Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Malediven, Faafu Atoll / Nord Nilandhe

Filitheyo Island Resort

  • Strand
    Strand
    • Bis 500m zum Strand
    • Sandstrand
    • Liegen am Strand inkl.
  • Wellness
    Wellness
    • Massage
  • Sport
    Sport
    • Fitnessraum
    • Tauchen
    • Tennis
    • Wassersportcenter
  • Familie
    Familie
    • Kindermenüs/-buffet
  • Hotel
    Hotel
    • À la carte Restaurant
    • WLAN gegen Gebühr
Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Ort

Nord-Nilandhe-Atoll

Lage

  • Transfer per Wasserflugzeug, Dauer 35 Minute/n sowie Transfer per Schnellboot, Dauer 10 Minute/n
  • Sandstrand: Liegen (kostenfrei)
  • Hausriff

Ausstattung

  • Anzahl Zimmer: 125, Anzahl Betten: 250
  • Zahlungsmöglichkeiten: American Express, MasterCard, Visa
  • Empfang/Rezeption
  • WLAN, kostenpflichtig
  • Öffentliches Internetterminal, kostenpflichtig
  • Souvenirshop, Juwelier
  • Sunset Restaurant, À-la-carte-Restaurant: spezielle Kost (Kindermenü)
  • Buffetrestaurant
  • Bar
  • Arztbesuch im Hotel
  • Pool, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Superior-Zimmer

51-60 qm, Meerseite, Bad, Tageslichtbad, fliessend warmes Wasser, fliessend kaltes Wasser, Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar, kostenfrei), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe (kostenfrei), TV (Sat-TV, deutschsprachiges Programm, landestypisches Programm), Telefon, Wasserkocher, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZP/DAP/DZS/DAS)

Deluxe-Zimmer

61-70 qm, in Einzelbungalows, Meerseite, 1 Bad, Tageslichtbad, Dusche, 1 WC, Haartrockner, Klimaanlage (kostenfrei, individuell regulierbar), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV, deutschsprachiges Programm, landestypisches Programm), Telefon, Wasserkocher, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZL/DAL)

Wasserbungalows

81-90 qm, auf Stelzen über der Lagune, Meerseite, Meerblick, Sitzecke, 1 Bad, Tageslichtbad, Dusche, Whirlwanne, 1 WC, Haartrockner, Klimaanlage (kostenfrei, individuell regulierbar), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV, deutschsprachiges Programm, landestypisches Programm), Telefon, Wasserkocher, Terrasse (möbliert), Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (WB2/WB1)

Verpflegung

  • Halbpension: Frühstück (Buffet). Abendessen (Buffet)
  • Vollpension: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet)
  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, Bier, lokale Spirituosen, 10-0 Uhr). Snacks, Kaffee/Tee und Gebäck. Ausflug

Wellness Inklusive

Das Hotel wurde von der Zeitschrift „Tauchen“ als bestes Taucherhotel weltweit ausgezeichnet

Wellness Gegen Gebühr

Tipps für Taucher: Tauchschule unter deutscher Leitung

Sport & Spass Inklusive (Teils Fremdanbieter)

  • Volleyball
  • Tischtennis
  • Fitnessraum
  • Abendanimation, mehrmals wöchentlich

Sport & Spass Gegen Gebühr (Teils Fremdanbieter)

  • Billard
  • Katamaran
  • Kanu
  • Windsurfen
  • Tauchschule: PADI, im Hotel, Kurssprache Deutsch, Englisch

Tipps & Hinweise

  • Wiederholungsgäste und Hochzeitsreisende erhalten bei Ankunft Obst und 1 Flasche Wein im Zimmer
  • Tipps für Taucher: Tauchschule unter deutscher Leitung
  • Das Nord-Nilandhe-Atoll bietet unberührte Tauchplätze mit grossartigem Fischreichtum und beständigen Grossfischbegegnungen
  • Das Hotel wurde von der Zeitschrift „Tauchen“ als bestes Taucherhotel weltweit ausgezeichnet

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung4.7
Weiterempfehlungsrate77.5%
Anzahl Bewertungen473
Hotel4.7
Zimmer4.8
Service5.4
Lage & Umgebung5
Gastronomie5.3
Sport & Unterhaltung4.7

Einzelbewertungen

Im ganzen gut

(61-65) April 2019

Die Anlage wird durch Lage und Geografie der Insel geprägt und ist alleine dadurch schon hervorzuheben. Alle Einrichtungen sind etwas abgenutzt, insbes. Zimmer, Bad, Boote. Das wird kompensiert durch die überaus freundliche, stets hilfsbereite, zuvorkommende Art des Personals in allen Bereichen. Hervorragend ist das Angebot und die Qualität des Essens!!

Schnorcheln, Relaxen, Essen wie im Paradies

(61-65) March 2019

Filitheyo ist der ideale Aufenthaltsort für einen legeren Schnorchelurlaub, zum Relaxen und um gut zu Essen. Super ist der Pflanzenbestand mit sehr vielen und sehr hohen Palmen und sonstigen tollen Pflanzen. Sehr legere Atmosphäre uns sehr freundliches Personal.

Wer Ruhe sucht und kein ohne "Chichi" will

(51-55) March 2019

Wer Ruhe sucht, gerne Wasser und Fische mag und das ohne "Chichi" ist hier richtig. Essen und Service sehr gut. Allerdings insgesamt etwas "abgewohnt": z.B. Sonnenliegen, -Auflagen, Stühle in der Sunset-Bar (draussen), Holzboden, Toilettensitze sollten dringend ausgetauscht werden. Dächer werden gerade neu gedeckt (Blech ersetzt dabei "Naturmaterial"). Schnorcheln gut. WiFi nur gegen Bezahlung, ebenso TV - wer es braucht.

Alles super, aber für Tierliebhaber nicht geeignet

(46-50) March 2019

Essen super, Insel hat angenehme Grösse, die Leute sind alle freundlich. Das Hausriff ist zum schnorcheln wie zum tauchen sehr schön. Grosser Wehrmutstropfen für Tierliebhaber: Es hat Katzen auf der Insel welche sich selbst überlassen werden. Fütterung durch Touristen wird ebenfalls nicht gern gesehen. Keine akzeptable Situation.

Für Katzenliebhaber mit großem Herz

(46-50) March 2019

Gutes Essen, naturbelassen, angenehm. Wenn da nicht die schreienden Katzen wären die auch gefüttert werden möchten! Oder möchtet ihr ohne Nahrung leben?

Eine tolle Insel, aber das Drama mit den Katzen...

(51-55) March 2019

Filitheyo ist eine angenehm naturbelassene und schöne, eher große Insel. Auf weiten Teilen wurde die Ur-Flora erhalten, was für uns den Charme einer Malediven-Insel ausmacht. Hausriff gut, man sieht Riffhaie und Moränen, Drückerfische und wenn man Glück hat, auch eine Karettschildkröte. Essen ist gut, Personal nett und sollte es mal ein Problemchen geben, kümmert man sich umgehend darum. Soweit alles Ok ! Warum wir persöhnlich aber diese Insel nicht mehr besuchen werden, hat einen ganz anderen Grund. Es sind die Katzen. Es sind die vielen Katzen - wir schätzen mindestens 20, eher aber 40 - die mehr oder weniger ihrem Schicksal überlassen werden und die jeden Tag aufs neue ihren Überlebenskampf fortführen müssen. Wir sind Tierfreunde und haben selbst 2 Katzen. Wenn man im einem der hinteren Bungis wohnt, hat man einen Fussweg von vielleicht 10 Minuten zum Restaurant. Durch das klägliche Miauen der Katzen am Wegesrand hat man dann, angekommen am Restaurant, eigentlich schon gar keinen Hunger mehr. Es heisst, die Katzen seien da, um die Ratten zu fressen. Theoretisch jedenfalls. Nur haben wir in 14 Tagen nicht eine einzige Ratte gesehen, stattdessen, wie die nützlichen, kleinen Echsen gejagt und gefressen werden, was sicher auch wieder das ökologische Gleichgewicht stört. Ein ausgewachsener Kater wird sich durchschlagen. Aber wir erlebten eine Kätzin mit 2 Jungen, die unter einem Bungi lebten und die ganz sicher darauf angewiesen sind, dass ein Tourist und Katzenfreund sie füttert. Mit Fisch oder sonst was aus dem Restaurant. Nur wird nach ein paar Tagen wieder ein anderer Gast hier wohnen, der vielleicht kein Herz für Tiere hat. Dann muss die Katze mit ihren Jungen ganz schnell wieder woanders um Futter betteln. Sie hat keine andere Wahl !!! Wenn sie auf einem Bauernhof nichts zu fressen finden würde, ginge sie zum nächsten. Aber auf einer kleinen Insel..... Und während ich die vielleicht 10 Wochen alten Kätzchen fütterte, wurde die Mutter schon wieder vom Kater bestiegen, gibt dann im Mai wieder Nachwuchs..... Schon allein wegen Trinkwasser müssen sich die Tiere bei den Bungis aufhalten. Nur dort gibt es die grossen Wassertröge, an denen man sich die Füsse vom Sand befreit. Wir haben sonst nirgendwo eine Möglichkeit gesehen. Das Problem ist also schon deshalb hausgemacht. Es heisst, wenn es zu viele Katzen gibt, werden welche auf andere Inseln "verlegt". Es sind schon lange zu viel auf dieser Insel, und wenn man nicht anfängt, sie zu kastrieren, was ein Fremdwort zu sein scheint, wird das Problem auch nur verlagert. Den einen Touristen tun sie leid, den anderen ist es egal, wiederum andere fühlen sich gestört und dann gibt es noch die Dumpfbacken, die sogar nach den Katzen treten. Selbst erlebt! Dass die Tiere am Restaurant betteln, wer kann ihnen das ernsthaft verübeln. Wenn sie könnten, würden sie von der Insel gehen, keine einzige wäre mehr da. Gemessen daran, was hier im Jahr umgesetzt wird, da wird das Management doch noch ein paar Dollar investieren können, um auf der Insel ein paar Futterplätze samt Trinkwasser einzurichten und die Tiere zu kastrieren.

Rundum ein sehr gutes Angebot.

(56-60) February 2019

Gepflegte Insel mit schönen Villa. Hervorragendes, reichhaltiges und abwechslungsreiches Buffet zu allen Mahlzeiten. Jeden Tag frisches Wasser im Zimmer.

Veraltete Insel mit Horrorerlebnis beim Tauchen!

(36-40) February 2019

Nach bereits 14 Malediven Urlauben und verschiedenen Inseln, kann ich diese Insel nicht wirklich weiter empfehlen. Die Insel bietet im gesamten für den doch mittleren bis hohen Preis relativ wenig für den Urlauber. Die gesamte Insel ist stark abgewohnt und es besteht dringend Renovierungsbedarf im gesamten Areal. Es wird auf anderen Inseln im selben Preisbereich wesentlich mehr geboten. Weiters kann ich als leidenschaftlicher Taucher die Tauchbasis vor Ort Werner Lau nach meinen persönlichen Erlebnissen ebenso wenig weiterempfehlen.

Urlaub zum Entspannen

(61-65) February 2019

Das ruhige Hotel entsprach unseren Erwartungen, zumal wir bereits vor einigen Jahren auf dieser Insel waren. Leider hat der Tauchpoint sehr nach gelassen und ist nur an schnellem Geld machen interessiert.

Insel hatte schon bessere Zeiten

(61-65) February 2019

Ist nicht mehr eine Barfußinsel. Wege sind kaum mit Sand bedeckt. Der Strand wird kaum gereinit, wie von unrat bzw. Korallen die angeschwemt werden. Das Essen wiederholt sich nach 1 Woche. Vor 3 Jahren war sie um einige besser.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

Auf den Malediven herrscht tropisches Klima mit ganzjährig sehr warmen Temperaturen und fast konstanten Wassertemperaturen. Entscheidend für das vorherrschende Klima ist die Windrichtung. Der Südwest-Monsun bringt während der Regenzeit von Mai bis Oktober Niederschläge. In den Monaten November bis April weht der Nordost-Monsun, der trockeneres Wetter mit nur vereinzelten Niederschlägen bringt.

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Auskunft

Fremdenverkehrsamt der Malediven
Postfach 200048
D-63493 Seligenstadt
Tel.: +49 61 829 934 857
Fax: +49 61 829 934 858
E-Mail: info@visitmaldives.com
Internet: www.visitmaldives.com

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise auf die Malediven einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen finden Sie auf der Website des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Flugdauer

Schweiz - Male nonstop mit Edelweiss ca. 9 Stunden.

Schweiz - Male mit Umsteigen in Dubai (Emirates) oder Frankfurt (Condor) entspricht etwa einer Reisezeit von 14 Stunden.

Landeswährung

Maledivische Rufiya (MVR). Zirka CHF 1.00 = MVR 15.43

Nebenkosten

Die Nebenkosten auf den Malediven entsprechen etwa dem Schweizer Preisniveau. Vereinzelt sind diese gar etwas höher, da alle Waren importiert und mit Schiffen zu den Ferieninseln gebracht werden müssen.

Sprache

Dhivehi. Gute Verständigung in Englisch.

Strände

Aufgrund von Winden und Strömungen verändern sich die Strandverhältnisse besonders der kleineren Inseln laufend. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass die Strände nicht immer den abgebildeten Luftaufnahmen entsprechen. Auch auf den Malediven gibt es Ebbe und Flut. Innerhalb der Lagunen kann es bei Ebbe zu einem sehr niedrigen Wasserstand kommen, sodass Schwimmen nicht immer möglich ist. Strengstens verboten ist FKK und Oben ohne.

Strom

230 Volt. Adapter erforderlich.

Tauchen

Vor Beginn eines Tauchkurses ist ein sportärztliches Attest vorzulegen. Auch Taucher mit Brevet müssen eine aktuelle fachärztliche Untersuchung nachweisen können. Eine Dekompressionskammer gibt es jeweils auf der Insel Bandos (Nord-Male-Atoll), auf Kuredu (Lhaviyani-Atoll) und auf der Insel Kuramathi (Rasdhu-Atoll). Das Abbrechen von Korallen und die Verschmutzung der Unterwasserwelt durch Wegwerfen von Blitzlampen o.ä. kann zum generellen Tauchverbot führen.

Telefonvorwahl

Auf die Malediven: +960. In die Schweiz: +41.

Transferinformation

Sämtliche Flugtransfers sowie die meisten Bootstransfers (abhängig von der Lage der Insel) werden nur tagsüber durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass Wasserflugzeuge immer auf Sicht fliegen. Je nach Entfernung der gebuchten Insel kann bei Ankunft auf den Malediven nach 16 Uhr sowie bei Rückflug in die Schweiz vor 9 Uhr eine Zwischenübernachtung in Male oder auf der Flughafeninsel Hulhule erforderlich werden. Dies gilt auch für Ankünfte nach 16 Uhr, die aus einer Flugverspätung resultieren. Diese Fälle sind in der Kalkulation bereits berücksichtigt. Vermeintliche Preisdifferenzen können daher nicht erstattet werden. Gleiche Massnahmen kann auch eine schlechte Witterung verursachen. Generell existiert auf den Malediven kein vorgegebener Fahrplan für Wasserflugzeuge, innermaledivische Linienflüge sowie Schnellboote. Allfällige Wartezeiten sind dadurch nicht vermeidbar.

Separate Gepäckbestimmungen beim Transfer mit Wasserflugzeug: Bitte beachten Sie, dass entgegen der Gepäckbestimmungen des gebuchten Linienfluges ab/bis Zürich lediglich ein Höchstlimit von max. 20kg plus Handgepäck von max. 5 kg pro Person für den Transfer mit dem Wasserflugzeug erlaubt ist. Bei Übergepäck fällt vor Ort eine zusätzliche Gebühr an.

Trinkgelder

Wie überall auf der Welt wird auch auf den Malediven ein Trinkgeld erwartet. USD 1 für das Koffertragen, USD 1 bis 2 für die Bootsbesatzung, ca. USD 5 pro Woche für den Zimmerjungen und den Kellner sind angemessen.

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie das strikte Einfuhrverbot von Alkoholika, Schweinefleisch und freizügiger Literatur. Auf den Hotelinseln herrscht jedoch kein Alkoholverbot. Auf den Malediven ist jeglicher Rauschgiftbesitz strikt verboten, Verstösse können selbst bei geringen Mengen harte Strafen zur Folge haben.

Zahlungsmittel

Auf den Malediven ist die Ein- und Ausfuhr der Lokalwährung verboten. Die Rechnungen auf den Malediven-Inseln werden in der Regel in US-Dollar erstellt. Euro oder Schweizer Franken werden zum Teil ebenfalls akzeptiert. Es ist unbedingt ratsam, US-Dollar-Reiseschecks oder US-Dollar-Bargeld (kleine Banknoten für Trinkgelder) mitzunehmen. Internationale Kreditkarten wie American Express, MasterCard und Visa werden auf den Malediven in der Regel akzeptiert.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit plus drei Stunden im Sommer bzw. plus vier Stunden im Winter. Maldives Time (Schweiz 12 Uhr, Malediven 15 Uhr im Sommer bzw. 16 Uhr im Winter).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 21.02.2019

Nur Unterkunft
Ihr Angebot
Klassisches Angebot
Klassisches Angebot
  • Starkes Angebot zum besten Preis
  • Für jeden Franken gibt es einen Superpunkt
  • 30% Anzahlung, Restzahlung 1 Monat vor Reisebeginn
  • Gegen Rechnung oder Kreditkartenzahlung ohne Gebühr
  • Geringe Änderungs-/Stornokosten bis 1 Monat vor Reisebeginn
CHF 1'312.–
+1'312 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 656.–
2. Erwachsene(r)CHF 656.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 1'312.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Fr, 16.08.2019
Späteste Rückreise
Do, 14.11.2019
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: So 01.09. / 1 Nächte / CHF 1'312.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung