Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Reise-Mythen: 9 Annahmen von denen wir uns unbedingt verabschieden sollten

Geschrieben von Cathrin Brodersen am 08.11.2017 in der Rubrik Tipps & mehr

Wir räumen auf mit halben Wahrheiten! Es wird Zeit, sich von einigen der zahlreichen Reise-Mythen der Reisesphäre zu verabschieden. Hier sind 9 der grössten Missverständnisse enthüllt:

1. Reisen können nur Singles und Jungspunde?!

Tja wie soll ich es sagen, das ist natürlich völliger Quatsch. Ein Irrglaube, denn Reisen kann man immer, ob jung oder alt, mit oder ohne Kinder. Abenteuer kennt kein Alter und gibt es immer zu erleben. Lass dir dein Abenteuer nicht entgehen!

2. Eine Reiseversicherung ist reine Geldverschwendung

Leider kann in den Ferien auch mal etwas schief laufen. Ist eine Reiseversicherung daher eine sinnvolle Investition? Sie verschafft jedenfalls Sicherheit, so viel ist klar. Richtig oder falsch gibt es bei dieser Frage nicht. Auch vor Ort bei der Anmietung eines Autos z.B, sollte Acht gegeben werden. Ein paar wertvolle Tipps und Tricks worauf du bei der Abschliessung einer Mietwagenreiseversicherung definitiv achten solltest, findest du hier.

3. Reisen ist viel zu teuer und sowieso nur für Reiche

Reisen ist zu teuer, mein Budget reicht nur für Polen und all inclusive geht schon mal gar nicht. Falsch. Falsch. Absolut FALSCH! Wenn die Augen beim Träumen von fremden Ländern glänzen und dich dann die falsche Realität einholt. Damit ist jetzt Schluss! Günstig um die Welt reisen, ja das geht. Am besten überzeugst du dich selbst: Traumdestinationen zu Traumpreisen.

4. Alleine Reisen – ohne mich!

Soloreisen sind nicht für jedermann oder jede Frau, fair enough, aber sie können ziemlich genial sein. Erst bei einer Reise ganz allein merkst du, wie unglaublich unabhängig du eigentlich bist. Treffe Soloreisende wie dich, tausche dich aus, schliesse neue Freundschaften. Eine Reise allein ist absolut bereichernd. Probiere es doch einfach mal aus.

5. Gruppenreisen sind für Partymäuse und Nachtschwärmer

Genauso wie Soloreisen absolut zu empfehlen sind, sind es Gruppenreisen auch! Gruppenreisen sind nicht nur für Partymäuse und Nachtschwärmer, sondern vielmehr für Entdecker und Weltenbummler, die sich austauschen wollen, die Abenteuer gemeinsam erleben möchten. Auch als Soloreisender kann an einer Gruppenreise teilgenommen werden. Keine Angst, es wird immer jemanden geben, der deine Agenda teilt!

6. Neue Orte müssen erkundet werden – sonst lohnt sich das Reisen nicht

Einen Ort zwei-, drei- oder mehrmals besuchen? Das geht doch nicht, das ist doch kein Reisen! Aber warum nicht? Natürlich ist es schön neue Orte und Kulturen zu entdecken, genauso schön ist es aber, an Ferienorte aus deiner Vergangenheit zurückzukehren. Der Nostalgie nachgeben und trotzdem neue Erinnerungen schaffen. Werde zum Wiederholungstäter, du wirst es nicht bereuen!

7. Reisen ist absolute Zeitverschwendung – Studieren und Arbeiten, das macht Sinn!

Wer das gesagt hat, war nun wirklich nicht bei Verstand. Ja studieren macht Sinn und Arbeiten auch, denn ohne Moos nichts los, oder wie lautete noch das alte Sprichwort?! ABER, Reisen bildet und das mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr als jedes Textbuch der Welt. Reisen verändert die eigene Wahrnehmung, es lässt Kulturen und Philosophien besser begreifen. Also nein, Reisen ist keine Zeitverschwendung, sondern absolut essentiell für deine persönliche Entwicklung.

8. Die Welt lässt sich nur Übersee erkunden

Abenteuer verbergen sich überall. Manchmal, findet sich so viel Schönes direkt vor deiner Nasenspitze und manchmal musst du halt etwas weiter reisen. Europa ist grandios, die Ferne aber genauso! Erkunde die Welt, ob nah oder fern, mit deiner Wahl wirst du immer richtig liegen!

9. Jet-lag weil zu wenig Schlaf. Ist doch logisch!

Fehlanzeige. Ganz im Gegenteil zu der weitverbreiteten Annahme wird der Jet-Lag nicht durch Schlafmangel verursacht, sondern vielmehr dadurch, dass die innere Uhr aus dem Takt gerät. Der Zirkadiane Rhythmus schafft es einfach nicht, sich ebenso schnell wie deine Armbanduhr, den überflogenen Zeitzonen anzupassen. Tipp der Schlafexperten: Mach es wie die Locals, pass dich deren Routine an!