visum benötigen oder Fragen zu den Einreisebestimmungen haben, unterstützt Sie gerne unser Partner AVS allvisumservice GmbH, ein Spezialist für Visum und Legalisation. Weitere Informationen zum Visumservice finden Sie hier.

Zahlungsmittel

In Sri Lanka spielt Bargeld eine wichtigere Rolle als in Europa. Zahlungen werden in Sri Lanka Rupien abgewickelt, in Touristenressorts ist vielerorts auch das Bezahlen in US-Dollar oder Euro möglich. Internationale Kreditkarten werden nur in grösseren Hotels und Geschäften akzeptiert. Für den Bargeldbezug mit Maestro- und Kreditkarten stehen auf Sri Lanka Geldautomaten zur Verfügung, was jedoch mit einer hohen Gebühr verbunden sein kann. Banken, autorisierte Wechselstuben und grössere Hotels wechseln Geld in die Landeswährung. Wir empfehlen, US-Dollar oder Euro in kleinen Scheinen mitzunehmen und beim Wechseln auf eine kleine Stückelung zu achten, da es sonst in kleineren Geschäften zu Problemen beim Wechselgeld kommen kann.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit plus dreieinhalb Stunden im Sommer bzw. plus viereinhalb Stunden im Winter. Indian Standard Time (Schweiz 11 Uhr, Sri Lanka 14.30 Uhr im Sommer bzw. 15.30 im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 15.02.2018

Ihr AngebotCHF 2'206.–
1. Reiseteilnehmer2 Erwachsene
2. ReisedatenMi, 05.09.2018 - Mi, 12.09.2018
6 Nächte
3. Zimmertyp & VerpflegungDoppelzimmer, Bestpreiszimmer (DZP)
Frühstück
4. Hin- & Rückflug Zürich–Sri Lanka (Oman Air), mit Transfer
Mi, 05.09.2018, 21:55 Uhr
#####
Sri Lanka–Zürich (Oman Air), mit Transfer
Mi, 12.09.2018, 09:40 Uhr
#####
Flugplanänderungen vorbehalten
+2'206 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 1'103.–
2. Erwachsene(r)CHF 1'103.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 2'206.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Mi, 04.07.2018
Späteste Rückreise
Di, 02.10.2018
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Mi 05.09. / 6 Nächte / CHF 2'206.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung
 

Hin- & Rückflug

Hinflug / Rückflug