Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Spanien, Fuerteventura, Costa Calma

SBH Costa Calma Palace

  • Strand
    Strand
    • Sandstrand
  • Wellness
    Wellness
    • Massage
    • Sauna
    • Spa-Bereich
  • Sport
    Sport
    • Fitnessraum
    • Tennis
  • Familie
    Familie
    • Kinderpool
  • Hotel
    Hotel
    • Hallenbad
    • WLAN gegen Gebühr
    • Parkplatz
    • Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe
Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Gut Zu Wissen

Direkt am kilometerlangen Sandstrand
Zentral, dennoch ruhig gelegen
Traumhafte Ausblicke auf Strand und Meer
Thalassocenter

Ort

Costa Calma

Lage

  • Direkt am Strand
  • Zum Ortszentrum: ca. 100 m
  • Zum Flughafen: ca. 63 km
  • zentral, ruhig
  • Sandstrand: flach abfallend, öffentlich, 2800 m lang

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 4 Sterne
  • Baujahr: 2001
  • Anzahl Gebäude: 1, Anzahl Etagen im Hauptgebäude: 8, Anzahl Wohneinheiten: 417
  • komfortabel
  • Empfang/Rezeption (24 Stunden-Rezeption)
  • Aufzug
  • WLAN, kostenpflichtig, in der gesamten Anlage
  • Boutique
  • 1 Buffetrestaurant
  • Hauptrestaurant, Buffetrestaurant: mit Terrasse
  • Lobbybar, Pianobar, Poolbar, Snackbar
  • Sonnenterrasse, Gartenanlage
  • 1 Pool: beheizbar, Süßwasser, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Badetuch (kostenpflichtig)
  • 1 Pool: beheizbar, Meerwasser, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Badetuch (kostenpflichtig)

Zimmer (Dz/da)

36-40 qm, Meerseite, Etage (4.), 1 Bad, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, Flachbildschirm), Balkon (möbliert)

Meerblick-Zimmer (Dzm/dam/d)

36-40 qm, Etage (1.), Etage (2.), Etage (5.), Etage (6.), Meerblick, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, Flachbildschirm), Balkon (möbliert)

Junior-Suiten (Js)

46-50 qm, Erdgeschoss, Gartenblick, Poolblick, zum Teil, optisch getrennter Wohn-/Schlafbereich, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, Flachbildschirm), Terrasse (möbliert)

Meerblick-Suiten (Su)

61-70 qm, Meerblick, 1 separater Wohnraum, 1 separates Schlafzimmer, 1 Bad, Dusche und Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, Flachbildschirm), Balkon (möbliert)

Superior-Meerblick-Suiten (Sus)

61-70 qm, Etage (oberste), Meerblick, 1 separater Wohnraum, 1 separates Schlafzimmer, 1 Bad, Dusche und Badewanne, WC, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, zentral gesteuert, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV, Flachbildschirm), Balkon (möbliert)

Verpflegung

  • Halbpension: Frühstück (Buffet), Abendessen (Buffet)
  • Vollpension plus: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet oder Menüwahl), Abendessen (Buffet), Getränke zu den Mahlzeiten kostenfrei (Softdrinks, Bier, Hauswein, Wasser)

Kinder

  • Kinderpool (außen): beheizbar, Süßwasser
  • Zimmerausstattung: Babybett (kostenfrei, auf Voranmeldung)

Wellness Inklusive

  • Wellness-Center: ab 16 Jahre
  • Schwimmbereich, Whirlpool
  • Saunabereich: Sauna, Dampfbad

Wellness Gegen Gebühr

  • Massagen
  • Kosmetische Anwendungen

Sport & Spass Inklusive (Teils Fremdanbieter)

  • Boccia
  • Tischtennis
  • Shuffleboard
  • Fitnessraum
  • Abendanimation, mehrmals wöchentlich

Sport & Spass Gegen Gebühr (Teils Fremdanbieter)

  • Billard
  • Tennisplatz: 2 Hartplätze, im Hotel, Flutlicht

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung5.4
Weiterempfehlungsrate95.9%
Anzahl Bewertungen3624
Hotel5.4
Zimmer5
Service5.5
Lage & Umgebung5.2
Gastronomie5.5
Sport & Unterhaltung4.4

Einzelbewertungen

Erholung mit hohem Standard - auch für Verwöhnte

(66-70) December 2018

einfach Spitze!! nie wieder ein anderes Hotel auf Fuerteventura!! es ist eine grosszügige u. gut eingewachsene ruhige Anlage

Perfektes Hotel zum Entspannen und Genießen

(26-30) December 2018

Das Hotel Costa Calma Palace bringt alles mit sich, was man sich für einen erholsamen Strand- und Badeurlaub wünscht. Tolle Lage, sehr guter und schneller Service, leckeres Essen und viele Möglichkeiten zum Entspannen :)

CCP im November - eine Oase der Ruhe

(66-70) November 2018

Bin seit Jahren Stammgast im COSTA CALMA PALACE Hotel und komme mind. 2 mal pro Jahr. Habe dort schon einige Höhen und Tiefen sowie Natur- und andere Katastrophen erlebt. Seit der neue Direktor, Herr Aleman das Haus führt, kann ich das Hotel wieder uneingeschränkt empfehlen. Seit dem Sommer hat Herr Aleman eine sehr sympatische und engagierte deutsche Co-Direktorin. Damit hat sich die Kommunikation nochmals wesentlich verbessert. Weiter so Frau Schmitt! Über den baulichen Zustand wurde hier schon genug berichtet. In diesem Zusammenhang sollte man auch mal an die klimatischen Veränderungen in den letzten Jahren denken! Diese spielen bei den Schäden sicherlich eine größere Rolle.

Top Hotel! Top Urlaub!

(36-40) November 2018

Das Hotel ist wirklich sehr schön und hat einen tollen Service. Die Zimmer könnten mal modernisiert werden jedoch macht das freundliche Personal, das tolle essen und das schöne ruhige live Abendprogramm wie Piano Musik, Geige oder Harfe alles wieder gut. Die Lage ist optimal und man kann optimal entspannen. Danke für die schöne Zeit in Ihrem Hotel!

Fast wie im Altersheim. Nix für Erlebnishungrige.

(56-60) November 2018

Die Hotelanlage sieht auf den ersten Blick eigentlich ganz gut aus, das war’s dann aber auch schon. Allerdings stellen wir gänzlich andere Forderungen an einen interessanten und abwechslungsreichen Urlaub. Wir sind zwar auch schon ganz knapp an den 60 Jahren Lebensalter dran, doch einsargen lassen wollen wir uns deshalb noch lange nicht. Dieses Gefühl hatten wir in diesem Hotel aber jeden Tag und wir hatten ständig das Gefühl, im Alterheim zu sein. Es ist wohl ideal für Menschen und Paare weit über 70, die nur ihre Ruhe haben wollen und auf Animation und Unterhaltung verzichten können oder wollen. Wir haben einige Gäste gesprochen, die schon seit 20 Jahren dorthin kommen. Das können wir wahrlich nicht nachvollziehen. Das soll aber nicht heißen, dass wir gänzlich gegen alte Leute sind, aber wenn das Hotel keinerlei Abwechslung bietet und diese Altersheim-Atmosphäre deshalb erst aufkommen lässt, ist es einfach nicht das richtige Hotel für uns und alle, die sich ähnlich jung fühlen und von einem Hotel etwas mehr erwarten, als nur eine Übernachtungsmöglichkeit und Verpflegung zu bekommen. Doch wir wollen trotzdem eine faire Bewertung abgeben, indem wir einzelne Kategorien mit 1-6 Sternen bewerten und daraus einen Mittelwert für die Gesamtbewertung bilden. So kann sich jeder aussuchen, welche Kategorie für ihn/sie wichtig ist und dann entscheiden, ob das Hotel geeignet ist. I. Hotelanlage 3 Sterne Die Anlage ist sauber, teilweise gut gepflegt und die Zimmer sind geräumig und haben Klimaanlage und zusätzlichen einen Deckenlüfter, der für kühlende Luftbewegungen im Zimmer sorgt. Das Ambiente drumherum ist jedoch sehr kalt. An die Einrichtung und Ausstattung des Hotels sollten die Manager mal einen Innenarchitekten oder besser eine Innenarchitektin ranlassen. Frauen haben bei so was einfach das bessere Händchen. Schon der erste Eindruck, als wir unser Zimmer aufsuchten, war einfach nur schrecklich. Große kahle Raumbereiche und Gänge ohne jegliche Einrichtung mit Pflanzen, Möbeln oder Accessoires. Nur nackte Fliesenböden und viel leerer Raum. Überhaupt steht das Hotel mit Pflanzen irgendwie auf Kriegsfuß. Die Gartenanlage machte einen relativ ungepflegten Eindruck. Zwischen halbvertrockneten Pflanzen machte sich reichlich Unkraut breit. Die Bewässerungsanlage schien auch nicht richtig zu funktionieren, doch niemand kümmerte es. Das Hotel war in einer Hanglage gebaut. Wenn man die Lobby von außen betrat, befand man sich gleich im 4. Stock. Zu den Zimmern, der Poolanlage und zum Strand konnte man über insgesamt 4 kleine Aufzüge oder über großzügig angelegte Treppen nach unten gelangen. Eigentlich waren es nur 3 Stockwerke. Einen Knopf für den 2. Stock suchte man im Aufzug vergebens. Das Hotel verfügt über zwei Pools. Um die Pools herum waren Liegen aufgestellt. Zu jeden Paar Liegen war ein fest auf den Boden verschraubter Sonnenschirm, der wiederum einen kleinen Tisch fest auf dem Boden fixierte. Die Schirme konnten in keinster Weise an die unterschiedlichen Sonnstände des Tages angepasst werden und boten daher nur zu einer ganz bestimmten Tageszeit Schutz vor der teilweise recht kräftigen Sonne. Man musste quasi die Liegen immer umstellen, wenn man im Schatten des Schirms liegen wollte, sofern denn Platz genug dafür war. Wir sind nicht die Sonnenanbeter, die um jeden Preis tiefbraun zuhause ankommen müssen und schonen unsere Haut lieber etwas mehr. Daher war diese fest fixierte Aufstellung der Schirme sehr ungünstig. Auch der fest installierte Tisch war etwas unglücklich, da wir diesen gerne mal zusammen mit den Liegen umgestellt hätten. Doch höchstwahrscheinlich ist diese Anordnung wohl genau so gewollt, damit das Personal später nicht alles wieder zurückräumen muss. Aber diese Einsparung an Arbeit geht auf Kosten der Gesundheit und des Wohlfühlgefühls der Gäste. II. Verpflegung 3 Sterne Im Hotel gibt es nur Halbpension. Wie bei vielen Hotels üblich muss man beim Abendessen die Getränke extra bezahlen. Zum Frühstück gibt es Kaffee, Tee, Säfte, Wasser und sogar Sekt satt, warum also nicht auch beim Abendessen. Allein dafür ziehen wir mindestens einen Stern für diese Unsitte ab, die merkwürdigerweise von den meisten Gästen klaglos hingenommen wird, weil es sich über Jahre so eingebürgert hat, die Gäste auf diese Weise zusätzlich abzukassieren. Wenn wir Halbpension buchen, erwarten wir keine all inklusive Verpflegung, wo man den ganzen Tag über kostenlos Getränke bekommen kann, aber zum Essen gehört ein Getränk einfach dazu und sollte im Preis inbegriffen sein. Das Buffetangebot bot reichlich Auswahl, die sich jedoch schon nach wenigen Tagen wiederholte. Große Probleme hatten die Köche mit der Zubereitung von Rindfleisch. Egal was man genommen hat, es war immer zäh wie Leder. Nach der dritten Enttäuschung haben wir die Rindfleischgerichte einfach links liegen gelassen. Noch ein Stern Abzug. Häufig war das Fleisch und auch der Fisch überhaupt nicht gewürzt und selbst nachwürzen mit Salz und Pfeffer hat den Geschmack nicht wesentlich verbessert. Auch das kostet einen Stern Die Nudelgerichte waren aber allesamt lecker zubereitet. Auch das kalte Büffet sah häufig recht lecker aus. Etwas gewöhnungsbedürftig empfanden wir, dass das Abendessen in 2 Sitzungen stattfand. die erste war von 17:30 bis 19:00 Uhr und die 2. Sitzung war von 19:30 bis 21:00 Uhr. Dazwischen wurde das Buffet vollkommen neu aufgebaut und alle Tische neu eingedeckt. Man musste sich vorher entscheiden an welchem Termin man essen wollte und es wurde einem immer derselbe Tisch reserviert. Man konnte zwar auch mal kurzfristig umentscheiden, wenn man voraussehen konnte, dass man mal früher oder später essen wollte, doch musste man das immer explizit anmelden, damit der Oberkellner seine Liste aktualisieren und einem einen anderen frei gewordenen Tisch zuweisen konnte. Auch konnte man den Tisch dauerhaft wechseln, wenn einem der Platz oder die Tischnachbarn nicht zusagten. Alles in Allem etwas viel Aufwand für unseren Geschmack, aber das war kein all zu großer Nachteil und rechtfertigt keinen Abzug. Etwas schlimmer fanden wir hier die Anordnung der Tische und Stühle. Alles in Reih und Glied aufgestellt. Man konnte immer auf den Teller des Nachbarn, der maximal einen halben Meter neben einem saß, gucken, bzw. er auf den eigenen. Hätte man die Tische alle um 45 Grad verdreht aufgestellt, wäre der direkte Blick auf den Teller nicht so leicht möglich und man hätte sich etwas wohler und intimer gefühlt. Das hätte vielleicht etwas mehr Platzbedarf erfordert, aber es waren durch die 2 Sitzungen sowieso nie alle Tische besetzt. Auch dafür ziehen wir einen Stern ab III. Unterhaltung 1 Stern Allabendlich spielte ein Solokünstler mal Klavier, Geige, Harfe, Gitarre oder Saxophon in der Hotellobby. Merkwürdigerweise hatten fast alle das gleiche musikalische Repertoire drauf. So häufig, wie hier haben wir "Halleluja", She" und andere Evergreens noch nie auf unterschiedlichen Instrumenten gehört. Wahrscheinlich hatten die Musiker die Anweisung, nur seichte Musik zu spielen. Die Musiker waren allesamt gut und verstanden ihr Handwerk. Doch jeden Abend das Gleiche hören, wird mit der Zeit recht langweilig, egal wie gut die Musiker sind. In einem anderen "Party"-Raum fanden fast jeden Abend Tanzabende statt, mit mehr oder weniger begabten Musikern, meist Duos, bestehend aus einer Sängerin und einem Keyboarder, der zu hinzu gemischten Backgroundklängen versuchte, etwas Stimmung zu machen. Diese Art der Musik kam bei einigen älteren Gästen wohl sehr gut an. Die absolute Krönung war der "Party"-Raum selbst. Hell erleuchtet, wie ein Fußballfeld und ein Ambiente wie in einem Operationssaal. Tische und Stühle in Reih und Glied aufgestellt, wie in einem Klassenzimmer. Gemütlichkeit sieht wahrlich anders aus. Wir haben es dort jedenfalls keine 10 Minuten ausgehalten, und haben uns lieber andere Unterhaltungsstätten in Costa Calma gesucht. Davon gibt es nicht viele und man muss sie teilweise richtig suchen. Häufig gab es dort überwiegend einheimische Gäste und wenig Touristen, was diese Plätze zu Geheimtipps macht. Die Musik und die Stimmung waren dort 100mal besser. IV. Personal 6 Sterne Das Personal war bis auf ganz wenige Ausnahmen stets freundlich und sehr bemüht. Eigentlich wollten wir wegen dieser Ausnahmen einen Stern abziehen, doch da es überall mal schwarze Schafe gibt, wollen wir darüber mal hinwegsehen und die mehrheitlich netten Menschen gebührend würdigen. Zählen wir nun die Sterne mal zusammen: I. 3 Sterne II. 3 Sterne III. 1 Stern IV. 6 Sterne macht 13 Sterne / 4 Kategorien = gerundet 3 Sterne Sicher könnte man die unterschiedlichen Kategorien noch unterschiedlich gewichten, aber diese Bewertung soll ja nun kein statistisches Meisterstück werden. Für uns fühlte sich das alles genau nach 3 Sternen an.

Gut zum Entspannen, aber nicht mehr zeitgemäß

(56-60) November 2018

Direkt am wunderschönen Sandstrand, sehr großzügig und ruhig - ohne jegliche Beschallung und Bespassung, daher ideal zum Entspannen. Leider in etlichen Bereichen schon ziemlich renovierungsbedürftig und nicht mehr so top wie das Hotel schon mal war (wir kommen seit 10 Jahren). Zimmersafe kostet noch immer, Internet nur im Rezeptionsbereich - veraltet!!!

Wieder ein toller Urlaub

(56-60) November 2018

Tolles Hotel, direkt am Strand. Für Ruhesuchende bestens geeignet. Gutes Essen. Keine Animation, haupsächlich Rentner.

Strandhotel in bester Lage für ruhesuchende Gäste

(66-70) November 2018

Ideales Hotel um Sonne, Strand und Meer in ruhiger Atmosphäre zu geniessen --- mit einigen Schönheitsfehlern! Wir waren schon oft in diesem Hotel, jetzt nach einer Pause von 4 Jahren. Es ist alles wie zuvor, doch müsste einmal eine gründliche Renovierung durchgeführt werden, wie schon von anderen Gästen geraten.-- Was war anders als früher? Der Empfang an der Rezeption war freundlich, alle Damen an der Rezeption sind sehr bemüht, - weniger die Herren.Wir wünschten am Abreisetag das Hotelzimmer 1 Std länger zu nutzen, statt 12 Uhr, 13 Uhr; was kategorisch abgelehnt wurde und nur durch einen Aufpreis von € 40.- möglich wäre!... Das ist uns in einer solchen Hotelkategorie noch nicht passiert! Die Zimmerreinigung fand übrigens während unseres ganzen Aufenthalts stets erst am Nachmittag statt. Positiv zu erwähnen ist eine Flasche Cava zur Begrüssung auf dem Zimmer. Damit ist dann der Konsum des Frühstücksektes, auf den wir immer verzichteten, ausgeglichen. Immer noch gleich ist die Unsitte, die Sonnenliegen in aller Herrgottsfrühe mit Handtüchern zu reservieren, das liegt aber nicht am Hotel sondern an den Gästen (meist deutsche!) Besonders ärgerlich ist es, wenn die Liegen den ganzen Tag über reserviert sind und die Herrschaften erst gegen Abend, wohl nach einem Ausflug ,sich bequemen sie zu nutzen!...Da nützen auch die Infotafeln nichts, die eine Reservierung mit Handtüchern nicht gestatten. Geblieben ist ist auch in all den Jahren die Gebühr für die Zimmersafes pro Woche € 25.-, unpassend für ein 4-Sterne-Hotel. Äußerst mangelhaft ist die Versorgung mit Free WLAN. Das ist nur in der Lobby möglich und das nur an bestimmten Stellen in der riesigen Halle. Es ist absolut nicht mehr zeitgemäß, wo heute jeder Senior/in ein Smartphone, Handy oder Tablet nutzt!

Sehr erholsamer Urlaub

(56-60) November 2018

Grgrößeres, nicht mehr ganz junges Hotel in ruhiger Lage, mit schöner Pool- und Gartenanlage und direktem Strandzugang. Ideal für einen ruhigen , erholsamen Urlaub.

Umfangreiches Angebot . Zimmer mit Meerblick Flop

(41-45) November 2018

Schönes großes Hotel. Teilweise schon etwas in die Jahre gekommen. Geärgert hat mich, wir haben einen Aufpeis für ein Zimmer mit Meerblick bezahlt. Bekommen haben wir ein Zimmer im 6 Stock direkt über einem blanken unschönen Dach. Vom Meer war hier nicht viel zu sehen.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

Auf Fuerteventura herrscht ein ausgeglichenes, subtropisches Klima. Die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter sind gering. Die Feriengäste werden ganzjährig von vielen Sonnenstunden verwöhnt; das Maximum wird dabei in den Sommermonaten erreicht. Auf der zweitgrössten Kanareninsel, Fuerteventura, fällt nur sehr wenig Regen. Die Wolken ziehen meist über die Insel hinweg, ohne sich zu entleeren, was sich durch die geringe Höhe der Berge erklären lässt. Die stetigen Winde machen Fuerteventura zum Paradies für Wassersportler.

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Wassertemperatur (°C)

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Caleta de Fuste

Um eine rund 800 m lange und ca. 80 m breite Sandbucht errichtete Feriensiedlung, ca. 16 km südlich der Inselhauptstadt Puerto del Rosario. Die Bucht ist durch eine Mole geschützt und für Ferien mit Kindern sehr gut geeignet. In Caleta de Fuste gibt es ein kleines Zentrum mit Restaurants, Bars, Cafés, Geschäften, einen kleinen Yachthafen und einen 18-Loch-Golfplatz. Entfernung zum Flughafen ca. 7 km.

Costa Calma

Am Fusse der Halbinsel Jandia. Ein beliebtes Feriengebiet mit einer gepflegten Grünzone und optimalen Bade- und Erholungsmöglichkeiten. Der kilometerlange weisse, feinsandige Strand der Costa Calma erstreckt sich, unterbrochen von majestätischen Dünen, in Richtung Süden über die Playa Barca und die Playa de Sotavento bis nach Jandia. Sie finden hier eine abwechslungsreiche Gastronomie. Ausserdem gibt es viele Wassersportmöglichkeiten, u.a. auch Tauchschulen. Entfernung zum Flughafen ca. 60 km.

Jandia

Beliebtes Feriengebiet im äussersten Süden Fuerteventuras, mit gepflegten Hotels und schönen Ferienanlagen sowie vielen Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten. Die besondere Attraktion von Jandia aber ist der beeindruckende kilometerlange, feinsandige Strand, ideal für Wassersportler und für Familien mit Kindern. Nur rund 2 km von Jandia entfernt liegt der ehemalige Fischerort Morro Jable mit Bodegas, Restaurants, Geschäften sowie einem kleinem Fischer- und Sporthafen. Entfernung zum Flughafen ca. 90 km.

Playa de Esquinzo

Küstenabschnitt zwischen der Costa Calma und Jandia. Mit Sandstränden, die zu langen Spaziergängen einladen, bietet die Playa de Esquinzo ideale Voraussetzungen für Ruhe suchende Gäste. Von den auf einer Anhöhe liegenden Hotels haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das Meer. Entfernung zum Flughafen ca. 80 km.

Corralejo

Das ehemalige Fischerdorf im Norden Fuerteventuras hat sich im Laufe der Jahre zum zweitgrössten Ferienort der Insel entwickelt. Etwa 4 km ausserhalb befinden sich die einzigartigen kilometerlangen Dünenstrände, die mit dem Linienbus bequem zu erreichen sind. Corralejo bietet zahlreiche Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie typische Restaurants, Kneipen und Cafés. Entfernung zum Flughafen ca. 40 km.

Auskunft

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Seefeldstrasse 19
8008 Zürich
Tel.: 044 253 60 50
Fax: 044 252 62 04
E-Mail: zurich@tourspain.es
Internet: www.spanieninfo.ch

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Spanien einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Weitere Informationen zu Fuerteventura finden Sie auf der Website des Eidgenössichen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

Flugdauer

Schweiz - Fuerteventura ca. 4 Std.

Landeswährung

Euro (EUR). Zirka CHF 1.00 = EUR 0.87

Nebenkosten

Die Nebenkosten in den Touristenregionen sind mit der Schweiz vergleichbar. Ausserhalb der Touristenzonen sind Essen und Getränke in den lokalen Restaurants teils etwas günstiger als bei uns. Alle Strände in Spanien sind öffentlich, daher sind Liegestühle und Sonnenschirme am Strand gebührenpflichtig (ca. EUR 8 -16 pro Tag für 1 Sonnenschirm und 2 Liegestühle).

Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. In den Touristenregionen gute Verständigung in Englisch und auf Deutsch.

Strom

220 bis 240 Volt Wechselstrom, ein Adapter wird empfohlen.

Telefonvorwahl

Nach Spanien: +34. In die Schweiz: +41.

Zahlungsmittel

Auf der Insel werden in den grösseren Hotels sowie Geschäften internationale Kreditkarten akzeptiert. Auf Fuerteventura stehen auch Geldautomaten für den Bargeldbezug mit Maestro- und Kreditkarten zur Verfügung.

Zeitunterschied

Auf den Kanarischen Inseln gibt es einen Zeitunterschied von minus einer Stunde (Schweiz 11 Uhr, Kanarische Inseln 10 Uhr).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 16.11.2018

Nur Unterkunft
Ihr AngebotCHF 478.–
1. Reiseteilnehmer2 Erwachsene
3. Zimmertyp & VerpflegungDoppelzimmer (DZ)
Halbpension
+478 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 239.–
2. Erwachsene(r)CHF 239.–
Gesamtpreis Rechnung, Kreditkarte CHF 478.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
So, 14.04.2019
Späteste Rückreise
Sa, 13.07.2019
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Mi 01.05. / 3 Nächte / CHF 478.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung