Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Malediven, Süd Ari Atoll

Angaga Island Resort & Spa

Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Ort

Süd Ari Atoll

Lage

  • Transfer per Wasserflugzeug, Dauer 25 Minute/n
  • Sandstrand: Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Ausstattung

  • Anzahl Zimmer: 90
  • Empfang/Rezeption
  • WLAN, kostenfrei, im Restaurant
  • Boutique
  • Buffetrestaurant
  • Coffeeshop, Bar
  • Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Superior-Beach-Bungalows

41-45 qm, Strandlage, Sitzecke, Bad, Dusche und Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenpflichtig), TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenpflichtig), Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (B2/B1)

Wasserbungalows

51-60 qm, Meerblick, Sitzecke, Bad, Dusche und Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenpflichtig), TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenpflichtig), Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel

Superior-Wasserbungalows

61-70 qm, Meerblick, Renoviert, Sitzecke, Bad, Dusche und Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Minibar (kostenpflichtig), TV (Sat-TV), Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (WD2/WD1)

Verpflegung

  • Halbpension: Frühstück (Buffet). Abendessen (Buffet)
  • Vollpension: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet)
  • Halbpension Plus: Frühstück (Buffet). Abendessen (Buffet). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Bier, Säfte, Hauswein, 8:30 bis 0 Uhr). Schnorchelausrüstung (1x pro Aufenthalt, begrenzte Dauer), Schnorcheln (1x pro Aufenthalt, begrenzte Dauer)
  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Bier, Säfte, Hauswein, Cocktails, 8 bis 0 Uhr). Schnorchelausrüstung (1x pro Aufenthalt, begrenzte Dauer), Schnorcheln (1x pro Aufenthalt, begrenzte Dauer)

Wellness

  • Spa: kostenpflichtig
  • Massagen (kostenpflichtig)
  • Kosmetische Anwendungen (kostenpflichtig)

Sport & Spass Inklusive

  • Beachvolleyball, Volleyball
  • Badminton
  • Darts
  • Fitnessraum
  • Tagesanimation
  • Abendanimation

Sport & Spass Gegen Gebühr

  • Wasserski
  • Katamaran
  • Kanu
  • Windsurfen
  • Tennisplatz: Hartplatz (Anzahl 1)
  • Tauchen (gehört zur Anlage oder örtlicher Anbieter)

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung5.3
Weiterempfehlungsrate93.1%
Anzahl Bewertungen688
Hotel5.3
Zimmer5.5
Service5.6
Lage & Umgebung5.7
Gastronomie5.1
Sport & Unterhaltung5

Einzelbewertungen

Wunderschöne Insel mit kleinen Fehlern im Detail

(31-35) January 2018

Die Anreise auf die Insel verlief gewohnt gut, wir haben mit TUI gebucht und sind mit Emirates und dem A380 von Düsseldorf über Dubai nach Male geflogen. Emirates nur nebenbei war der Wahnsinn, ohne Ende Platz selbst in der Economy des A380, Service einfach perfekt und das Essen sehr lecker! Einzig der 2. Flieger, die Triple 7 war etwas eng aber für 4 Stunden locker zu verkraften auf dem Weg ins Paradies! Angekommen mit einer Stunde Verspätung durch zu viel Verkehr auf dem Flughafen Dubai, mussten wir von halb 9 bis 10:45 Uhr auf unseren Weiterflug mit dem Wasserflugzeug warten. Irgendwie scheint TUI wohl neuerdings mit Maldivian Airlines zu kooperieren, was zu recht blöden Wartezeiten führt, dazu aber später bei der Abreise noch mehr. Auf der Insel angekommen wurden wir sehr freundlich empfangen und unser Bungalow war gegen 11:30 Uhr sofort frei für uns. Haben uns im Voraus bestimmte Bungalows gewünscht und den Strand Bungalow 123 bekommen, mit dem wir sehr zufrieden waren! Weiß nicht was an den Wasserbungalows so toll sein soll, wir brauchen das Strand Feeling, dass wir im Bungi 123 definitiv hatten. Der Blick von der erhöhten Terrasse war der Wahnsinn! Zur Mittagszeit war der Schatten einer riesen Palme auf dem Sand zu sehen, dadurch sind wirklich tolle Bilder entstanden! Leider jedoch werden die Malediven immer weiter weg gespült, so dass auch Angaga etwas dagegen unternehmen muss. Die Insel entschied sich dazu, mit Sandsäcken die teils schon extrem unterspülte Seite der Insel 8 schützen. Diese sind einfach nur hässlich anzusehen und nicht sonderlich versteckt. Das hätte oder könnte man definitiv besser lösen!

