Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Ibiza - La isla magica

Geschrieben von Cathrin Brodersen am 13.03.2018 in der Rubrik Reiseziele

Wer denkt, Ibiza sei eine reine Partyinsel, irrt. Ibiza ist so viel mehr. Die kleine Schatzinsel im Mittelmeer ist ein facettenreiches Paradies für Abenteurer, Traumtänzer, Sonnenanbeter, Lebenskünstler und Ruhesuchende. Auf der Insel treffen sich Einzelreisende, Familien, Paare und Freunde, auf der Suche nach ihrem ganz eigenen Ferienglück. In meiner Reisegeschichte erfährst du, wo wir unser Ferienglück gefunden haben. 

Eine Insel, die glücklich macht!

Die Insel ist überschaulich, klein, mit kurzen Fahrtwegen und dennoch vielseitig mit tollen Ausflugsmöglichkeiten, Sportaktivitäten und Entspannungsoasen für den Reisenden. Vor allem aber macht Ibiza glücklich. Ich denke, das kann ich einfach so in den Raum stellen. Das liegt an den sonnenreichen Tagen, der Gelassenheit der herzlichen Ibizenkos, den Hippies und der traumhaft schönen Natur. Geografisch ist die Mittelmeerinsel den Balearen zugeordnet. Die Flora und Fauna? Vielfältig.

Ibiza ITS Coop Travel Aussicht aufs Meer

Sonnenuntergänge für magische Momente und mehr Ferienglück

Wer magische Sonnenuntergänge jagen möchte, hat mit Ibiza genau den richtigen Ort gefunden. Am Sunset-Strip in Sant Antoni kann man das nämlich besonders gut. Hier können Sonnenanbeter einen perfekten Blick auf die glühende Abendsonne werfen, bevor sie sich für die Nacht ins Meer verabschiedet. Es gibt aber auch die paradiesischen Buchten entlang der Nord- und Westküste – fernab vom Café del Mar, an denen atemberaubende Sundowner beobachtet werden können. Wer Abwechslung mag, kann sich bei einer Entdeckungstour einfach die eigene Lieblingsbucht aussuchen und den Sonnenuntergang bei einem leckeren Vino geniessen.

Das Herzstück von Dalt Vila, die bekannte Festungsstadt von Ibiza-Stadt, bildet die Kathedrale Nostra Senyora de la Neus. Der Name dieser Altstadt Schönheit bedeutet in etwa "Unsere Jungfrau des Schnees", was recht absurd ist, denn auf Ibiza gibt es pro Jahr circa 300 Sonnentage. Von der Kathedrale aus ziehen sich verwinkelte und enge Gassen den Hügel hinunter runter zu den Stadtmauern und weiter zum Stadthafen. Beim Abstieg erwarten einen bunte Geschäfte am Plaza de la Vila, die zum Bummeln einladen. Seit 1999 gehört die Altstadt, aber auch die prächtigen Posidona-Seegraswiesen, die phönisch-punische Nekropole von Puig des Molins und das Ses Salines zum UNESCO Weltkulturerbe.

Ibiza-Stadt Aussicht auf den Hafen

Das Hippie Herz tanzt

La isla magíca – das ist Ibiza. Ich hatte viele magische Momente auf der Insel, den Schönsten hatte ich aber auf dem Hippie-Markt in Las Dalias. Dieser ist zwar nicht der grösste Markt, aber dafür einer der Schönsten. Das wurde uns jedenfalls erzählt. Zwischen Traumfängern, Federn und selbstgemachten Schmuck blühte auch mein Hippie-Herz auf. Die Preise sind fair und der Schmuck kann direkt an den Ständen selbst zusammengestellt werden.

Der Inselbesucher wird ständig von sanften House- und Lounge Klängen begleitet. So auch auf dem Hippie-Markt. Ein schönes Gefühl, besonders wenn man das Treiben der Locals beobachtet. Hippie-Kinder spielen unter den Tischen der Verkäufer und sind in ihrer ganz eigenen Fantasiewelt unterwegs. Man selbst ist dem Duft von Sandelholz ausgeliefert und schlendert verträumt durch die breiten Gassen des Marktes. Die Verkäufer sind gelassen und freundlich. Niemand ist aufdringlich. Jeder ist in seinem eigenen Element. Die Hippie-Goodies stapeln sich auf den Tischen und jedes Schmuckstück ist irgendwie anders. Handgemacht eben. Im Herzen des Marktes befinden sich ein Café und ein Restaurant, in denen man verweilen und beobachten kann.

 

Hippie Markt Las Dalias

Die perfekte ibizenkische Mischung aus Abenteuer und Natur

Am letzten Tag liessen wir uns auf einer Jeep Safari den Wind um die Ohren sausen. Am Hotel eingesammelt machten wir uns direkt auf ins 6- stündige Abenteuer. Eine kürzere Tour ist auch möglich, aber wo bleibt da der Spass?! Entdecker und Abenteurer kommen auf diesem Ausflug besonders auf Ihre Kosten. Im offenen Jeep fuhren wir durch Regionen auf der Nord-, Ost-, und Westinsel. Wir fuhren off-road über steile, holprige und sehr enge Strassen, die nicht viel Raum für Gegenverkehr liessen. Auf versteckten Pfaden fanden wir unseren Weg zu den eindrucksvollsten Aussichtspunkten über Ibizas Küste und das Landesinnere. Das Gelände: Ursprünglich. Mandel- und Zitronenbäume, aber auch die typischen Pinien zieren das Inselbild. Der Fahrer, nicht nur Spezialist im Jeep Fahren, sondern auch im Erzählen, gab uns eine Einführung in die Vegetation der Insel und der Geschichte Ibizas. Eine kleine Kräuterkunde gab es gratis obendrauf. Wir, vom Wind und Sonnenschein berauscht, standen im offenen Jeep und gingen unseren Glücksgefühlen nach. Die Aussicht zu atemberaubend, um zuzuhören.

Gut zu wissen: Für diesen Ausflug empfiehlt sich Sonnencreme und festes Schuhwerk, denn die Sonne ist stark und Gipfel wollen erklommen werden.

Während der Jeep Safari ist mir erst bewusst geworden, wie vielseitig diese Mittelmeerinsel eigentlich ist. Hohe Felswände mit der schönsten Aussicht laden zum Klettern ein, die hügeligen Strassen sind für Radsportler sehr attraktiv und die langen Strände und traumhaften Buchten laden zur Erholung ein, aber auch zum Tauchen und anderen Wassersportarten. Naja und dann ist da natürlich noch Ibiza die Partyinsel. Ein kleines aber feines Faktum, dass wir nicht vergessen dürfen. Besonders in den Sommermonaten begeben sich Traumtänzer auf den Weg zu ihrem ganz persönlichen Partymekka: Playa d`en Bossa.

Für Ibiza sollte man sich Zeit nehmen. In den vier Tagen in denen wir dort waren, konnten wir nur erahnen, was diese Schatzinsel alles zu bieten hat. Z.B. lässt sich in nur 30 Minuten die Insel Formentera u.a. mit einem Katamaran erreichen. Eine Insel mit Karibik-Flair. Bei einem Besuch sollte dieser Ausflug definitiv in der Reiseplanung vermerkt sein.

Und so verliessen wir am Sonntagabend sonnengeküsst und wohlig ums Herz die wohl magischste Insel im Mittelmeer.

Ibiza Stadt Dalt Vila Festung mit Blick auf die Altstadt