Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Malediven, Baa-Atoll

Coco Palm Dhuni Kolhu

Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Ort

Baa-Atoll

Ausstattung

  • Anzahl Zimmer: 98
  • Zahlungsmöglichkeiten: American Express, MasterCard, Visa
  • Empfang/Rezeption
  • WLAN, kostenfrei, in der gesamten Anlage
  • Öffentliches Internetterminal, kostenpflichtig
  • Boutique, Souvenirshop
  • Bücherei
  • Cowrie, Buffetrestaurant
  • Cornus, À-la-carte-Restaurant: asiatische Küche
  • Café, hoteleigene Strandbar, Bar

Wellness Gegen Gebühr

  • Wellness-Center
  • Massagen

Sport & Spass Inklusive (Teils Fremdanbieter)

  • Beachvolleyball, Volleyball
  • Tischtennis, Badminton
  • Billard, Darts
  • Fitnessraum
  • Yoga
  • Abendanimation, mehrmals wöchentlich

Sport & Spass Gegen Gebühr (Teils Fremdanbieter)

  • Wasserski
  • Kanu
  • Windsurfen
  • Verleih von Tennisausrüstung
  • Tauchen (gehört zur Anlage oder örtlicher Anbieter)

Tipps & Hinweise

  • Das Hotel ist offizieller Partner des Olive Ridley Project, das sich für den Schutz der Schildkröten einsetzt
  • Unser Geschenk zur Hochzeit: Bestimmte Zimmertypen (B2R, VMR, BUR, DZR, WBR) sind für Hochzeitsreisende an bestimmten Terminen zum Vorzugspreis buchbar. Ausserdem erhalten Sie bei Buchung der Honeymoon-Zimmer: Willkommenscocktail. 1 Flasche Hauswein, Obstkorb und romantische Bettdekoration. 1 romantisches 3-Gänge-Candle-Light-Dinner. Gäste in den Sunset-Beach-Villen (BUR) und den Deluxe-Villen (DZR) erhalten zusätzlich 10% Ermässigung auf Anwendungen im Spa. Gäste in den Lagoon-Villen (WBR) erhalten zusätzlich 1 Flasche Champagner, 1 Kinoabend mit Wein und einen Sunset Cruise Ausflug

Beachvillen

kombinierter Wohn-/Schlafraum, Bad, Tageslichtbad, Dusche, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (B2/B1/B2R)

Oceanfront-Villen

direkt am Meer, ohne Strand kombinierter Wohn-/Schlafraum, Bad, Tageslichtbad, Dusche, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (VI2/VI1/VMR)

Sunset-Beachvillen

Sonnenuntergangsseite, kombinierter Wohn-/Schlafraum, Bad, Dusche, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (B2A/B1A/BUR)

Deluxe-Villen

kombinierter Wohn-/Schlafraum, Doppelbett (Kingsize), Bad, Tageslichtbad, Dusche und Badewanne, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Telefon, Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Plunch Pool, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZL/DAL/DZR)

Lagoon-Villen

auf Stelzen in der Lagune gelegen, Meerblick, kombinierter Wohn-/Schlafraum, Doppelbett (Kingsize), Bad, Dusche, Whirlwanne, WC, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe, Musikanlage, Internet (WLAN, kostenfrei), Kaffee/Tee, Terrasse (möbliert), Privatpool, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (WV2/WV1/WBR)

Verpflegung

  • Halbpension: Frühstück (Buffet). Abendessen (Buffet)
  • Vollpension: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet)
  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Bier, Säfte, Hauswein, 10 bis 0 Uhr), täglich eine Flasche Kokosnusswasser auf dem Zimmer. Snacks (15 bis 17 Uhr). Schnorchelausrüstung, nicht motorisierte Wassersportmöglichkeiten und 1x pro Aufenthalt 1 Ausflug zum Fischen ohne Gebühr

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung5.6
Weiterempfehlungsrate96.2%
Anzahl Bewertungen148
Hotel5.6
Zimmer5.7
Service5.7
Lage & Umgebung5.6
Gastronomie5.9
Sport & Unterhaltung5

Einzelbewertungen

Schöne Insel mit bösen Überraschungen. Nie wieder!

(26-30) October 2018

Kann ich aufgrund der ganzen negativen Ereignisse nicht empfehlen. Der gesamte Aufwand ( Finanzen + Zeit ) hat sich für uns absolut nicht gelohnt. Meine Flitterwochen hatte ich mir leider anders vorgestellt.

Sehr schöner ruhiger Urlaub auf Coco Palm.

(19-25) October 2018

Der flug auf die Malediven war sehr shön wir sind mit TK geflogen, und schon da hat für uns der Urlaub angefangen. Als wir auf den Malediven gelandet sind wurden wir am Flughafen von einer Deutschen Reisebegleitung empfangen. Sie hat uns kurz und kanpp gesagt was zu beachten ist und wo wir hin müssen. Leider hatten wir nicht das Vergünung mit dem Wasserflugzeug zu fliegen. Wir sind nochmal mit einem kleinen Flugzeig geflogen und dann ca. 30 Minuten mit einem Speedboot. Auf der Insel angekommen wurden wir empfangen und direkt auf unsere Villa gebracht . Dort wurde uns einiges über das Zimmer erzählt und wie was geht. Danach wurden uns unsere Koffer gebracht. Wir sind direkt zum Strand der wirklich sehr schön ist. Jeder hat seinen eigenen privaten Strandweg, am Srand selber hat jeder seine Liegen mit aus Holz bestehend Sonnenschirm. Wir waren glücklicher Weise auf der Sunset Seite und hatten sehr schöne Sonnenuntergänge. Die Bungalows waren zwar relativ dicht aneinander aber durch die Wucherung der Planzen hat man das überhaupt nicht gemerkt. Je nachdem wo das Zimmer liegt hat man eine kleinen Fußweg, der uns aber nicht gestört hat. Das Restaurant an sich ist sehr schön wir wurden jedes am empfangen und zu unserem Tisch gebracht. Die Freizeit aktivitäten waren sehr schön und ausreichend allerdings sehr Preiswert sowie das Essen da wir leider am Tag der Abreise kein Mittagessen konnten (ALLIN) daher mussten wir das Mittagessen selber bezahlen was gut ins Geld ging. Nix des so trotz war das essen sehr lecker uns ausreichend und man kann es nur weiter empfehlen. Der Strand wurde ca. 2 mal am Tag sauber gemacht da bei jeder zweite Welle Algen an den Strand gespüllt wurden. Im großen und ganzen war es ein sehr schöner Urlaub und wir empfehlen die Insel weiter. Danke für den schönen Urlaub.

Top Service im Paradies

(19-25) September 2018

Wir haben 15 Tage auf dieser traumhaften Insel verbracht und die Zeit dort sehr genossen. Die Anreise war sehr angenehm, denn wir wurden gleich am Flughafen sehr freundlich empfangen und in die hoteleigene Lounge gebracht, wo wir uns erfrischen konnten während wir auf das Wasserflugzeug warteten. Der Transfer mit dem Wasserflugzeug ist ein Erlebnis für sich, das ich jedem nur ans Herz legen kann. Unser Aufenthalt war unbeschreiblich, uns wurde jeder Wunsch von den Lippen abgelesen und das Personal war jeden Tag stets bemüht uns unvergessliche Momente zu bescheren. Bei der Ankunft auf der Insel wurden wir herzlich empfangen und durch die Insel geführt. Wir bekamen bei der Ankunft auch 2 gratis Aktivitäten (1x Probetauchen und 1x Sunset Cruise). Es gibt 3 Bungalow Arten: 1. Beachvilla ( ist etwas nach hinten versetzt, man gelangt durch einen kleinen pirvaten weg zum Meer/Strand. 2. Oceanfront Villa (ist direkt am Strand, d.h. man sieht das Meer auch vom Bett aus) 3. Lagoonvilla (Bungalows am Wasser). Wir hatten anfangs eine Beachvilla, an der auch überhaupt nichts auszusetzen war. Da ich mir jedoch gewünscht hätte, das Meer direkt aus dem Bungalow aus zu sehen, fragten wir einfach mal nach, ob es die Möglichkeit gibt in eine Oceanfront villa zu wechseln. Trotz dem, dass das Resort zu dieser Zeit zu 96% ausgebucht war, bekamen wir am 3. Tag die Nachricht, dass wir wechseln können. Wir bekamen unseren Traumbungalow (Nr 44), er war einfach perfekt. Man hat was vom Sonnenaufgang und auch vom Sonnenuntergang, ist direkt am Meer/Strand und man kann an dieser Stelle sowohl gut Baden als auch gut Schnorcheln. Das Buffetessen, ist nicht mit einem Standard Buffetessen zu vergleichen. Es ist sehr vielseitig, vorallem frisch (Showküche) und sehr köstlich. Die Köche leisten eine sehr gute Arbeit, es ist auf jeden Fall für jeden was dabei. Wir wurden täglich beim Eingang ganz lieb von den zwei Empfangsdamen Neelam und Shistry erwartet und zu Tisch gebracht. Wir fühlten uns so wohl, da es richtig persönlich war und man nicht das Gefühl hatte "nur eine Nummer zu sein". Wir schätzen es auch sehr, dass auf der Insel so viel Wert auf die Umwelt gelegt wird. Es gibt so gut wie kein Plastik und an manchen Stellen müssen Sie den Strand durch Sandsäcke schützen/retten, oder auch den Sand von einer auf die andere Seite der Insel pumpen. Vor unserer Reise hatten wir bedenken, ob uns dies nicht stören würde. Nun kann ich sagen, dass es uns auf keinen Fall gestört hat, da es wirklich nur wenige Stellen waren, die uns zusätzlich auch nicht betroffen haben. Sehr toll fanden wir auch die Schildkrötenrettungsstation. Wo verletze Schildkröten gesund gepflegt werden, um dann wieder in ihrer gewohnten Umgebung frei gelassen zu werden. Die Station freut sich übrigens über jede kleine Spende. Die Aktivitäten sind etwas teuer aber zahlen sich auf jeden Fall aus (Bsp.: Local Island USD 60++, Flipper Tour 75++). Es gab auch "Today's Special" Ausflüge an der Rezeption, die etwas günstiger waren. (Bsp.: Haifischfütterung 15++, Schnorchelausflug 35++). Die genannten Preise sind pro Person. Der einzige und mit Abstand teuerste Ausflug (ca. 150++) der für diesen Preis nicht gerechtfertigt war, war das Manta-Snorkeling. Wir hatten an diesem Tag leider nicht das Glück Mantas zu sichten, was in der wilden Natur natürlich vorkommt - dennoch waren wir unsere 150++ p. P los. Als “Entschädigung“ durften wir an einem nicht so schönen Riff schnorcheln, was das Geld leider nicht Wert war. Übrigens bedeutet ++, dass Taxen (ich glaube es waren 12%) noch hinzukommen. Ein Tipp am Rande: bucht die Ausflüge an der Rezeption direkt und nicht beim Wassersport-Anbieter. Wir buchten ein 450++ Package an Wassersportaktivitäten bei dem Anbieter und es scheinte sie nicht wirklich zu interessieren. Es war kein Einsatz da und unsere "Dates" wurden oft verschoben, somit haben wir storniert und alles über die Rezeption gebucht - top Entscheidung. Das einzige was beim Wassersport-Anbieter toll war, war dass das Kajak beim All inklusive Meal Plan kostenlos dabei war. Obwohl die Unterwasserwelt sehr unter der Korallenbleiche leidet/gelitten hat, bietet sie vieles an. So viele farbige schöne Fischarten (vor allem Drucker Fische), Haie, Rochen, Riesenmakrele, Delfine, Mantas und Schildkröten - das alles könnten wir auf unserer Unterwasserkamera festhalten. Das Unterhaltungsangebot am Abend war für uns vollkommen ausreichend. Jeden Abend von 21:30 bis ca. 00:00 gab es an der Conch Bar ein gutes Unterhaltungsprogramm. Vor allem erinnern wir uns gerne an die tolle Liveband zurück. Ich feierte meinen Geburtstag auf der Insel und wurde sehr lieb vom Resort überrascht. Beim Dinner bekam ich eine Geburtstagstorte und als wir vom Dinner zurück kamen, war unser Bett extrem schön dekoriert. Auch eine Sektflasche wurde uns ins Zimmer gestellt. Es war eine wirklich schöne Geste, über die ich mich sehr gefreut habe. Als uns am 4t-letzten Tag das Management überraschend anrufte und mitteilte, dass sie uns für die letzten 3 Tage ein Upgrade in eines der 2 Luxury Sunset Lagoon Villas geben wollen, waren wir einfach nur "baff". Das war für uns das I-Tüpfelchen in diesem wunderbaren Urlaub. Wir genossen die letzten 3 Tage 154qm Luxus pur. Warum und wofür wir dieses Upgrade erhalten haben, konnte uns keiner sagen, aber wir freuten uns dennoch sehr darüber. Großes Dankeschön an dieser Stelle nochmals an das Management. Der Tag der Abreise verlief "mit einem weinenden Auge", da wir einige Mitarbeiter und die Insel sehr ins Herz geschlossen haben. Bei der Abfahrt mit dem Boot zum Wasserflugzeug wurden wir von 10 Mitarbeitern ganz lieb verabschiedet, wir winkten uns zu bis wir einander nicht mehr sehen konnten. Auf der Flughafeninsel angekommen, wurden wir von einer hübschen netten Dame empfangen und zu unserem Bus begleitet. Bis auf den Manta Ausflug, den Wassersport Anbieter und die Tatsache, dass es unverschämte Urlauber auf der Insel gibt, die es nicht wertschätzen, dass das Personal sich bemüht auf die Umwelt zu achten und die Insel sauber zu halten, könnten wir nichts negatives über unseren Urlaub berichten. Einige Urlauber wussten wohl nicht, dass es für Zigarettenstümmel Aschenbecher gibt und für den Müll Mülleimer... sehr traurig. Wir möchten uns auch hier noch einmal für diese tollen unvergesslichen Momente bedanken, bei: Rajesh (Bar), Bashir (Koch), Karim und Sama (Rezeption), Neelam und Shistry (Empfang Restaurant), unsere Roomboys die unser Zimmer jedes Mal aufs neue besonders schön dekoriert haben und das gesamte Management. Wir kommen wieder :)

Unsere Trauminsel

(26-30) September 2018

Für uns war es die perfekte Insel. Traumhafter Strand, tolles Wasser und Naturbelassen. Sehr aufmerksames und zuvorkommendes Personal. Der Strand und das Wasser sind sauber. Die Insel ist schön bewachsen. Trotz ausgebuchter Insel hat man das Gefühl nur mir einer Handvoll anderer Gäste dort zu sein. Auf spezielle Ernährungsformen wird sehr viel Rücksicht genommen. Leider habe ich keinen Riff-Vergleich von den Malediven. Es gibt aber sicherlich bessere Riffe.

Wir haben das Paradies gefunden.

(31-35) September 2018

Ein Wahnsinns-Hotel; eine Barfuß-Insel wo man Schuhe getrost zu Hause lassen kann. Super schöner Strand, tolle Vegetation, schöne Zimmer. Alleine die Anreise mit dem Wasserflugzeug ist ein absolutes Highlight. Die hoteleigene Lounge am Flughafen Male ist wirklich spitze - wir waren sehr dankbar nach der langen Anreise für ein kühles Getränk und eine Waschmöglichkeit (es ist sogar eine Dusche mit Badetücher vorhanden). Auf der Insel gibt es eine üppige Vegetation, die Wege sind somit sehr gut vor der Sonne geschützt.

Willkommen im Paradies!

(31-35) September 2018

Die Anreise mit dem Wasserflugzeug war absolut atemberaubend. Man konnte die Malediven super von oben betrachten. Besser als aus dem großen Flieger, da dieser um einiges höher fliegt. Auch die Hoteleigene Lounge am Flughafen in Male ist absolut top. Voll klimatisiert. Es gibt kostenlose Getränke und man bekommt kalte Handtücher, damit man sich nach der langen Reise etwas erfrischen kann. Auf der Insel selbst benötigt man keine Schuhe.... Auch nicht zum Essen gehen :-) Drei Wochen barfuss waren absolut super! Um so schwerer fällt es uns nun wieder Socken und Schuhe zu tragen :-D Die ersten 3 Nächte wurden wir kostenlos auf die Lagoon Villen upgegradet!!! Tolle Überraschung!!! :-) Die Wasservillen sind absolut schön und man hat direkten Zugang zum Wasser und kann direkt losschnorcheln. Nach 3 Tagen sind wir dann in unsere Deluxe Villa umgezogen. Wir mussten uns wirklich um nichts kümmern. Der Koffer wurde direkt am Zimmer abgeholt und in die andere Villa gebracht. Hier möchten wir uns ganz herzlich bei Dulal bedanken :-) Er war wirklich super nett und hat uns auch einiges über die Insel und die besten Schnorchelplätze erzählt! Immer wenn wir ihm über den Weg gelaufen sind hat er sich sehr gefreut und wir hatten immer Zeit um uns zu unterhalten! Wer lieber tauchen möchte, der ist in der Tauchschule bestens aufgehoben! An dieser Stelle möchten wir Theo herzlich grüßen, der meinen Mann vom ersten Augenblick an für das Tauchen begeistert hat und ihm ein super Lehrer war :-) Generell war der Service absolut top! Alle Angestellten waren sehr freundlich und zuvorkommend. Auch das Essen war super! Hier ist wirklich für jeden etwas dabei! Das war ein absoluter Traumurlaub!!! Wir kommen gerne wieder!!!!

Schildkrötenrettung und Luxus in einem Urlaub

(36-40) August 2018

Allein die Anreise mit dem Wasserflugzeug bietet überwältigende Eindrücke dieses einzigartigen Archipels im Indischen Ozean, welches heute als gefährdet gilt. Nicht nur aus diesem Grund hat sich Coco Palm der Nachhaltigkeit und dem Naturschutz verschrieben, seit 2013 besonders in der Schildkrötenrettung engagiert, sondern auch weil wahrer Luxus, hier auf einem 5-Sterne-Niveau, mit einer gesunden Umwelt einhergeht. Schon bei der Eröffnung 1998 wurde auf eine der regionalen Bauweise angepasste Architektur großen Wert gelegt. Die lokale Eigentümerfamilie unterstützt die einheimischen Menschen und vermittelt zwischen ihnen mitsamt der maledivischen Kultur und den Besuchern. Das Luxusresort ist in jeder Hinsicht ausgezeichnet.

Entspannte Wohfühlinsel zum Abschalten

(46-50) August 2018

Entspannte Wohfühlinsel zum Relaxen mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis. Grosse Zimmer mit überdachter Aussendusche / -Toilette, großem Bett mit Moskitonetz etc.. Lage des Bugis (Nr. 53): jederzeit wieder (schöner Strandabschnitt und guter Möglichkeit zum Schwimmen). Wer allerdings nicht gerne läuft, bspw. zum Essen, der ist auf der Westseite ggf. besser aufgehoben. Uns hat der Fussmarsch ein paarmal am Tag nichts ausgemacht. Wer auf Dhuni Kolhu Urlaub macht, kann Schuhe getrost zuhause lassen. Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Erwähnenswert war die tolle Betreuung durch TUI-Reiseleiterin Tina, die uns sofort nach der Ankunft tel. (da auf Kuredu untegebracht) begrüßt hat und aus der Ferne alles suoer organisisert hatte. Haben wir so noch nicht erlebt - Danke, Tina! Vor Dhuni Kolhu haben wir schon einige andere Inseln kennenlernen dürfen, jede hat etwas für sich. Auch nach Dhuni Kolhu würden wir wieder reisen.

Ursprünglich, Malediventypisch und Ruhig

(31-35) June 2018

Dies war meine dritte Reise auf die Malediven, bisher habe ich Angaga und Safari besucht und kann diese als Vergleich heranziehen. Ruhige, Traumhafte und saubere Barfußinsel mit Typischem Maledivischen Flair. Leider leidet die Insel an einigen Stellen unter starker Erosion welche mit Sandsäcken und einem Boot versucht wird zu begrenzen. Die Lage des Bungalows entscheidet hier wie der Urlaub wird, es gab einige Bungalows in welchen wir hätten nicht wohnen wollen. Einige sind auch derzeit gesperrt und werden renoviert. Das Hausriff ist stark von der Bleiche betroffen und es gibt nur wenige schöne Abschnitte. Wir haben am Hausriff keinen Großfisch gesehen nur ab und an einen Weißspitzenriffhai, sonst waren jedoch alle Verdächtigen anzutreffen (Drücker, Falter, Papagei, Muränen, täglich Delfine) Trinkgelder so habe ich das Gefühl werden dort nicht so gern gesehen wie bisher bekannt, wir hatten reichlich Schokolade für die Angestellten mit und ebenso Trinkgeld. Vom Trinkgeld haben wir einiges wieder mitgenommen. War das zweite mal im Juni und das Wetter war spitze. Es gab 5x Regen in 10 Tagen davon 3x Nachts und sonst nur kurze Schauer. Alles in allem hat es uns sehr gut gefallen.

Wir kommen wieder!

(61-65) June 2018

Wir waren zum zweiten Mal auf der Insel. Absolute Erholung. Das Essen und alle Mitarbeiter sind super. Wer Ruhe sucht ist hier genau richtig.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

Auf den Malediven herrscht tropisches Klima mit ganzjährig sehr warmen Temperaturen und fast konstanten Wassertemperaturen. Entscheidend für das vorherrschende Klima ist die Windrichtung. Der Südwest-Monsun bringt während der Regenzeit von Mai bis Oktober Niederschläge. In den Monaten November bis April weht der Nordost-Monsun, der trockeneres Wetter mit nur vereinzelten Niederschlägen bringt.

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Auskunft

Fremdenverkehrsamt der Malediven
Postfach 200048
D-63493 Seligenstadt
Tel.: +49 61 829 934 857
Fax: +49 61 829 934 858
E-Mail: info@visitmaldives.com
Internet: www.visitmaldives.com

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise auf die Malediven einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen finden Sie auf der Website des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Flugdauer

Schweiz - Male nonstop mit Edelweiss ca. 9 Stunden.

Schweiz - Male mit Umsteigen in Dubai (Emirates) oder Frankfurt (Condor) entspricht etwa einer Reisezeit von 14 Stunden.

Landeswährung

Maledivische Rufiya (MVR). Zirka CHF 1.00 = MVR 15.43

Nebenkosten

Die Nebenkosten auf den Malediven entsprechen etwa dem Schweizer Preisniveau. Vereinzelt sind diese gar etwas höher, da alle Waren importiert und mit Schiffen zu den Ferieninseln gebracht werden müssen.

Sprache

Dhivehi. Gute Verständigung in Englisch.

Strände

Aufgrund von Winden und Strömungen verändern sich die Strandverhältnisse besonders der kleineren Inseln laufend. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass die Strände nicht immer den abgebildeten Luftaufnahmen entsprechen. Auch auf den Malediven gibt es Ebbe und Flut. Innerhalb der Lagunen kann es bei Ebbe zu einem sehr niedrigen Wasserstand kommen, sodass Schwimmen nicht immer möglich ist. Strengstens verboten ist FKK und Oben ohne.

Strom

230 Volt. Adapter erforderlich.

Tauchen

Vor Beginn eines Tauchkurses ist ein sportärztliches Attest vorzulegen. Auch Taucher mit Brevet müssen eine aktuelle fachärztliche Untersuchung nachweisen können. Eine Dekompressionskammer gibt es jeweils auf der Insel Bandos (Nord-Male-Atoll), auf Kuredu (Lhaviyani-Atoll) und auf der Insel Kuramathi (Rasdhu-Atoll). Das Abbrechen von Korallen und die Verschmutzung der Unterwasserwelt durch Wegwerfen von Blitzlampen o.ä. kann zum generellen Tauchverbot führen.

Telefonvorwahl

Auf die Malediven: +960. In die Schweiz: +41.

Transferinformation

Sämtliche Flugtransfers sowie die meisten Bootstransfers (abhängig von der Lage der Insel) werden nur tagsüber durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Wasserflugzeuge immer auf Sicht fliegen. Je nach Entfernung der gebuchten Insel kann bei Ankunft auf den Malediven nach 16 Uhr sowie bei Rückflug in die Schweiz vor 9 Uhr eine Zwischenübernachtung in Male oder auf der Flughafeninsel Hulhule erforderlich werden. Dies gilt auch für Ankünfte nach 16 Uhr, die aus einer Flugverspätung resultieren. Diese Fälle sind in der Kalkulation bereits berücksichtigt. Vermeintliche Preisdifferenzen können daher nicht erstattet werden. Gleiche Massnahmen kann auch eine schlechte Witterung verursachen. Generell existiert auf den Malediven kein vorgegebener Fahrplan für Wasserflugzeuge, innermaledivische Linienflüge sowie Schnellboote. Allfällige Wartezeiten sind dadurch nicht vermeidbar.

Separate Gepäckbestimmungen beim Transfer mit Wasserflugzeug: Bitte beachten Sie, dass entgegen der Gepäckbestimmungen des gebuchten Linienfluges ab/bis Zürich lediglich ein Höchstlimit von max. 20kg plus Handgepäck von max. 5 kg pro Person für den Transfer mit dem Wasserflugzeug erlaubt ist. Bei Übergepäck fällt vor Ort eine zusätzliche Gebühr an.

Trinkgelder

Wie überall auf der Welt wird auch auf den Malediven ein Trinkgeld erwartet. USD 1 für das Koffertragen, USD 1 bis 2 für die Bootsbesatzung, ca. USD 5 pro Woche für den Zimmerjungen und den Kellner sind angemessen.

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie das strikte Einfuhrverbot von Alkoholika, Schweinefleisch und freizügiger Literatur. Auf den Hotelinseln herrscht jedoch kein Alkoholverbot. Auf den Malediven ist jeglicher Rauschgiftbesitz strikt verboten, Verstösse können selbst bei geringen Mengen harte Strafen zur Folge haben.

Zahlungsmittel

Auf den Malediven ist die Ein- und Ausfuhr der Lokalwährung verboten. Die Rechnungen auf den Malediven-Inseln werden in der Regel in US-Dollar erstellt. Euro oder Schweizer Franken werden zum Teil ebenfalls akzeptiert. Es ist unbedingt ratsam, US-Dollar-Reiseschecks oder US-Dollar-Bargeld (kleine Banknoten für Trinkgelder) mitzunehmen. Internationale Kreditkarten wie American Express, MasterCard und Visa werden auf den Malediven in der Regel akzeptiert.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit plus drei Stunden im Sommer bzw. plus vier Stunden im Winter. Maldives Time (Schweiz 12 Uhr, Malediven 15 Uhr im Sommer bzw. 16 Uhr im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 21.02.2019

Nur Unterkunft
Ihr AngebotCHF 1'168.–
+1'168 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 584.–
2. Erwachsene(r)CHF 584.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 1'168.–

Dieses Angebot ist nur
telefonisch buchbar.

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
0800 888 678
Gratisnummer
Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr

 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Fr, 19.07.2019
Späteste Rückreise
Do, 17.10.2019
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Fr 19.07. / 1 Nächte / CHF 1'168.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung