Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Malediven, Lhaviyani Atoll

Hurawalhi Island Resort

Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Ihre Its Coop-Urlaubswelt

  • Spektakuläres Unterwasserrestaurant
  • Intaktes Hausriff mit traumhafter Artenvielfalt
  • Aussergewöhnliches SPA–Konzept
  • Beeindruckendes kulinarisches Erlebnis
  • Personal Trainer gegen Gebühr

Ort

Lhaviyani Atoll

Lage

Umgeben von einer wunderschönen Lagune, einem fantastischen Hausriff und einem traumhaften weissen Sandstrand liegt die Insel im Norden des Lhaviyani Atolls. Die Insel ist ca. 400 Meter lang und 165 Meter breit. Die Transferzeit vom Flughafen beträgt ca. 40 Minuten per Wasserflugzeug.

Ausstattung

Das im Sommer 2016 eröffnete Resort verfügt über 90 komfortable Villen. Insgesamt 60 Villen wurden über der Lagune auf Stelzen ins Wasser gebaut. Neben der Rezeption stehen ein Souvenirshop, ein Juwelier und ein Foto Shop zur Verfügung. Kulinarisch verwöhnen lassen können Sie sich im Buffetrestaurant The Canneli, im à-la-carte-Restaurant The Aquarium oder im spektakulären Unterwasserrestaurant 5.8. Die Strandbar The Coco mit Sat-TV, wo auch internationale Sportevents gezeigt werden und die Bar The Aquarium bieten köstliche und erfrischende Drinks an. Champagner und Canapés können im Champagner Pavillon bei herrlichen Sonnenuntergängen genossen werden. Direkt am Strand befindet sich der Infinity-Süsswasserpool.

Beach-Villen

In tropischen Farben geschmackvoll eingerichtet, mit Holzfussboden, Kingsize-Bett, privatem Sitzbereich, Bad mit Regendusche, Föhn, Bademänteln und Slippern, Klimaanlage, Deckenventilator, Flachbild Sat-TV, Direktwahltelefon, Safe, Aufdeckservice, Minibar (gegen Gebühr), Kaffee-/Teezubereitungsmöglichkeiten und möblierter Terrasse mit direktem Strandzugang und Meerblick (VI2). Wahlweise zur Sonnenuntergangsseite (VL2) buchbar.

Beach-Pool-Villen

Wie die Beach-Villen, aber zusätzlich mit eigenem Pool und zur Sonnenuntergangsseite gelegen (VJ2).

Ocean-Villen

Auf Stelzen über der Lagune gebaut mit Sonnendeck, sonst wie die Beach-Villen ausgestattet (WB2). Wahlweise zur Sonnenuntergangsseite (WV2) buchbar.

Ocean-Pool-Villen

Wie die Ocean-Villen, aber zusätzlich mit privatem Pool auf dem Sonnendeck. Zur Sonnenuntergangsseite gelegen (WJ2).

Verpflegung

Frühstück, Halbpension, Vollpension , Alles inklusive plus.
Frühstück, Mittag und Abendessen als reichhaltes Buffet mit Show-Cooking. Bei Halbpension Frühstück und Abendessen.

Alles inklusive plus

  • Frühstück, Mittag und Abendessen als reichhaltes Buffet mit Show-Cooking
  • Unbegrenzt alkoholische und alkoholfreie Getränke (0-24 Uhr)
  • 24 Stunden „Nachmittagstee“
  • Wasser, Softdrinks, Bier, Wein, Eistee, Eiskaffee aus der Minibar (Auffüllung 1x täglich)
  • ½ Flasche Champagner pro Aufenthalt/Zimmer

Wellness

Gegen Gebühr: Massagen und Anwendungen im Duniye Spa.

Sport Inklusive

Fitnessraum, Tischtennis, Darts, Billard, Beachvolleyball, Tennis, Badminton, Kajaks, Windsurfen und Schnorcheln.

Sport Gegen Gebühr

Personal Trainer. PADI zertifiziertes Tauch- und Schnorchelzentrum, Sportfischen.

Unterhaltung Inklusive

An den Bars Coco und Aquarium können Brettspiele, wie Scrabbles, Schach oder Dame ausgeliehen werden.

Unterhaltung Gegen Gebühr

Verschiedene Ausflüge, z.B. Sunset Cruises, geführte Schnorcheltouren, Inselhopping zu unbewohnten und bewohnten Nachbarinseln.

Honeymoon-Special

Unser Geschenk zur Hochzeit: Hochzeitsreisende erhalten:

  • 1 Flasche Champagner, Obstkorb und Blumen bei Ankunft
  • Gutschein für 15 minütige Nacken-/Schultermassage


Eine Kopie der Heiratsurkunde ist bei Ankunft im Hotel vorzulegen.

Pluspunkte

  • Bei Buchung von Alles inklusive plus erhalten Sie zusätzlich 1 Ausflug Sunset Cruise, ½ Stunde Schnorchelunterricht (Ausrüstung gegen Gebühr) und ½ Stunde Windsurfunterricht (Ausrüstung ohne Gebühr)

Tipps & Hinweise

Hier sind Gäste ab 15 Jahren herzlich willkommen.
Honeymoon-Special - Unser Geschenk zur Hochzeit: Hochzeitsreisende erhalten 1 Flasche Champagner, Obstkorb und Blumen bei Ankunft sowie einen Gutschein für eine 15-minütige Nacken-/Schultermassage. Eine Kopie der Heiratsurkunde ist bei Ankunft im Hotel vorzulegen.

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung5.7
Weiterempfehlungsrate100%
Anzahl Bewertungen12
Hotel5.6
Zimmer5.8
Service5.8
Lage & Umgebung5.9
Gastronomie5.5
Sport & Unterhaltung5.6

Einzelbewertungen

Nagelneues Top-Resort

(51-55) November 2017

Neues, erst 2016 eröffnetes 5-Sterne-Resort. Eine eher kleine Insel mit allem Komfort. Wir hatten das Glück von Kuredu aus für 2 Tag dort hin kommen zu dürfen und haben es sehr genossen. Insgesamt ist die ganze Insel deutlich sichtbar auf 5-Sterne-Niveau ausgelegt, alles ist super sauber, alle Anlagen in hervorragenden Zustand. Auffallend ist der sehr hohe Anteil an asiatischen Gästen, sie sind aber nicht weiter negativ hervorgetreten.

Wedding Day

(51-55) November 2017

Neue Anlage,sämtliche Einrichtungen des Resorts waren in ausgezeichnetem Zustand,Personal war aufällig unauffällig,Tauchschule sehr gut geführt,aussergewöhnliche Weinkarte mit sehr grosser Auswahl auch im All incl.Bereich.

Für uns die perfekten Ferien!

(46-50) October 2017

Neue, leger-elegante Hotelinsel mit viel Privatsphäre bei den Villen. Sehr zuvorkommendes und freundliches Personal. Eine Trauminsel.

Paradies auf Erden

(46-50) October 2017

Dieses Hotel lässt keine Wünsche offen. Es stimmt einfach alles. Ich habe noch nie so ein wunderschönes Hotel gesehen.

Traumhotel im Paradies

(36-40) October 2017

Dieses Hotel ist wirklich perfekt, von der Lage, der Zimmergröße und Einrichtung, dem Service und dem Essen hier war alles perfekt.

Sehr gerne wieder

(51-55) May 2017

Hurawalhi war für uns erholsam und unvergesslich. Das Unterwasserrestaurant ist schon was ganz besonderes. Auch wenn es teuer ist, die Erinnerungen sind unbezahlbar. Die Wasservilla mit Pool war genial und das All Inklusive Angebot beinhaltet auch die Minibar mit tolle Getränke inklusive Wein und auch Snacks.

Traumurlaub

(19-25) May 2017

Die Insel und das Hotel sind sehr gepflegt. Das Essen war ausgezeichnet und sehr abwechslungsreich im Hauptrestaurant, ein absolutes Highlight ist das Underwater Restaurant 5.8 und auch das Aquarium Restaurant. Die Mitarbeiter sind sehr aufmerksam und freundlich. Wir kommen mit Sicherheit wieder!

Traumurlaub - ohne Abstriche

(56-60) April 2017

Da das Hotel neu eröffnet wurde, waren wir sehr gespannt auf die Anlage, die vor allem wegen des Unterwasser-Restaurants von sich Reden macht. Allerdings konnten wir dies nicht besichtigen und ein Abendessen für 190$ pro Person war es uns dann doch nicht wert. Allerdings ist diese Anlage schon sehr hochpreisig. Hochwertige Materialien und eine sehr ansprechende Einrichtung sowie das hervorragende Essen rechtfertigen diesen Preis dann allerdings schon.

Geräumige Zimmer, schlechtes AI und unpersönlich

(36-40) March 2017

Allgemeines: Für eine kleine Insel mit knapp 7 ha (400 x 200m) relativ groß und dementsprechend ausgestattet allerlei Firlefanz wie Fußball- und Tennisplatz, Volleyballfeld und Pool. Durch die weiten Wege sind relativ viele Buggys auf dem Eiland unterwegs, gelegentlich recht zügig, auf dem Steg zu den Wasservillen auch mal rücksichtslos. Die Lage der Insel könnte durchaus idyllischer sein. Sie ist recht nah umgeben von Hinnavaru (local Island) sowie den Schwesterinseln Kuredo, Kommandhoo sowie der aktuellen Baustelle (kein Lärm) des im Februar 2018 öffnenden Wasservillen-Resorts Kuradatu (oder so ähnlich). Die Klientel besteht größtenteils aus jungen Russen, Deutschen und Chinesen. Wir sind nicht spießig, aber am Buffet hätten wir uns von dem ein oder anderen ein paar Manieren mehr gewünscht. Leider unternimmt auch das Hotel nichts dergleichen und so sieht es in Sachen Dresscode und Disziplin im Canneli wild aus. Es war unsere 6. Insel und wir wählten Sie aufgrund der kürzlichen Neueröffnung, der geräumigen Zimmer, sowie dem AI – Konzept. Doch dazu später mehr. Die Zimmer Die 90 (!) Villen sind mit 105 qm alle gleich und unterscheiden sich nur durch die Lage. 30 Strand- und 60 Wasservillen. Es gibt 4 Kategorien: Beach- und Poolvillen, diese wiederrum mit bzw. ohne Pool. Die Pools sind mit knapp 20 qm sehr großzügig bemessen und echt gut. Wir hatten die ersten 3 Nächte eine Beach Pool Villa und die andern 4 Nächte eine Water Pool Villa. Die Buchung mit AI kostete uns zu zweit ohne Flug 7500 € - gebucht über TUI. Wer einen möglichst freien unverbauten Blick auf das Meer haben möchte – für mich gehört das zum Malediven-Feeling – dem seien die Wasser Pool Villen ab Hausnummer 241 (schräge Nummern!) aufwärts ans Herz gelegt. Dort genießt man einen malerischen Blick auf eine kleine, unbewohnte Trauminsel, genannt „Tiny Island“. Zurecht! Die Bäder sind geschlossen, haben jedoch einen Ausgang zur Terasse. Sie sind recht puristisch eingerichtet, und ebenso wie das Zimmer sehr geräumig. Im Zimmer gibt’s es einen TV, den wir jedoch nicht genutzt haben auch wenn es die ersten 4 Tage von früh bis spät in Strömen regnete. Es gibt sowohl eine Minibar als auch einen (kleinen) Weinkühlkschrank mit 6 Flaschen Wein sehr durchschnittlicher Qualität. Leider war in beiden Zimmern der Weinkühlschrank stets viel zu warm (16°C). War aber nicht schlimm da die Weine darin bescheidener Qualität waren. Am Tag unserer Abreise wurde der Weinkühlschrank freundlicherweise ausgetauscht. Ein Teil des Minbarangebotes wird ist bei AI – Buchung inklusive, vieles (z. B. Red Bull, San Pellegrino, gute Weine) aber nicht. AI – Konzept Das AI haben wir schon erheblich besser gesehen. Da sollte man sich mal ein Beispiel an Athurgua, Thudufushi oder idealerweise Kandolhu nehmen – das ist AI auf höchsten Niveau! Das AI - Konzept sieht das Essen im Buffetrestaurant vor. Die zwei weiteren Restaurants sind um Welten besser, aber abzüglich eines 10% Rabattes für AI Gäste voll zu bezahlen. Der besagte Rabatt wird beim Check-Out übrigens gerne mal vergessen. Die Qualität der im AI enthaltenen Flaschenweine, ca. 30 an der Zahl ist beinahe so bescheiden wie das enthaltene Essen. Es handelt es sich größtenteils um mittelmässige Discounterware deren Preis bei Einzelflaschenbezug (!) im Einkauf zwischen 2 und 8 Euro liegen und dementsprechend schmal schmecken. Hier sollte man auf Klasse statt Masse setzen. AI – Gästen sei auch an der Bar zur Vorsicht geraten. Mit Sternchen gekennzeichnete Cocktails, frische Säfte und viele Spirituosen sind ebenso nicht im AI enthalten. Trotz AI haben wir das Abendessen an 6 von 7 Abenden im äußerst guten Bezahlrestaurant (Overwater Aquarium) eingenommen. Im Grunde ärgerlich. Buffetrestaurant Canneli Zu unserem Problemkind. Das Restaurant ist meines Erachtens überdimensioniert. Es hat –und ich übertreibe nicht – mindestens die Größe eines Fußballfeldes (mit Tartarnbahn) und es fehlt an Raumteilern die die unromantischen Ausmaße zumindet optisch etwas mildern. Es hat einen Holzboden und ist in dunklen Tönen gehalten. Das Essensangebot hat uns enttäuscht. Mittagessen und Abendessen waren nahezu identisch und das Tag für Tag. Sushi, Miesmuscheln (!), gekochte Garnelen etc. Lediglich an der Front-Cooking-Station gab es ein täglich wechselndes Pastagericht (z. B. Spaghetti Bolognese) und gegrillten Fisch (Tuna oder Reef-Fish). Mit Ausnahme des maledivischen Abends fehlte es an regionalen Gerichten und vor allem an Pfiff und Kreativität. Ich fahre nun wirklich nicht nicht auf die Malediven um dort bei 30 ° C Schweinbauch, Rinderrouladen (kein Witz), Backfisch mit Remoulade, norwegischen Lachs oder Gulasch zu essen. Für den Mittag war das hinnhembar, am Abend haben wir ab Tag 2 das Overwater – Restaurant bevorzugt. Dort war das Publikum angenehm und man konnte in Ruhe sitzen und wirklich genießen. Coco – Bar Die Bar ist schön eingerichtet, die Cocktails sind OK, das Team ganz wundervoll. Einzig die Musik vom Band á la Ed Sheeran und Mili Vanilli & Co. befremdete mich. Mag auch an mir liegen, aber diese Musik passt hier nicht her. 4 x die Woche gab es abends Live-Musik bzw. DJ . Wir stehen eher nicht auf Unterhaltung auf den Malediven, aber teilweise waren die Musiker sehr gut so dass wir doch länger als geplant in der Bar versackt sind. Overwater – Restaurant „Aquarium“ Sehr, sehr gut. Respekt vor Küchenchef Bjoern van den Oever, der uns in kulinarischer Hinsicht den Urlaub gerettet hat. Der Mann versteht sein Fach bestens! Sehr kreativ, sehr aufmerksam – nur schade dass das Restaurant bei den Gästen der Insel zu wenig geschätzt wird. Hier gibt es das Kontrastprogramm zum Buffet, man sitzt ruhig und kann genießen. Die Küche bekocht ebenso das aktuell viel beworbene Undersea- Restaurant 5.8. Wir hätten gerne mal das Restaurant (außerhalb der Essenszeiten) gesehen um zu entscheiden ob wir dort am Abend nochmal 295 $ pro Kopf für das Menü auf den Kopf hauen, aber der Einblick wurde uns leider verwehrt. So blieben wir lieber „over water“. Fazit Für uns kommt die Insel aus genannten Gründen nicht mehr in Frage. Enttäuscht waren wir letzten Endes mehr vom Reklamationshandling als vom eigentlich leicht zu behebenden Reklamationsgrund. Die Insel war für uns wie ein Schiff ohne Kapitän, zu groß, zu unpersönlich. Das kennen wir anders. Konkret reklamierten wir a) beim Manager on Duty, b) der Rezeption, c) den Verantwortlichen im Restaurant und zu guter letzt d) bei der TUI – Reisebegleitung. Auf deren Rückmeldung warte ich übrigens noch heute. Hauptkritikpunkt war für uns wie oben geschildert die Qualität und die Zustände im Buffetrestaurant. Das ständig an den defekten, warmen Weinkühlschrank erinnert werden musste, und Eiswürfel vergessenwurden, ist beileibe zu vernachlässigen. Die Kellner gaben ihr Bestes, es tat Ihnen wirklich in der Seele weh dass wir abends nicht mehr das (bereits bezahlte) Buffetrestaurant besucht haben. Sie merkten dass es und nicht gefiel und es war rührend wie sehr sie bemüht waren. Selbst die deutschen (Cindy) bzw. deutschsprechenden Guest-Relations-Manager (Svetlana) hatten offenbar nicht das nötige Rückgrat, Verantwortung zu übernehmen, und Probleme zu lösen bevor Unmut entsteht. Somit haben die Kellner weitaus mehr Verantwortung und Ehrgefühl gezeigt als die Verantwortlichen der Insel, die wir nur allzu gerne gesprochen hätten. Leidr haben wir erwartungsgemäß auch keinen Gästefragebogen erhalten. Der war in Cindys Büro eingeschlossen.

Toller Aufenthalt auf Hurawalhi, Malediven

(46-50) February 2017

Tolles 5 Sterne Hotel; Villa, Speisen, Getränke alles top, super Strand, schönes Riff zum Schnorcheln. Wir haben das Unterwasser-Restaurant besucht: ebenfalls tolles Essen und natürlich ein überaus interessantes Ambiente.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Informationen zum Klima

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Lage des Hotels

Infos zum Reiseziel

Auskunft

Fremdenverkehrsamt der Malediven
Postfach 200048
D-63493 Seligenstadt
Tel.: +49 6182 99 34 857
Fax: +49 6182 99 34 858
Internet: www.visitmaldives.com

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise auf die Malediven einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen finden Sie auf der Website des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Flugdauer

Schweiz - Male nonstop mit Edelweiss ca. 9 Stunden.

Schweiz - Male mit Umsteigen in Dubai (Emirates) oder Frankfurt (Condor) entspricht etwa einer Reisezeit von 14 Stunden.

Landeswährung

Maledivische Rufiya (MVR). Zirka CHF 1.00 = MVR 16.50

Nebenkosten

Die Nebenkosten auf den Malediven entsprechen etwa dem Schweizer Preisniveau. Vereinzelt sind diese gar etwas höher, da alle Waren importiert und mit Schiffen zu den Ferieninseln gebracht werden müssen.

Ramadan

Während des islamischen Fastenmonats Ramadan, etwa in der Zeit vom 16.5.-14.6.2018, kann es zu eingeschränktem Service im Hotel und allen öffentlichen Einrichtungen auf den Malediven kommen.

Sprache

Dhivehi. Gute Verständigung in Englisch.

Strände

Aufgrund von Winden und Strömungen verändern sich die Strandverhältnisse besonders der kleineren Inseln laufend. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass die Strände nicht immer den abgebildeten Luftaufnahmen entsprechen. Auch auf den Malediven gibt es Ebbe und Flut. Innerhalb der Lagunen kann es bei Ebbe zu einem sehr niedrigen Wasserstand kommen, sodass Schwimmen nicht immer möglich ist. Strengstens verboten ist FKK und Oben ohne.

Strom

230 Volt. Adapter erforderlich.

Tauchen

Vor Beginn eines Tauchkurses ist ein sportärztliches Attest vorzulegen. Auch Taucher mit Brevet müssen eine aktuelle fachärztliche Untersuchung nachweisen können. Eine Dekompressionskammer gibt es jeweils auf der Insel Bandos (Nord-Male-Atoll), auf Kuredu (Lhaviyani-Atoll) und auf der Insel Kuramathi (Rasdhu-Atoll). Das Abbrechen von Korallen und die Verschmutzung der Unterwasserwelt durch Wegwerfen von Blitzlampen o.ä. kann zum generellen Tauchverbot führen.

Telefonvorwahl

Auf die Malediven: +960. In die Schweiz: +41.

Trinkgelder

Wie überall auf der Welt wird auch auf den Malediven ein Trinkgeld erwartet. USD 1 für das Koffertragen, USD 1 bis 2 für die Bootsbesatzung, ca. USD 5 pro Woche für den Zimmerjungen und den Kellner sind angemessen.

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie das strikte Einfuhrverbot von Alkoholika, Schweinefleisch und freizügiger Literatur. Auf den Hotelinseln herrscht jedoch kein Alkoholverbot. Auf den Malediven ist jeglicher Rauschgiftbesitz strikt verboten, Verstösse können selbst bei geringen Mengen harte Strafen zur Folge haben.

Zahlungsmittel

Die Ein- und Ausfuhr der Lokalwährung ist verboten. Die Rechnungen auf den Inseln werden in der Regel in US-Dollar erstellt. Euro oder Schweizer Franken werden zum Teil ebenfalls akzeptiert. Es ist unbedingt ratsam, US-Dollar-Reiseschecks oder US-Dollar-Bargeld (kleine Banknoten für Trinkgelder) mitzunehmen. Internationale Kreditkarten wie American Express, MasterCard und Visa werden auf den Malediven in der Regel akzeptiert.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit plus drei Stunden im Sommer bzw. plus vier Stunden im Winter. Maldives Time (Schweiz 12 Uhr, Malediven 15 Uhr im Sommer bzw. 16 Uhr im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 15.02.2018

Ihr AngebotCHF 5'278.–
1. Reiseteilnehmer2 Erwachsene
2. ReisedatenDo, 31.05.2018 - Mi, 06.06.2018
5 Nächte
3. Zimmertyp & VerpflegungVilla (VI2)
Frühstück
4. Hin- & Rückflug Zürich–Male (Emirates), mit Transfer
Do, 31.05.2018, 15:25 Uhr
#####
Male–Zürich (Emirates), mit Transfer
Mi, 06.06.2018, 11:00 Uhr
#####
Flugplanänderungen vorbehalten
+5'278 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 2'639.–
2. Erwachsene(r)CHF 2'639.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 5'278.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Di, 22.05.2018
Späteste Rückreise
Mo, 20.08.2018
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Do 31.05. / 5 Nächte / CHF 5'278.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung
 

Hin- & Rückflug

Hinflug / Rückflug