1.Malediven Reise; total zufrieden und begeistert.

(26-30) January 2018

wunderschön, super freundliches Personal. Das Essen war grandios, sehr abwechslungsreich. Schöne Fische, zum schnorcheln hervorragend.

Nie wieder Angaga

(41-45) January 2018

Sehr schöne kleine Insel im Paradies. Nur ist es dem Betreiber/Inselleitung nicht bewusst und mit wenig könnte so viel herausgeholt werden. Bei unserer Ankunft im Beachbungi dachten wir nur: Was für ein Loch.... siehe unten.

Trauminsel für Ruhesuchende

(46-50) January 2018

Wir wohnten in einem Wasserbungalow. der Service war ausgezeichnet. Die Einrichtung passt gut zum Ambiente. Besonders den Glastisch im Raum, mit Blick ins Wasser, fanden wir eine sehr gute Idee.

Urlaub im Paradies

(36-40) January 2018

Was für ein Urlaub! Wir waren bereits zum 4. Mal auf den Malediven und wurden bislang von keiner Insel enttäuscht, aber Angaga setzt die Maßstäbe neu. Wenn man mit dem Wasserflugzeug auf das kleine Juwel im türkisfarbenen Wasser zusteuert, weiß man bereits, dass kein Euro der Reisekasse verschwendet ist. Die Insel lädt mit üppiger gepflegter Vegetation und diesem herrlichen Meer, das mit keinem auf der Welt zu vergleichen ist (und ich habe schon viel gesehen) direkt ins Paradies. Kaum angekommen, stellt man seine Schuhe beiseite, und schaut sie für die gesamte Aufenthaltsdauer nicht mehr an - Angaga ist eine der wenigen ursprünglichen Barfußinseln! Die Strand-Bungalows sind sehr ansprechend eingerichtet und werden 2x am Tag gereinigt. Die Hängeschaukel auf der Terrasse wird schnell zum Lieblingsplatz. Strand und Meer sind überwältigend schön, die Unterwasserwelt, trotz mitgenommener Korallen (wie leider fast überall) sehr artenreich. Während unseres Aufenthalts wurde sogar ein Walhai direkt am Hausriff gesichtet. Schildkröten, Adlerrochen und fliegende Fische ließen sich beobachten. Direkt am Ufer tummeln sich mitunter ganze Scharen kleiner Riffhaie, die auf das Leben im großen Meer vorbereitet werden. Die sind aber harmlos, und nehmen Reißaus, sobald man den Fuß ins Wasser setzt.

Klein und sehr fein

(51-55) December 2017

Es ist schon sehr viel über diese Insel geschrieben worden, daher werden wir nur unsere persönlichen Eindrücke mitteilen. Man fühlt sich auf Angaga sehr freundlich empfangen, ganz besonders von Ameer, von der Rezeption. Alle Mitarbeiter sind super freundlich und sehr hilfsbereit. Man hat nie das Gefühl, das dort in irgendeiner weise Stress herrscht. Ein besonderer Dank an unseren Kellner Saeed, der uns von der ersten Stunde an betreut hat. Auch die Mitarbeiter von der Bar , insbesondere Herr Chandra und der Kellner Shafiz waren stets sehr sehr aufmerksam. Der Garten wird sehr liebevoll gepflegt von Herrn Chandra, der auch für die Pflege der vielen Wellensittiche verantwortlich ist. Über ein Mitbringsel in Form von Kolbenhirse z.B. würde er sich sicherlich sehr freuen. Wir hatten den Wasserbungalow 180, von wo aus man den Sonnenaufgang und den Sonnenuntergang sehen kann. Das Korallenriff liegt genau am Bungi und man muss sich nur ins Wasser fallen lassen und die Unterwasserwelt genießen. Das Essen ist eine „Frechheit „ , es gibt nichts, was einem nicht schmeckt!!! Die Waage ist der beste Beweis. Wir waren 17 Tage auf der Insel und hatten absolut keine Langeweile. Was wir jedoch nicht verstehen, warum alle alkoholischen Getränke (ca. 70 Cocktails) im All In Preis enthalten sind, jedoch der Espresso und der Cappuccino teuer bezahlt werden muss? Unser Fazit lautet: Es war unsere 4. Malediven Insel und wir können mit Recht behaupten, das es mit die schönste war.

Traumziel für aktive Ruhesuchende

(51-55) December 2017

Sehr geschmackvoll und zurückhaltend eingerichtete Anlage. Die Insel ist sehr gepflegt und hat einen Traumstrand. Wer Ruhe sucht, Schnorcheln und/oder Tauchen will, ist hier richtig. Am Hausriff gibt es sehr viel Leben; leider hat ElNino in 2014 die Korallen zerstört. Dafür Schildkröten, Riff- und Ammenhaie sowie Adlerrrochen. Es gibt keine Animation, keinen Pool und nur 1x pro Woche Tanz mit Band. Das Sportstudio ist freundlich und klein. Die Strandbungalows sind sehr angenehm und haben wegen des Schattens und der größeren Ruhe Vorteile gegenüber den teureren Wasserbungalows. Für Kids und Teenies nicht zu empfehlen.

Leider keine Trauminsel

(46-50) December 2017

Wir waren jetzt zum 6. mal auf den Malediven weil es fūr uns immer eine ganz besondere Art von Urlaub ist. Aufgrund unserer bisherigen Erfahrungen können wir sagen, dass man grundsätzlich auf den Malediven nicht falsch machen kann und es immer ein Jammern auf hohem Niveau ist. Allerdings sind die Malediven bekanntlich preislich auch kein Schnäppchen und daher fehlte uns zum perfekten Urlaub doch einiges und wir wūrden die Insel nicht wieder wählen. Nachstehend einige Grūnde für unsere Entscheidung: : Das Hausriff ist zum großen Teil leider abgestorben und relativ Fischarm, aber sehr nah und gut zu erreichen. Grundsätzlich gibt es auf den Malediven ein Problem mit der Korallenbleiche und viele Korallen sind daher abgestorben. Wir haben es allerdings noch nie so schlimm gesehen wie hier. Hier hat das Hotel natürlich keinen Einfluss darauf. Wir waren allerdings auch schon auf Inseln wo dann vom Hotel versucht wird neue Korallen zu zūchten. Hier konnten wir leider nichts derartiges feststellen. Das Strandbungalows sind ganz gut und nett eingerichtet. Der Roomboy ist auch fleißig und kommt 2 x am Tag. Was etwas nervt ist, dass direkt vor dem Eingang eine Schūssel mit Wasser zum abspūlen der Fūße fehlt. So trāgt man stāndig den ganzen Sand in den Bungalow. Es gibt zwar am Seiteneingang (durch das Bad) eine Möglichkeit die Fūße abzuspūlen. Das hilft aber nur wenn der Eingang nicht verschlossen ist. Ansonsten sind die Fūße wieder voll Sand bis man am Fronteingang angekommen ist. Auf einer Seite der Insel wird der Strand leider weg gespūlt. Der Strand bricht wirklich buchstāblich weg . Es wird auch versucht dies mit gefüllten Sandsäcken zu verhindern, was ja auch wirklich notwendig ist. Die Sācke sind allerdings kunterbunt, brechen teilweise auf und die Sackreste liegen herum, wobei man an diesen Stellen auch aufgrund der steilen Böschung und des felsigen Untergrundes nur schlecht ins Wasser gehen kann. Von weitem sieht es aus wie auf einer Mūllhalde. Der Rest der Insel ist wirklich Schön. Das Restaurant ist prinzipiell nett anzusehen (Sand, am Strand etc) und wenn man einen Tisch am Rand ergattert hat (den man dann für die ganze Zeit behält) sieht das auf Fotos wirklich toll aus. Das Essen ist nicht herausragend aber ganz ok. Allerdings ist es sehr eintönig und wenig abwechslungsreich. Die Auswahl wiederholt sich alle 2-3 Tage. Bei einem 2 wōchigen Aufenthalt wird es dann ein bisschen schwierig mit der Auswahl. Die Getränkekarte war bzgl der Getränke die im All-in enthalten sind sehr unübersichtlich. Aber irgendwann hatten wir es dann raus. Einmal in der Woche kam eine Live-Band. Ansonsten gab es kein Unterhaltungsprogramm für den Abend. Das wiederum fanden wir wirklich klasse. Denn wenn ich HalliGalli haben will, fahre ich nicht auf die Malediven. Auch ist uns sehr positiv aufgefallen, dass die Insel sehr ruhig ist, was sehr schön ist und hilft schnell abzuschalten. Und wenn wir aus unserer Erfahrung nicht wüßten, dass es auch anders geht, würde ich auch gar nichts sagen, aber was so etwas von nervig ist, sind die Mücken. Wir hatten den Eindruck, die Mücken haben eine Party gefeiert. Es war ein regelrechtes Schlachtfest. Wir sind so etwas von zerstochen!!!!! Und es werden immer riesige Flatschen. Der Roomboy stellt einem lediglich eine Flasche Insektenspray zur Verfügung. Wir waren aber auch schon auf Inseln da gab es nicht eine Mücke, weil z.B. nach einem Regenguss jemand die Pfützen nach Mückenlarven abgesucht hat. Ja, es wurde auch gesprüht und das sehr erfolgreich. Da dies eine Insel war, die sich dem Umweltschutz verschrieben hatte, gehe ich davon aus, dass dies doch einigermaßen-sofern möglich - schonend war.

Taumhafter Urlaub im Paradies. Jederzeit wieder.

(46-50) November 2017

Ruhiges Hotel auf natürlicher Malediveninsel. Bestens geeignet für einen Traumurlaub mit unendlicher Entspannung..

Eine kleine Insel die wir wieder besuchen werden.

(51-55) November 2017

Schönes Insel Resort, mit sehr guter Küche und schönen Strandbungalows. Sehr freundliches und hilfsbereites Personal, das zu unserem Erstaunen teilweise recht gut unsere Sprache konnte. Besonders ein grosses Lob an Herr Chandra, den immer gut gelaunten und sehr aufmerksamen Barkeeper.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Informationen zum Klima

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Lage des Hotels

Infos zum Reiseziel

Auskunft

Fremdenverkehrsamt der Malediven
Postfach 200048
D-63493 Seligenstadt
Tel.: +49 6182 99 34 857
Fax: +49 6182 99 34 858
E-Mail: info(at)visitmaldives.com
Internet: www.visitmaldives.com

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise auf die Malediven einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen finden Sie auf der Website des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Flugdauer

Schweiz - Male nonstop mit Edelweiss ca. 9 Stunden.

Schweiz - Male mit Umsteigen in Dubai (Emirates) oder Frankfurt (Condor) entspricht etwa einer Reisezeit von 14 Stunden.

Landeswährung

Maledivische Rufiya (MVR). Zirka CHF 1.00 = MVR 16.50

Nebenkosten

Die Nebenkosten auf den Malediven entsprechen etwa dem Schweizer Preisniveau. Vereinzelt sind diese gar etwas höher, da alle Waren importiert und mit Schiffen zu den Ferieninseln gebracht werden müssen.

Ramadan

Während des islamischen Fastenmonats Ramadan, etwa in der Zeit vom 16.5.-14.6.2018, kann es zu eingeschränktem Service im Hotel und allen öffentlichen Einrichtungen auf den Malediven kommen.

Sprache

Dhivehi. Gute Verständigung in Englisch.

Strände

Aufgrund von Winden und Strömungen verändern sich die Strandverhältnisse besonders der kleineren Inseln laufend. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass die Strände nicht immer den abgebildeten Luftaufnahmen entsprechen. Auch auf den Malediven gibt es Ebbe und Flut. Innerhalb der Lagunen kann es bei Ebbe zu einem sehr niedrigen Wasserstand kommen, sodass Schwimmen nicht immer möglich ist. Strengstens verboten ist FKK und Oben ohne.

Strom

230 Volt. Adapter erforderlich.

Tauchen

Vor Beginn eines Tauchkurses ist ein sportärztliches Attest vorzulegen. Auch Taucher mit Brevet müssen eine aktuelle fachärztliche Untersuchung nachweisen können. Eine Dekompressionskammer gibt es jeweils auf der Insel Bandos (Nord-Male-Atoll), auf Kuredu (Lhaviyani-Atoll) und auf der Insel Kuramathi (Rasdhu-Atoll). Das Abbrechen von Korallen und die Verschmutzung der Unterwasserwelt durch Wegwerfen von Blitzlampen o.ä. kann zum generellen Tauchverbot führen.

Telefonvorwahl

Auf die Malediven: +960. In die Schweiz: +41.

Trinkgelder

Wie überall auf der Welt wird auch auf den Malediven ein Trinkgeld erwartet. USD 1 für das Koffertragen, USD 1 bis 2 für die Bootsbesatzung, ca. USD 5 pro Woche für den Zimmerjungen und den Kellner sind angemessen.

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie das strikte Einfuhrverbot von Alkoholika, Schweinefleisch und freizügiger Literatur. Auf den Hotelinseln herrscht jedoch kein Alkoholverbot. Auf den Malediven ist jeglicher Rauschgiftbesitz strikt verboten, Verstösse können selbst bei geringen Mengen harte Strafen zur Folge haben.

Zahlungsmittel

Die Ein- und Ausfuhr der Lokalwährung ist verboten. Die Rechnungen auf den Inseln werden in der Regel in US-Dollar erstellt. Euro oder Schweizer Franken werden zum Teil ebenfalls akzeptiert. Es ist unbedingt ratsam, US-Dollar-Reiseschecks oder US-Dollar-Bargeld (kleine Banknoten für Trinkgelder) mitzunehmen. Internationale Kreditkarten wie American Express, MasterCard und Visa werden auf den Malediven in der Regel akzeptiert.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit plus drei Stunden im Sommer bzw. plus vier Stunden im Winter. Maldives Time (Schweiz 12 Uhr, Malediven 15 Uhr im Sommer bzw. 16 Uhr im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 15.02.2018

Ihr AngebotCHF 1'170.–
1. Reiseteilnehmer2 Erwachsene
2. ReisedatenFr, 01.06.2018 - Sa, 02.06.2018
1 Nacht
3. Zimmertyp & VerpflegungBungalow (B2)
Halbpension
+1'170 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 585.–
2. Erwachsene(r)CHF 585.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 1'170.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Mi, 23.05.2018
Späteste Rückreise
Di, 21.08.2018
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Fr 01.06. / 1 Nächte / CHF 1'170.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung