Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Buchen ohne Risiko: Bis 14 Tage vor Abreise Gratis-Annullation möglich - Informationen zum Coronavirus mehr
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo-Fr 9–12 Uhr & 13.30–18.30 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Feedback

Hamburg - Deutschlands maritime Trendmetropole

Den alten Speicherhäusern und Prachtpromenaden, den Shoppingpassagen und internationalen Musicals verdankt die Elbmetropole Hamburg ihr kosmopolitisches Flair. Lebensader der Metropole ist die Elbe. An ihr liegt der Hamburger Hafen, das Tor zur grossen, weiten Welt. Die kleine Schwester der Elbe, die Alster, zeigt sich vornehmer. Am Ufer der Binnenalster reihen sich stattliche Kaufmannspaläste aneinander. Vom Jungfernsteig aus, dem Herzen der Stadt, starten Alsterdampfer ihre Fahrten über Alster und Elbkanäle. Hamburg begeistert mit seiner maritimen Atmosphäre, lassen auch Sie sich begeistern!

  • Hamburg Altstadt

    Hamburg Altstadt ist das quirlige Zentrum der Stadt, nördlich der berühmten Elbphilharmonie und südlich von Aussen- und Binnenalster. Im ältesten Stadtteil der Hansestadt erwartet Besucher eine tolle Mischung aus alten Häusern, wichtigen Regierungs- und Geschäftsgebäuden und mehrere Kunstgalerien. Das wichtigste und beeindruckende Bauwerk ist sicherlich das Rathaus mit seinem Rathausplatz, das Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, und heute u. a. Sitz des Hamburger Senats ist. Kunstfreunde finden in der „Hamburger Kunsthalle“, am nördlichen Rand der Altstadt, zahlreiche Werke vom Mittelalter bis zur Moderne. Ein weiteres sehenswertes Wahrzeichen ist das „Mahnmal St. Nikolai“, eine Kirchenruine mit Aussichtsplattform und Museum.

  • Speicherstadt

    Südlich der Altstadt, auf mehreren Elbinseln und durchzogen von „Fleeten“ (Wasserläufen), befindet sich das einzigartige Stadtviertel Speicherstadt. Es ist Teil des Hamburger Hafens und geprägt durch seine historischen Lagerhäuser. Die riesigen Lagerhäuser in rotbrauner Farbe versprühen ein unvergleichliches Flair – vor allem die abendliche/nächtliche Beleuchtung setzt die Häuser und Brücken wundervoll in Szene. Die Speicherstadt an sich ist eine einzige Sehenswürdigkeit über die Besucher im „Speicherstadtmuseum“ alles Wissenswerte erfahren können. Neben einigen schönen Restaurants, stimmungsvollen Cafés, dem „Columbus Haus“ und dem ehemals wichtigen Seefahrerort „Kehrwiederspitze“ gibt es noch ein weiteres Highlight: das Miniatur-Wunderland – die Welt in klein!

  • Hafencity

    Hafencity, südlich der Altstadt und Speicherstadt, ist für Städtereisende einer der wichtigsten Teile des Hamburger Hafens. Am westlichsten Eck des Stadtteils befindet sich eines der markantesten und berühmtesten Wahrzeichen der Stadt, das Konzerthaus „Elbphilharmonie“. Das Gebäude ist nicht nur wegen seiner Aufführungen (mit beeindruckender Akustik), sondern auch aufgrund der aussergewöhnlichen Architektur ein Must-see. Schifffahrtbegeisterte erwarten viele ankernde Schönheiten sowie das „Internationale Maritime Museum Hamburg“. In Hafencity gibt es neben Wohnhäusern, Aussichtstürmen (z. B. HafenCity Viewpoint), Restaurants und Grünflächen auch jede Menge Möglichkeiten für romantische Spaziergänge entlang des Elbufers. Automobilfans sollten dem Automuseum „PROTOTYP“ unbedingt einen Besuch abstatten.

  • Klostertor

    Als Klostertor wird der Bereich bzw. das ehemalige Stadtviertel um den Mittelkanal, östlich der Altstadt, bezeichnet. Auch wenn es streng genommen kein eigener Stadtteil mehr ist, wird dieses Gebiet von den Einheimischen meist noch so genannt. Es umfasst den nordöstlichen Teil von Hafencity und reicht im Westen bis zum Münzviertel (ebenfalls ein ehemaliger Teil von Klostertor). Die wichtigsten Orte sind der interessante Grossmarkt Hamburg mit den Veranstaltungsörtlichkeiten „Theater am Grossmarkt“ und „Open Air am Grossmarkt“. Hier finden regelmässig verschiedene Aufführungen und Konzerte statt. Im Westen von Klostertor befinden sich die „Deichtorhallen“, eine charismatische ehemalige Markthalle, die heute ein Kunstmuseum beherbergt.

  • St. Georg

    St. Georg wird aufgrund seiner traumhaften Lage an der Aussenalster, den wundervollen Gebäuden und luxuriösen Hotels oft als einer der schönsten Teile Hamburgs bezeichnet. Die Verkehrsanbindung ist durch den Hauptbahnhof und den zentralen Omnibus Bahnhof ideal. Das Viertel nördlich der Altstadt ist unter anderem bekannt für seine charismatische Hauptstrasse namens „Lange Reihe“, die sich durch eine Vielzahl an tollen Restaurants, Geschäften und einem einzigartigen Flair auszeichnet. Das „Museum für Kunst und Gewerbe“ und das wunderschöne „Deutsche Schauspielhaus“ sind nur zwei kulturelle Genüsse von St. Georg. Ein weiteres Highlight ist das Ufer der Aussenalster, das zum Spazieren und Verweilen in traumhaftem Ambiente einlädt.

  • St. Pauli

    St. Pauli ist der wohl berühmteste Stadtteil Hamburgs. Er befindet sich am nördlichen Elbufer, zwischen Altona und Neustadt. Weltbekannt ist St. Pauli hauptsächlich für das Rotlicht- und Vergnügungsviertel rund um die „Reeperbahn“. Hier befinden sich viele Rotlichtlokale, Nachtclubs und Bars – darunter auch einige berühmte Etablissements wie die „Ritze“. Die legendäre Polizeiinspektion „Davidwache“ dürfte vielen Besuchern aus Film- und Fernsehen ein Begriff sein. Das Viertel bietet ein ganz besonderes Flair und sollte bei jedem Besuch in Hamburg zum Pflichtprogramm gehören. Südlich der Reeperbahn befinden sich die „Landungsbrücken“ mit dem historischen Elbtunnel. Neben zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten steht hier auch das „Millerntor-Stadion“, Heimspielstätte des berüchtigten FC St. Pauli.

  • Neustadt

    Zwischen St. Pauli und Hamburg Altstadt befindet sich der Stadtteil Neustadt. Er ist Teil der Hamburger Innenstadt und umfasst unter anderem die Binnenalster. Hier erwarten Feriengäste prächtige Strassen wie der „Jungfernsteg“ oder der „Neue Wall“, die mit exquisiten Geschäften und einmaligem Alster-Ambiente überzeugen. Die Binnenalster ist vor allem bei Dunkelheit, wenn sich die vielen Lichter der Gebäude im Wasser spiegeln, ein toller und romantischer Ort. Wichtigstes Wahrzeichen der Neustadt ist die „Hauptkirche St. Michaelis“, die von Einheimischen schlicht „Michel“ genannt wird. Die wundervolle Kirche mit ihrem Kupferdach bietet Besuchern vom Kirchturm aus eine wahnsinnig tolle Aussicht über Hamburg.

  • Altona

    Altona (Altstadt) schliesst sich direkt westlich an St. Pauli an, reicht im Süden bis zur Elbe und findet seine nördliche Grenze am berüchtigten Schanzenviertel. Altona (Altstadt) ist hauptsächlich ein Wohnviertel, in dem Städtereisende eine verhältnismässig junge Bevölkerungsschicht erwartet. Entsprechend finden sich hier zahlreiche angesagte Bars und Clubs aber auch viele (teilweise gehobene, ausgefallene) Restaurants. Absolutes Highlight und eine der wichtigsten Hamburg-Attraktionen ist der berühmte Fischmarkt, unweit des Elbufers. Die Betreiber der Marktstände preisen ihre frisch gefangene Ware in unnachahmlicher, lautstarker Weise an. Nur wenige Meter nördlich befindet sich der „Altonaer Balkon“, ein Park mit fantastischer Aussicht auf den Hafen.

  • Sternschanze

    Die Sternschanze – auch einfach kurz „Schanze“ genannt – ist ein „Trendviertel“ nördlich der Innenstadt. Die Schanze gilt als Zentrum der alternativen, freiheitsliebenden und linken Szene, weshalb sich hier ein lebendiges Strassenbild mit vielen ausgefallenen Bars und Cafés findet. Im ehemaligen Schlachthofgelände erwartet Besucher ein charismatischer Flohmarkt, auf dem jede Menge Kleidung, Möbel und Kleinigkeiten feilgeboten werden. Bekanntestes Gebäude ist das ehemalige Theater und heutige Kulturzentrum „Rote Flora“, das seit langer Zeit von Aktivisten besetzt ist und als Symbol der Freiheitsliebe gilt. In den Sommermonaten erwartet Besucher der Sternschanze im „Schanzenpark“ ein tolles Open-Air-Kino.

  • Hamm

    Etwas östlich der Hamburger Innenstadt befindet sich Hamm, ein Stadtteil, der nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder neu aufgebaut wurde. Hamm ist ein beliebtes Wohnviertel im Bezirk Hamburg-Mitte, denn es liegt etwas abseits des grossen Trubels und dennoch in unmittelbarer Umgebung zu Alster, Elbe und Zentrum. Städtereisende finden in diesem Teil der Stadt viele Einkaufsmöglichkeiten (z. B. am „Hammer Steindamm“), Erholungsoasen wie den „Hammer Park“ und zahlreiche hervorragende Gastwirtschaften. Hamm ist ideal für Besucher, die sich während ihres Aufenthalts in Hamburg eine Mischung aus Nähe zu Sehenswürdigkeiten und Entspannung wünschen.

Unsere Angebote für Hamburg

Loader

Wissenswertes

Landessprache
Deutsch
Zeitverschiebung
keine
Landeswährung
Euro (EUR)

Auskunft

Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT)
Freischützgasse 3
8004 Zürich
Tel.: 044 213 22 00
Fax: 044 212 01 75
E-Mail: office-switzerland@germany.travel
Internet: www.germany.travel/de/index.html

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Deutschland einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen zu Hamburg finden Sie hier auf der Webseite des EDA.

Flugdauer

Schweiz – Hamburg ca. 1 Std. 30 Min.

Landeswährung

Euro (EUR). Zirka CHF 1.00 = EUR 0.94

Nebenkosten

Die Nebenkosten sind in den Städten und den Touristenregionen mit der Schweiz vergleichbar. Ausserhalb der Städten und Touristenzonen sind Essen und Getränke oft etwas günstiger als bei uns.

Sprache

Die Landessprache ist Deutsch.

Strom

220 Volt; zweipolige Rundstecker, Adapter erforderlich für dreipolige Stecker.

Telefonvorwahl

Nach Deutschland: +49. In die Schweiz: +41.

Zahlungsmittel

In Hamburg werden fast überall internationale Kreditkarten akzeptiert. Es stehen zudem Geldautomaten für den Bargeldbezug mit Maestro- und Kreditkarten zur Verfügung.

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 02.03.2020

Klima

Das Wetter in Hamburg ist durch ein Seeklima geprägt. Durch den maritimen Einfluss ist die Temperatur im Winter milder, im Sommer kühler als im Hinterland. Das Klima ist ganzjährig feucht, im Winterhalbjahr kann es in Hamburg sehr stürmisch werden.

Beste Reisezeit Hamburg: Mai bis September.

Durchschnittliche Höchst- und Tiefsttemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat