Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Reiseinformationen - Gut informiert in die Ferien

Hier erfahren Sie viel Nützliches rund um Ihre Reise sowie alphabetisch geordnet.

Die Anreise Ihrer Pauschalreise erfolgt mit dem Flugzeug. Der Transfer vom Flughafen zum Hotel und umgekehrt ist in Ihrem Pauschalreisepreis in der Regel eingeschlossen. Ausnahmen sind ausgeschrieben. 

Informationen zur Übernachtung in der Nähe des Flughafens finden Sie bei Flughafenhotels, Wissenswertes über Parkplätze am Flughafen gibt es unter Flughafenparking.

Flüssige Babynahrung (Fläschchen mit Wasser, Gläschen mit Brei, u.s.w.) ist im Handgepäck ohne Einschränkung erlaubt, müssen jedoch bei der Sicherheitskontrolle vorgewiesen werden.

Hotels und Ferienanlagen werden gebaut oder renoviert, um Ihnen den Komfort zu bieten, den Sie für Ihre Ferien erwarten. Bitte zeigen Sie Verständnis, wenn es hier und da zu Beeinträchtigungen kommt. Oft werden Bauaktivitäten kurzfristig und ohne vorherige Ankündigungen durchgeführt. Wir informieren Sie noch vor Ihrer Abreise, wenn wir von diesen Beeinträchtigungen rechtzeitig erfahren. Die technischen Einrichtungen der Hotels und Ferienanlagen entsprechen nicht immer dem hiesigen Standard. Oftmals müssen Ersatzteile aus dem Ausland importiert werden. Hinzu kommt noch der Mangel an Fachpersonal, sodass es nicht ausbleibt, dass Reparaturen schon einmal länger dauern. Der Hinweis "Sat-TV" in unseren Hoteltexten bedeutet nicht zwangsläufig, dass auch deutschsprachige Programme zu empfangen sind.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Hotellerie abends das Tragen entsprechender Kleidung (z.B. lange Hosen für Herren) im Speisesaal vorsieht.

Bitte finden Sie sich spätestens 2 Stunden vor Abflugszeit am Check-in-Schalter des Flughafens ein. Weitere Informationen zum Check in finden Sie im Register Flughafen und bei der jeweiligen Fluggesellschaft.

Die Einreisebestimmungen für Schweizer Staatsangehörige finden Sie unter "Wissenswertes" des entsprechenden Reiseziels. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Bei Nichteinhaltung kann ITS Coop Travel keinerlei Mehrkosten oder Rückzahlungen akzeptieren. Alle Reisenden müssen im Besitz der Reiseunterlagen sowie ausreichender Geldmittel für die Dauer des Aufenthaltes sein.

Das Flugprogramm von ITS Coop Travel besteht überwiegend aus Direktflügen, d.h. Flugverbindungen unter einer Flugnummer. Es handelt sich dabei nicht immer um so genannte Non-Stop-Flüge. Zwischenlandungen aus technischen Gründen oder zum Tanken sind daher möglich. ITS Coop Travel und die Fluggesellschaften behalten sich Änderungen der Streckenführung bis zum Abflugtag vor.

Bei den angegebenen Flugzeiten handelt es sich um voraussichtliche Abflugs- und Ankunftszeiten. Eventuelle Änderungen werden Ihnen rechtzeitig vor Abflug mitgeteilt, sobald uns die Informationen der Fluggesellschaft vorliegen. Daher ist es unbedingt notwendig, dass Sie ITS Coop Travel und/oder Ihr Reisebüro über eventuelle Anschrift- und Telefonnummernänderungen informieren. Die Angaben, die Reisebüros zu Flugzeiten und Fluggesellschaften geben, basieren auf einem vorläufigen Informationsstand. ITS Coop Travel übernimmt hierfür keine Haftung.

Bei Charterflügen kann es durch eine Vielzahl von Einflüssen zu kurzfristigen Flugplanänderungen kommen. Manchmal lassen sich aus diesem Grund Zwischenlandungen nicht vermeiden. Selbstverständlich sind die Fluggesellschaften bemüht, die Flüge planmässig durchzuführen. Trotzdem kann es zu Verspätungen kommen. Neben Verzögerungen wegen technischer Probleme oder schlechter Witterung sind Wartezeiten vielfach aufgrund des überfüllten europäischen Luftraumes nicht auszuschliessen. Für daraus resultierende Mehrkosten, versäumte oder nicht genutzte Leistungen sowie sonstige Schäden aufgrund einer Verspätung können wir leider keine Haftung übernehmen.

Bestimmte Ferienziele können nur mit Umsteigeverbindungen angeboten werden. Bitte beachten Sie, dass aufgrund internationaler Richtlinien im Flugverkehr so genannte Mindest-Umsteigezeiten (minimum connecting times) erforderlich sind – dadurch kann nicht immer die kürzest mögliche Umsteigezeiten gewährleistet werden.

Bitte bedenken Sie bei Ihrer Ferienplanung, dass der An- und Abreisetag jeweils zur Erbringung der Beförderungsleistung dient. Sofern Sie die Destination auf eigenen Wunsch früher oder später als gebucht verlassen möchten, bemühen wir uns gegen Erstattung der Kosten um Ersatzbeförderung.

Wichtiger Hinweis: Änderungen von Fluggesellschaften, Fluggerät, Flugzeiten, Zwischenaufenthalten lassen sich nicht immer vermeiden. Achten Sie daher auf Hinweise in Ihrer Reisebestätigung oder auf die in der Regel endgültigen Angaben in Ihren Reiseunterlagen.

Informationen zu den Airlines und Themen wie Check-in, Gepäck und finden Sie unter Fluggesellschaften.

Informationen zu den Flughäfen Zürich, Basel, Friedrichshafen, Genf und Bern finden Sie hier.

Bei Fragen und für alle anderen Anliegen steht Ihnen unsere örtliche Reiseleitung zur Verfügung. Wird eine vereinbarte Leistung mangelhaft oder überhaupt nicht erbracht, sind Sie berechtigt und verpflichtet, sobald wie möglich mit der Reiseleitung oder Vertretung in Kontakt zu treten, um Abhilfe zu verlangen.

Hinweis: Bei Arrangements ohne Transferleistung werden Sie nicht von einer Reiseleitung betreut.

Sofern Sie vor Ort beschliessen, das Zielgebiet auf eigenen Wunsch früher als gebucht zu verlassen, bemüht sich unsere örtliche ITS-Reiseleitung um eine Ersatzbeförderung. Allfällige Kosten müssen vor Ort beglichen werden.

Das zulässige Freigepäck variiert je nach Airline. Informieren Sie sich über die Freigepäcklimite und andere Fragen rund um Ihr Reisegepäck bei Ihrer gebuchten Fluggesellschaft.

Sollten eines oder mehrere Gepäckstücke bei der Ankunft nicht auffindbar oder beschädigt sein, wenden Sie sich bitte unverzüglich an den Gepäckermittlungsschalter (Lost & Found) am Flughafen um eine Schadensmeldung aufzugeben.

Reisemedizinische Beratung
Auf der Homepage von Safetravel finden Sie ausführliche Informationen rund um die Themen Reisemedizin und Reisegesundheitsvorsorge sowie länderspezifische Gesundheitsinfos. Safetravel gibt die offiziellen Empfehlungen des Expertenkomitees für Reisemedizin und des Bundesamtes für Gesundheit wieder.

Reise- und Tropenmedizin
Die Travel Clinic in Zürich ist eine Arztpraxis, die sich mit Anliegen von Reisenden und Reiserückkehrern befasst. Das beinhaltet unter anderem folgende Gebiete und Teilgebiete der Medizin: Reisemedizin, Tropenmedizin, Malaria und Malariaprophylaxe, Impfungen, Prävention und Therapie von Infektionskrankheiten, Höhenmedizin, Tauchmedizin, Migrationsmedizin, Fragestellungen aus den Bereichen der allgemeinen Medizin, Gastroenterologie, Gynäkologie, Pädiatrie, Dermatologie und so weiter.

Handgepäcklimite
In der Regel ist 1 Gepäckstück mit einem maximalen Gewicht von 6 kg und den vorgeschriebenen Massen 55 x 40 x 20 cm erlaubt. Exakte Informationen zur Handgepäckregelung finden Sie bei Ihrer gebuchten Fluggesellschaft.

Flüssigkeiten im Handgepäck
Grundsätzlich sind Flüssigkeiten an Bord nicht erlaubt, dies gilt für Pet-Getränkeflaschen, Handcremes, Honig und sonstige gel- oder cremeartige Substanzen oder Kosmetika. Allerdings dürfen Sie für den Flug Gefässe mit Flüssigkeiten und Kosmetika bis maximal 100 ml mitnehmen. Diese müssen zusammen in einem 1-Liter-Plastikbeutel verpackt werden können. Pro Person ist ein Plastikbeutel erlaubt. Dieser muss verschlossen werden können. Babynahrung und Medikamente bilden eine Ausnahme. Aktuelle Informationen zu Flüssigkeiten und gefährliche Gegenstände im Handgepäck finden Sie hier.

Die von uns verwendeten Sonnensymbole wurden nach einheitlichen Massstäben und nicht nach Landeskategorien vergeben und kennzeichnen je nach Lage, Ausstattung, Nebeneinrichtungen und Atmosphäre die unterschiedlichen Leistungen:

★ ★ ★ ★ ★ 5 Sonnen
Sehr komfortabel - internationaler Standard mit erstklassigem Service

★ ★ ★ ★  4 Sonnen
Gehobene Mittelklasse - mit verschiedenen Zusatzeinrichtungen und gutem Service

★ ★ ★ 3 Sonnen
Mittelklasse - mit guter Ausstattung und einigen Serviceleistungen.

Bitte Beachten Sie auch die landesüblichen Kategorisierung des Hauses in der jeweiligen Hotelbeschreibung.

Economy Zimmer
In vielen Hotelanlagen verfügen wir über ein begrenztes Zimmerkontingent zu besonders günstigen Preisen. Diese Zimmer können sich in der Ausstattung, Lage und Grösse von den Standardzimmern unterscheiden. Achten Sie auf die Hotelbeschreibung und rufen Sie uns an.

Einzelzimmer
Einzelzimmer sind in Grösse, Ausstattung und Lage nicht unbedingt identisch mit den Doppelzimmern. In vielen Hotels ist die Buchung eines Doppelzimmers zur Alleinbenützung möglich.

Dreibettzimmer
Dreibettzimmer können Doppelzimmer mit einem Zusatzbett sein. Je nach Ausstattung der Anlage kann es sich bei einem gebuchten Zusatzbett um ein Sofa, eine Liege oder eine Schlafcouch handeln. Ein Zusatzbett kann schmaler bzw. kürzer als ein normales Bett ausfallen. Durch die zusätzliche Schlafgelegenheit steht Ihnen dementsprechend weniger Platz im Zimmer zur Verfügung.

Studios / Appartements
Bei Studios bzw. Appartements ist die jeweilige Maximalbelegung in den Preistabellen aufgeführt. Eine Belegung über die angegebene Personenzahl hinaus ist nicht möglich (gilt auch für Kinder und Babys).

Meerblick / Meerseite
Zimmer mit (seitlichem) Meerblick haben einen freien Blick aufs Meer. Unter Meerseite sind Zimmer zu verstehen, die dem Meer zugewandt sind, sie gewähren jedoch nicht unbedingt einen freien Blick aufs Meer. Dieser kann z.B. durch Bäume oder Sträucher eingeschränkt sein.

Vorteil 55+
Einige Hotelanlagen gewähren Gästen über 55 Jahren eine Preisreduktion. Wichtig bei dieser Zimmerkategorie ist, dass alle Personen im Zimmer über 55 Jahre alt sind. Sind Personen im selben Zimmer jünger, wird die Reduktion nicht gewährt.

Zimmerzuweisung
Die Zimmereinteilung liegt in den Händen des Hoteliers. Im Falle einer frühen Ankunft am Ferienort können Sie eventuell das Zimmer nicht sofort beziehen, denn selbstverständlich werden die Räumlichkeiten gründlich gereinigt und das braucht Zeit. Gemäss internationaler Hotelbestimmungen sollte das Zimmer am Abreisetag bis 12 Uhr geräumt sein. Aus diesem Grund ist es möglich, dass Sie bei Ankunft Ihr Zimmer erst am Nachmittag beziehen können.

Kundenwünsche
Wir nehmen Ihre speziellen Wünsche bei Buchung gerne entgegen, müssen aber darauf hinweisen, dass die Erfüllung dieser Wünsche (Zimmereinteilung, Lage, usw.) ausschliesslich dem Hotelier obliegt und wir daher für diese keine Garantie übernehmen bzw. diese nur unverbindlich entgegennehmen können.

Bitte bedenken Sie, dass Sitten und Gebräuche in anderen Ländern oft ganz anders sind als zu Hause. Im Süden erwacht das Leben am Abend, und lebhaft bleibt es manchmal bis nach Mitternacht. Die Menschen haben einen anderen Rhythmus und eine andere Lebensweise. Zudem gibt es Reiseländer, in denen politische, kulturelle oder religiöse Eigenheiten einen Einfluss auf den Reiseverlauf haben können. Gerade in südlichen Ländern und auf anderen Kontinenten spielt die jeweilige Religion meist eine sehr grosse Rolle. Daher ist es wichtig, beim Besuch von Kirchen, Tempeln oder Moscheen keine Shorts oder kurzärmelige Kleidung zu tragen sowie die unterschiedliche Mentalität der Gastgeber zu respektieren und Toleranz zu üben.

In südlichen Gebieten ist es üblich die Abfallbeseitigung in den frühen Morgenstunden vorzunehmen - das geht leider nicht immer geräuschlos vonstatten. Dieses Vorgehen ist aus hygienischen Gründen erforderlich und dient dazu, Geruchsbildung zu vermeiden. Auch kann es in Ihrem Feriendomizil hin und wieder zu Stromausfällen kommen. Viele Hotels verfügen über Klimaanlage und Ventilatoren, die Ihnen den Aufenthalt in heissen Gebieten angenehmer machen. Diese Geräte sind nicht immer individuell regelbar und können mitunter Geräusche verursachen. Der Umwelt zuliebe werden in vielen Ländern bei der Wäsche keine Bleichmittel verwendet, dies hat jedoch keinerlei Auswirkung auf die Sauberkeit.

Manche Hotels und Stranbetreiber erheben eine Benutzungsgebühr für Sonnenschirme und Liegestühle. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl an Liegestühlen und Sonnenschirmen nicht immer der Gästekapazität entspricht und die Qualität der Objekte variieren kann.

Unsere ITS-Reiseleitung betreut Sie während Ihren gesamten Ferien. In einigen Gebieten werden Sie durch deutschsprechende Mitarbeiter unserer örtlichen Agentur betreut. Wenn Sie den Zollbereich des Zielflughafens verlassen, werden Sie bereits erwartet. Bitte beachten Sie, dass die Zollabwicklung manchmal etwas länger dauern kann. Ihr Informationsgespräch findet meist am nächsten Tag statt. Bei dieser Begrüssung - wie natürlich auch während der Besuchszeiten– informiert Sie Ihre Reiseleitung über Land und Leute, Ausflüge, Unterhaltungs- und Sportmöglichkeiten, Mietwagen u.ä.. Von Ihrer Reiseleitung erfahren Sie falls nötig Namen und Adressen von Ärzten und Zahnärzten. Unsere örtlichen Partner halten ein interessantes Ausflugsangebot bereit. Wir machen darauf aufmerksam, dass Veranstalter von Ausflügen örtliche Unternehmen sind. Daher gelten deren Bedingungen und das örtliche Recht. Die Reiseleitung tritt dabei nur als Vermittler auf.

Hinweis: Bei Arrangements ohne Transferleistung werden Sie nicht von einer Reiseleitung betreut.

Die Abfahrtszeit Ihres Transferbusses vom Hotel zum Flughafen können Sie spätestens 24 Stunden vor Abreise am ITS-Informationsanschlag bzw. dem ITS-Ordner in Ihrem Hotel entnehmen. Zudem steht Ihnen unsere ITS-Reiseleitung während den Besuchszeiten gerne zur Verfügung.

Unsere Rundreisen sind sorgfältig ausgewählt. Wir stellen an die Reiseleiter hohe Anforderungen. Die Landesgesetze erlauben in vielen Ländern nur den Einsatz von einheimischen oder staatlich geprüften Reiseleitern, die selbstverständlich gut deutsch sprechen. Der Rundreiseverlauf kann aus technischen Gründen verändert werden, dabei versuchen wir aber in jedem Fall, die angekündigten Inhalte beizubehalten oder sogar auszuweiten.

Zu Beginn und am Ende der Saison kann es vorkommen, dass sich ein Hotelier, z.B. aufgrund einer noch nicht so guten Belegungssituation, kurzfristig entschliesst, noch nicht zu öffnen bzw. vorzeitig das Hotel zu schliessen - eine aus wirtschaftlichen Gründen sicher verständliche Entscheidung. Wir sind in einer solchen Situation immer darum bemüht, Ihnen die kurzfristige Änderung mitzuteilen und Sie für diese Zeit in einem gleichwertigen Haus unterzubringen.

Wichtige Hinweise: In der Vor- und Nachsaison sind nicht immer alle Einrichtungen im Hotel und am Ferienort voll in Betrieb. Dies betrifft zum Teil auch die Klimaanlagen. Da die Energie in Spitzenzeiten schon mal knapp werden kann, sind die entsprechenden Häuser gezwungen, die Anlagen gelegentlich für einige Stunden ausser Betrieb zu setzen. Auch die beheizbaren Swimmingpools sind aus Energiegründen nicht das ganze Jahr über beheizt. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass auch die touristische Infrastruktur vieler Ferienorte noch nicht oder nicht mehr voll zur Verfügung stehen könnte. In vielen Feriengebieten hat sich in den letzten Jahren Solarenergie durchgesetzt. Ein kleiner Nachteil der Solarenergie ist, dass es speziell in der Vor- und Nachsaison vorkommen kann, dass z.B. das Warmwasser nicht die von Ihnen sonst gewohnte Temperatur besitzt.

Vielfach werden im Ort, in der näheren Umgebung oder am Strand Freizeitaktivitäten angeboten, die nicht zu Ihrer Ferienanlage gehören. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für diese Anbieter keine Garantie übernehmen können. Unsere Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und waren bei Drucklegung korrekt. Bitte bedenken Sie, dass Tennisplätze oder das zur Verfügung stehende Material nicht immer unserem Standard entsprechen und nicht alle Sportarten bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden können. Bitte beachten Sie, dass beim Mieten von Segelbooten und Surfboards meist ein entsprechender Grundschein vorgelegt werden muss. Die angebotene Animation erfolgt nicht immer in deutscher Sprache, sondern kann auch in Englisch oder in der Landessprache stattfinden.

In manchen Hotelanlagen und an manchen Stränden wird für die Benützung von Sonnenschirmen und Liegestühlen eine Gebühr erhoben. Die Anzahl entspricht manchmal nicht der Gästekapazität. Die Qualität dieser kann sehr unterschiedlich sein.

Die Strände in vielen Ferienländern sind im Allgemeinen öffentlich. Auch wenn die Hotels und Ferienanlagen bemüht sind, den Strandabschnitt vor Ihrer Anlage sauber zu halten, lassen sich leider - bedingt durch Wind- und Strömungsverhältnisse - Ablagerungen oft nicht vermeiden. Bei grossen Strandabschnitten muss gelegentlich mit "Zivilisationsmüll" gerechnet werden, da sich bedauerlicherweise nicht immer alle Badegäste im Interesse anderer verhalten.

Die Angabe zur Entfernung zwischen Hotel und Strand bezieht sich auf die Luftlinie. Der Fuss- oder Fahrweg kann davon abweichen. Lang anhaltende Hitzeperioden und hohe Wassertemperaturen können das Auftreten von Quallen in Ufernähe begünstigen. Durch Naturgewalten und Strömungseinflüsse können sich die Strandbegebenheiten verändern.

Gezeiten (Ebbe & Flut) können die Strände beeinflussen. Dies betrifft alle Weltmeere, wobei die Gezeiten sich aufgrund vieler Ursachen verstärkt oder abgeschwächt auswirken können.

Der Transfer vom Flughafen zum Hotel und umgekehrt ist in Ihrem Pauschalreisepreis in der Regel eingeschlossen. Ausnahmen sind ausgeschrieben. Bitte bedenken Sie, dass der Transfer in Ihr gebuchtes Hotel, wenn z.B. Ihr Hotel bei der Hinfahrt am Schluss der Transferfahrt bzw. bei der Rückfahrt am Anfang der Transferfahrt liegt, etwas länger dauern kann. Bei einer Kombination von mehreren Hotels findet Ihr Transfer von Hotel A nach Hotel B in Eigenregie statt. 

Über ein kleines Trinkgeld freut sich jeder - bei gutem Service sollte man generell 5-10% des Rechnungsbetrages geben. Auch ein Busfahrer oder Museumsführer sollte für gute Leistung belohnt werden.

Wird eine vereinbarte Leistung mangelhaft oder überhaupt nicht erbracht, sind Sie berechtigt und verpflichtet, sobald wie möglich mit unserer örtlichen Reiseleitung oder Vertretung in Kontakt zu treten, um Abhilfe zu verlangen.

Eine Verlängerung am Ort ist nur nach Rücksprache mit unserer ITS-Reiseleitung im Feriengebiet möglich. Voraussetzungen sind ein freies Zimmer im gewünschten Hotel und freie Flugplätze. Bezahlung erfolgt vor Ort.

Bei den Verpflegungsvarianten Halbpension, Vollpension oder "Alles inklusive" beginnt die Leistung am Ankunftstag mit dem Abendessen und endet am Abreisetag mit dem Frühstück. Die Hoteliers sind nicht verpflichtet, bei nächtlichen Ankünften ein Abendessen bzw. bei frühzeitigen Abreisen am Morgen des Abreisetages ein Frühstück zu servieren. Bitte beachten Sie, dass die gebuchte Verpflegung für die Dauer des Aufenthaltes am Ferienort gewährt wird. Beispiel: Sie verlassen das Ziel vormittags, so entfällt trotz Halbpension, Vollpension oder "Alles inklusive" ein Anspruch auf Erstattung von Mittag- und/oder Abendessen.

In vielen Feriengebieten ist es landesüblich, Gerichte nicht ganz so heiss zu servieren, wie wir es hierzulande gewohnt sind. In der Hochsaison kann es in den Restaurants der Ferienanlagen während den Essenszeiten zu Engpässen kommen. Um diesen Engpässen entgegenzuwirken, richten Hoteliers in manchen Häusern Essenszeiten in mehreren Zeitabschnitten ein. Tischreservierungen sind normalerweise nicht möglich.

Die Leistungen beim Alles-inklusive-Programm können variieren. In der Regel sind alle Mahlzeiten unbegrenzt sowie lokale Getränke (meist auch alkoholische) im Preis enthalten. Die genaue Leistung finden Sie bei der jeweiligen Hotelbeschreibung. In den Alles-inklusive-Anlagen ist in der Regel immer ein Plastik-Armbändchen als Berechtigungsnachweis zu tragen.

In vielen Hotels darf aus Rücksicht gegenüber anderen Hotelgästen im Speisesaal nicht geraucht werden. Viele Hotels verlangen zu Weihnachten und Silvester höhere Getränkepreise als zu übrigen Zeiten.

Weitere wichtige Hinweise zu Ihrer Reise finden Sie hier.