Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Aktuelle Infos zu Auslandsreisen
Aktuelles
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo-Fr 9–12 Uhr & 13.30–18.30 Uhr

Suchen
Feedback

Reisevorschriften und Infos zu Corona-Virus

Hier finden Sie die wichtigsten und aktuellsten Informationen für Auslandsreisen in Bezug auf Corona-Virus. Bei einer bevorstehenden Abreise beachten Sie die Vorschriften für die Einreise in Ihr Ferienland und die Rückreise in die Schweiz. 

Wohin kann gereist werden?

In der Länderübersicht sehen Sie auf einen Blick die geltenden Vorschriften der beliebtesten Reiseziele von ITS Coop Travel. Was heute gilt, kann sich morgen ändern. In diesem Sinne verhindern die aktuellen Vorschriften eine Buchung nicht. Dank unseren SICHER & SORGLOS Vorteilen profitieren Sie bei unseren klassischen Angeboten oft von geringen Annullierungskosten und Umbuchungsgebühren.

Was muss ich vor und während der Reise beachten?

Wir beantworten nachfolgend die wichtigsten Fragen zu Corona vor oder während der Reise. Klicken Sie auf das jeweilige Thema.

Grundsätzlich und unabhängig von Corona empfehlen wir immer den Abschluss einer Reiseversicherung, bestehend aus Annullierungskosten und SOS-Schutz für Reisezwischenfälle. ITS Coop Travel bietet Versicherungspakte der Europäischen Reiseversicherung ERV an. Bei den Antworten zu den folgenden Fragen wird beim Bezug auf eine Versicherung immer der Abschluss einer Versicherung bei der ERV vorausgesetzt. Sollten Sie über eine anderweitige Versicherung verfügen, prüfen Sie in der Police, ob die bei der ERV gedeckten Leistungen auch enthalten sind.

Annullierung bei Änderung der Ein- oder Rückreisevorschriften

Sollten sich die Ein- oder Rückreisevorschriften bis zur Abreise gegenüber dem Zeitpunkt der Buchung wesentlich verändern und unzumutbar werden, bietet ITS Coop Travel eine kostenlose Stornierung an. Unzumutbar ist beispielsweise eine Quarantänepflicht nach Ein- oder Rückreise. Eine neu eingeführte Testpflicht (PCR- oder Antigentest) stellt jedoch keine unzumutbare Vorschrift dar und muss daher im Rahmen der aktuellen Umstände akzeptiert werden.  

Es kann auch sein, dass Reisen durch uns abgesagt werden müssen, z.B. wenn Fluggesellschaften die Flüge nicht mehr durchführen oder unzumutbare Vorschriften bestehen.

COVID-Ansteckung oder Quarantäne kurz vor der Abreise

Sollten Sie Ihre Reise aufgrund eines positiven COVID-Testergebnis kurzfristig annullieren müssen, werden die Annullierungskosten wie bei jeder Krankheit durch die Versicherung vergütet. Auch bei einer Annullierung durch eine behördlich angeordnete Quarantäne (z.B. durch Contact Tracing, weil ein Kontakt zu einer positiv getesteten Person bestand) sind die Kosten gedeckt.

COVID-Ansteckung während dem Aufenthalt mit Quarantänepflicht

Sollten Sie sich während den Ferien mit COVID anstecken oder ein PCR-Test vor der Rückreise ergibt ein positives Resultat, müssen Sie die Quarantäneanordnung der Behörden befolgen. Es kann dadurch vorkommen, dass Sie den geplanten Rückflug nicht antreten dürfen und der Aufenthalt verlängert werden muss. In solchen Fällen können Kosten für den längeren Hotelaufenthalt, für einen neuen Rückflug oder für ärztliche Leistungen entstehen:

Kosten für Unterkunft:
Die Mehrkosten für den Hotelaufenthalt werden von der ERV in der Höhe bis CHF 700.- pro Person übernommen. Diese Deckung kann beim Abschluss einer Jahresversicherung mit einem COVID-Zusatzpaket erhöht werden.

Kosten für Rückflug:
Die Kosten für einen Ersatzrückflug aufgrund einer COVID-Ansteckung werden von der ERV übernommen.

Kosten für ärztliche Leistungen oder Spitalaufenthalt:
Solche Kosten sind in der Reiseversicherung nicht enthalten. Jedoch sind in der Krankenkasse die ärztliche Behandlung und Spitalaufenthalte im Ausland mit einer Kostenlimite gedeckt. In der Regel genügt die Deckung der Grundversicherung. Sie kann jedoch erhöht werden. Prüfen Sie die Deckungslimite Ihrer Krankenkasse und erkundigen Sie sich über die Möglichkeiten einer allfälligen Erhöhung.

Frühzeitige Rückreise aufgrund plötzlich veränderter Vorschriften

Sollten sich die behördlichen Vorschriften während dem Aufenthalt wesentlich verändern und ein Aufenthalt unzumutbar sein, werden wir eine frühzeitige Rückreise sicherstellen und die Kosten dafür übernehmen.

Kontakt und Betreuung vor und während der Reise

ITS Coop Travel ist rund um die Uhr erreichbar. Ausserhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns rund um die Uhr über eine Pikett-Telefonnummer. Vor Ort steht Ihnen die Reiseleitung oder die lokale Agentur zur Verfügung. Wir garantieren Ihnen, dass wir uns jederzeit um Sie kümmern, wenn Sie sich in einer Notsituation befinden.

Voraussetzungen für die Durchführung von Flugreisen

Wie in der Schweiz gelten im Ausland besondere Verhaltensregeln und Vorschriften, um die Ausbreitung des Coronavirus einzuschränken. ITS Coop Travel führt Flugreisen nur unter folgenden Voraussetzungen durch:

  • Keine unzumutbaren, behördlichen Einschränkungen bei Ein- und Rückreise
  • Überzeugendes Gesundheits- und Hygienekonzept
  • Keine unzumutbaren Einschränkungen des öffentlichen Lebens
  • Keine Einschränkungen in Hotels und Unterkünften, die zu wesentlicher oder unzumutbarer Beeinflussung des Ferien- und Erholungserlebnisses führen
  • Garantierte Sicherstellung von Rückflügen durch ITS Coop Travel bei unerwartet auftretenden, behördlichen Massnahmen im Ferienland
Umbuchungen und Annullierungen

Wenn immer möglich gewähren wir kostenlose Umbuchungen und verkürzte Annullierungsfristen. Bei Annullierungen haben Sie grundsätzlich Anrecht auf Rückerstattung der einbezahlten Gelder abzüglich allfälliger Annullierungskosten gemäss unseren Vertragsbedingungen oder effektiver Kosten, die uns durch die Leistungserbringer (z.B. Fluggesellschaften für Linienflüge) verrechnet werden. Wir behalten uns vor, für unseren Aufwand eine Bearbeitungsgebühr von CHF 100.- pro Buchung zu erheben.

Abschluss einer Reiseversicherung der ERV

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung. Sofern Sie nicht anderweitig über einen Versicherungsschutz verfügen, bieten wir folgende Möglichkeiten an:

Kombi-Versicherung für einzelne Reisen
Für eine einzelne Reise können Sie eine Kombi-Versicherung der ERV bei uns buchen. Damit verfügen Sie über Annullierungs- und SOS-Schutz und profitieren von weiteren Zusatzleistungen.

Jahresversicherung wahlweise mit COVID-Zusatzpaket
Es lohnt sich allenfalls, eine umfassende Jahresversicherung abzuschliessen. Nebst Annullierung- und SOS-Schutz profitieren Sie von weiteren Versicherungsleistungen. So sind Sie über ein ganzes für das Reisen abgesichert. Hier treten wir als Vermittler auf und Sie schliessen die Versicherung direkt bei der ERV ab.

Welche Einreisebestimmungen gelten?

Die Einreisevorschriften finden Sie durch einen Klick auf das jeweilige Land.

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ausserdem muss bei Einreise mit Flugzeug oder Reisebus das Online Formular PLF ausgefüllt werden.

Die vollständigen Informationen für die Ein- und Rückreise mit Links zu den Online-Formularen öffnen sich durch einen Klick auf das jeweilige Land.

Da sich die Vorschriften jederzeit ändern können, prüfen Sie bitte die aktuellen Informationen für Ihr Reiseland auf unserer Internetseite innerhalb einer Woche vor Abreise. Für die Einhaltung der Ein- und Rückreisevorschriften ist jede reisende Person selber verantwortlich. 

Bei Flugreisen sollten Sie vor dem Abflug frühzeitig am Flughafen sein und etwas mehr Zeit einplanen. Die Kontrolle der nötigen Reisedokumente kann zu längeren Wartezeiten führen. 

Ägypten

Einreise

Für die Einreise nach Ägypten muss ein Test- oder Impfnachweis vorgewiesen werden:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen Corona-Testergebnis (PCR Test). Der Test muss innerhalb 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden. Das Zertifikat muss einen QR-Code enthalten, in englischer Sprache ausgestellt sein und ausgedruckt vorgelegt werden. Es ist auch möglich, einen Corona-Test (PCR-Test) nach der Ankunft an den internationalen Flughäfen von Hurghada, Marsa Alam und Sharm El Sheikh vorzunehmen. Die Kosten dafür betragen EUR 30.-. Dabei ist zu beachten, dass Sie anschliessend Ihr Hotelzimmer bis zum Erhalt des Testergebnisses nicht verlassen dürfen. Das Ergebnis erhalten Sie innerhalb von 24 bis 48 Stunden. Bei positivem Ergebnis wird durch die Behörden eine Quarantänpflicht im gebuchten Hotel auferlegt.
  • Vorweisen eines Impfzertifikats, das belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist. Das Zertifikat muss einen QR Code enthalten, in englischer Sprache ausgestellt sein und ausgedruckt vorgelegt werden. Das gedruckte Schweizer COVID-Zertifikat entspricht diesen Vorschriften. 

Für Kinder bis 5 Jahre besteht keine Test- oder Nachweispflicht. 

Bei der Einreise muss eine ausgefüllte Gesundheitserklärung abgegeben werden. Das Formular erhalten Sie an Bord des Flugzeugs oder Sie können es unter nachfolgendem Link laden und ausdrucken.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Deutschland

Einreise und Aufenthalt

In Deutschland gilt für den Zugang zu allen öffentlichen und touristischen Einrichtungen und Veranstaltungen die 2G-Regel (geimpft oder genesen).

  • Vorweisen einer internationlen Impfbescheinigungen, welche belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist. 
  • Vorweisen eines Nachweises, dass die vollständige Genesung von einer COVID-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate vor mindestens 28 Tagen erfolgt ist. 
  • Für Kinder bis 5 Jahre besteht keine Test-/Nachweispflicht.
  • Für Kinder ab 6 Jahren besteht für die Einreise eine Testpflicht.
  • Für alle Personen (auch Kinder), die nicht geimpft oder genesen sind, besteht in Deutschland eine Quarantänepflicht.
  • Da die Schweiz als Risikogebiet eingestuft ist, muss vor der Einreise eine digitale Anmeldung erfolgen (Link unterhalb dieser Information). 

Je nach Region gelten unterschiedlich Vorschriften und Verhaltensregeln. Erkundigen Sie sich auf der Internetseite von Deutschland Tourismus (Link unterhalb dieser Information).

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Dominikanische Republik

Einreise

Für die Ein- und die Ausreise muss innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft/Abflug jeweils ein Online Formular ausgefüllt werden. Am Ende des Prozesses wird ein QR Code erstellt, den man speichern oder ausdrucken muss, um diesen vorweisen zu können. Das Online Formular ist in deutscher Sprache verfügbar und kann auch auf einem mobilen Gerät ausgefüllt werden.

Eine Test- oder Nachweispflicht besteht zur Zeit nicht. Bei der Einreise werden stichprobenartig COVID-Schnelltests durchgeführt. Informationen finden Sie auf der Internetseite der Tourimusbehörden (Link unterhalb dieser Information).

Flüge mit Condor mit Umsteigen in Deutschland 
In Deutschland gilt auch für das Umsteigen die 3G-Regel für alle Personen ab 6 Jahren. Somit muss vor dem Abflug ein Zertifikat vorgewiesen werden:
- geimpft, d.h. Zertifikat, dass die vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
- genesen, d.h. Zertifikat, dass die Genesung vor mindestens 28 Tagen und maximal 6 Monaten erfolgt ist.
- getestet, d.h. Zertifikat eines negativen Ergebnis eines Coronatests (PCR- oder Antigentest), der innerhalb 48 Stunden vor Einreise (bei PCR-Test 48 Stunden vor Abflug) erfolgt ist.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann.

Griechenland

Einreise

Für die Einreise nach Griechenland besteht bis auf Weiteres eine Testpflicht:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test, der innerhalb 72 Std vor der Einreise durchgeführt wurde.
  • Vorweisen eines Zertifikats eines Antigen-Tests, der innerhalb 24 Std  vor der Einreise durchgeführt wurde.

Für Kinder bis 5 Jahre gilt keine Testpflicht. 

Alle Reisenden müssen bis spätestens am Vortag der Einreise ein Online-Formular (PLF-Formular, Passenger Location Form) ausfüllen. Anschliessend erhält man per E-Mail einen QR-Code, den man bei der Einreise vorweisen muss. Das Online-Formular muss für alle Reiseteilnehmer ausgefüllt werden, bzw. müssen alle Reiseteilnehmer namentlich auf dem Formular aufgeführt sein. Um mehrere Personen einzutragen, klicken Sie auf der entsprechenden Seite auf "ADD FAMILY MEMBER". Es können auch mehrere Formulare mit dem gleichen Login ausgefüllt werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Italien

Einreise und Aufenthalt

Für die Einreise nach Italien gilt eine Test- und Nachweispflicht:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Tests, der bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden sein daruf, oder Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. In beiden Fällen muss der Test durch ein Labor ausgewertet und zertifiziert werden. COVID-Selbsttests von der Apotheke können nicht angewendet werden.
  • Vorweisen einer internationalen Impfbescheinigung, die belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
  • Vorweisen eines Nachweises, dass innerhalb der letzten 6 Monate eine COVID-Infektion bestand und eine vollständige Genesung erfolgt ist (Zertifikat eines positiven Testergebnis oder Arztzeugnis). 
  • Ohne Impf- oder Genesungsnachweis besteht eine Quarantänepflicht von 5 Tagen

Alle Reisenden müssen bis spätestens am Vortag der Einreise ein Online-Formular (PLF-Formular, Passenger Location Form) ausfüllen. Anschliessend erhält man per E-Mail einen QR-Code, den man bei der Einreise vorweisen muss.

Für Kinder bis 5 Jahre gilt keine Test- oder Nachweispflicht. Für Kinder bis 17 Jahre in Begleitung von geimpften Erwachsenen besteht keine Quarantänepflicht.

in Italien gilt in öffentlichen Einrichtungen und bei Anlässen (z.B. Restaurants, Theater, Kinos, Museen, Kulturstätten und Sportveranstaltungen) die 2G-Regel, d.h. Zugang nur mit Status geimpft oder genesen.

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Jamaika

Einreise

Für die Einreise nach Jamaika muss ein Zertifikat eines negativen Corona-Testergebnis (PCR- oder Antigen-Test) vorgelegt werden. Der Test muss innerhalb 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden. 

Zusätzlich muss innerhalb von 7 Tagen vor der Einreise im Internet eine Travel Authorization beantragt werden. 

Kinder bis 11 Jahre sind von der Testpflicht ausgenommen.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Kroatien

Einreise

Es gilt die "3G-Regel", d.h. es muss belegt werden, ob getestet oder geimpft oder genesen:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Std) oder eines Antigen-Test (nicht älter als 48 Std). In beiden Fällen muss der Test durch ein Labor ausgewertet und zertifiziert werden. COVID-Selbsttests von der Apotheke können daher nicht angewendet werden.
  • Vorweisen einer internationalen Impfbescheinigung, die belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
  • Vorweisen eines Nachweises, dass die vollständige Genesung von einer COVID-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate erfolgt ist

Für Kinder bis 11 Jahre besteht keine Test- oder Nachweispflicht.

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

In jedem Fall muss vor der Einreise ein Online Formular ausgefüllt werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann.

Kuba

Einreise

Für die Einreise nach Kuba muss ein Impfzertifikat und ein negatives PCR-Testergebnis vorgewiesen werden. 

  • Vorweisen eines internationalen Zertifikats der vor mindestens 14 Tagen vollständig erfolgten COVID-Impfung mit einem in der Schweiz zugelassenen Impfstoff. 
  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test, welcher innerhalb 72 Stunden vor Ankunft erfolgt ist.  

Die Zertifikate müssen ausgedruckt in englischer Sprache vorgewiesen werden.

Ausserdem muss vor der Einreise ein Online Formular ausgefüllt werden.

Für Kinder bis 11 Jahre gilt keine Test- oder Impfnachweispflicht.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Malediven

Einreise

Für die Einreise muss ein Zertifikat eines negativen Corona-Testergebnis (PCR-Test) vorgelegt werden. Der Test muss innerhalb 96 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kleinkinder unter 1 Jahr.

Zusätzlich muss innerhalb 48 Stunden vor der Hin- und Rückreise eine Deklaration online ausgefüllt werden, welche in englischer Sprache zur Verfügung steht.

Flüge mit Condor mit Umsteigen in Deutschland 
In Deutschland gilt auch für das Umsteigen die 3G-Regel für alle Personen ab 6 Jahren. Somit muss vor dem Abflug ein Zertifikat vorgewiesen werden:
- geimpft, d.h. Zertifikat, dass die vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
- genesen, d.h. Zertifikat, dass die Genesung vor mindestens 28 Tagen und maximal 6 Monaten erfolgt ist.
- getestet, d.h. Zertifikat eines negativen Ergebnis eines Coronatests (PCR- oder Antigentest), der innerhalb 48 Stunden vor Einreise (bei PCR-Test 48 Stunden vor Abflug) erfolgt ist.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

Auf allen touristischen Inseln der Malediven können Corona-Tests durchgeführt werden. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Malta

Einreise

Für die Einreise nach Malta muss ein Impfzertifikat vorgewiesen werden, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist. Personen mit Genesenen-Status (Genesung nach COVID-Erkrankung innerhalb der letzten 6 Monate) und einer Impfdosis haben auch den Status als vollständig geimpft. Als Nachweis gilt das Schweizer Covid-Zertifikat. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden. Wir empfehlen die Mitnahme des gedruckten Zertifikats. Bei Status genesen muss zusätzlich ein internationales Zertifikat einer Impfdosis vorgelegt werden.

Nicht geimpfte Kinder zwischen 5 und 11 Jahren, die ihre geimpften Eltern/Erziehungsberechtigten begleiten, können mit einem Zertifikat eines negativen PCR-Tests ohne Quarantänepflicht einreisen (Test innerhalb 72 Stunden vor Abreise). Für Kinder bis 4 Jahre gilt keine Test- oder Nachweispflicht. 

Ausserdem muss online das digitale Passagier-Lokalisierungs-Formular (EU dPLF) ausgefüllt werden. Den Link finden Sie unterhalb dieser Informationen.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

Es gibt zahlreiche medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Mauritius

Einreise

Für die Einreise nach Mauritius muss ein Impfzertifikat und ein negatives PCR-Testergebnis vorgewiesen werden. 

  • Vorweisen eines Impfnachweis, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist. Personen mit Genesenen-Status (Genesung nach COVID-Erkrankung innerhalb der letzten 6 Monate) und einer Impfdosis haben auch den Status als vollständig geimpft. Als Nachweis gilt das ausgedruckte Schweizer Covid-Zertifikat. Bei Status genesen muss zusätzlich ein internationales Zertifikat einer Impfdosis vorgelegt werden.
  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test, welcher innerhalb 72 Stunden vor dem Abflug erfolgt ist.  

Zusätzlich muss vor der Einreise ein Online-Formular (All-In-One Travel Form) ausgefüllt werden (Link zum Online Formular unterhalb dieser Informationen). Bei der Einreise muss ein Nachweis einer Auslandskrankenversicherung mit Deckung bei COVID Erkrankung vorgewiesen werden können. Krankenkassen stellen entsprechende Nachweise in englischer Sprache aus.

Nach der Ankunft im Hotel und am 5. Tag des Aufenthalts müssen zwei Antigentests durchgeführt werden, welche vom Hotel zur Verfügung gestellt werden.

Kinder bis 17 Jahre in Begleitung ihrer vollständig geimpften Eltern oder Begleitpersonen benötigen keinen Impfnachweis. Alle anderen Vorschriften gelten auch für Kinder.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

Es gibt zahlreiche medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Mexiko

Einreise

Für die Einreise ist kein Corona-Test vorgeschrieben. Es muss ein Online Formular ausgefüllt werden. Es werden nur wenige Angaben benötigt – unter anderem Flug- und Sitzplatznummer. Deshalb können Sie es erst kurz vor Abflug ausfüllen. Das Online Formular ist nur in spanischer oder englischer Sprache verfügbar und kann auch auf einem mobilen Gerät ausgefüllt werden. Am Ende des Prozesses müssen Sie den QR Code mit der Referenz ausdrucken oder speichern.

Flüge mit Condor mit Umsteigen in Deutschland 
In Deutschland gilt auch für das Umsteigen die 3G-Regel für alle Personen ab 6 Jahren. Somit muss vor dem Abflug ein Zertifikat vorgewiesen werden:
- geimpft, d.h. Zertifikat, dass die vollständige Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
- genesen, d.h. Zertifikat, dass die Genesung vor mindestens 28 Tagen und maximal 6 Monaten erfolgt ist.
- getestet, d.h. Zertifikat eines negativen Ergebnis eines Coronatests (PCR- oder Antigentest), der innerhalb 48 Stunden vor Einreise (bei PCR-Test 48 Stunden vor Abflug) erfolgt ist.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Österreich

 

Einreise und Aufenthalt

Für die Einreise nach Österreich gilt die 2G-Regel, d.h. es muss belegt werden, ob geimpft oder genesen. Zusätzlich ist ein PCR Test oder eine Booster-Impfung nötig.

  • Die Gültigkeit des Impfzertifikats beträgt 9 Monate ab vollständiger Impfung (2. Impfdosis oder Booster-Impfung). 
  • Nachweis, dass die vollständige Genesung von einer COVID-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate erfolgt ist.
  • Falls kein Zertifkat einer Booster-Impfung vorgewiesen werden kann, muss ein Zertifikat eines negativen PCR-Testergebnis vorgelegt werden. Der Test darf nicht älter als 72 Stunden sein.

Für Kinder bis 11 Jahre besteht keine Nachweispflicht.

Ausserdem gelten in Österreich folgende Vorschriften:

  • 2G und FFP2-Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Innenbereichen und im öffentlichen Verkehr.
  • Betriebe in Gastronomie, Kultur und Sport dürfen höchstens bis 23 Uhr geöffnet sein.
  • Nachtlokale und Apres-Ski-Lokale müssen geschlossen bleiben

Je nach Bundesland können die Vorschriften unterschiedlich sein. Erkundigen Sie sich deshalb kurzfristig vor Abreise über die geltenden Vorschriften Ihres Reiseziels auf der Internetseite von Österreich Tourismus (Link unterhalb dieser Informationen).

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Portugal (Festland)

Einreise

Für die Eirneise auf das Festland von Portugal gilt unabhängig des Status, d.h. auch für geimpfte oder genesene Personen eine Testpflicht. Bei Einreise muss ein Zertifikat eines negativen COVID-Testergebnis vorgewiesen werden:

  • PCR-Test nicht älter als 72 Std
  • Antigen-Test nicht älter als 48 Std
  • In beiden Fällen muss der Test durch ein Labor ausgewertet und zertifiziert werden. COVID-Selbsttests von der Apotheke können nicht angewendet werden.

Für Kinder bis 11 Jahre gilt keine Test- oder Nachweispflicht. 

Ausserdem muss für die Einreise ein Online Formular ausgefüllt werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann.

Portugal (Madeira)

Einreise

Es gilt die "3G-Regel", d.h. es muss belegt werden, ob getestet oder geimpft oder genesen:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Std) oder eines Antigen-Test (nicht älter als 48 Std). In beiden Fällen muss der Test durch ein Labor ausgewertet und zertifiziert werden. COVID-Selbsttests von der Apotheke können nicht angewendet werden.
  • Vorweisen einer internationalen Impfbescheinigung, die belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
  • Vorweisen eines Nachweises, dass innerhalb der letzten 180 Tage eine COVID-Infektion bestand und eine vollständige Genesung erfolgt ist.

Ausserdem muss für die Einreise ein Online Formular ausgefüllt werden.

Für Kinder bis 11 Jahre gilt keine Test- oder Nachweispflicht. 

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Seychellen

Einreise

Für die Einreise müssen alle Personen (inkl. Kinder) ein Zertifikat eines negativen Corona-Testergebnis (PCR-Test) vorweisen. Der Test muss innerhalb 72 Stunden vor Reiseantritt durchgeführt werden.

Ausserdem muss für die Einreise online eine Reisegenehmigung beantragt werden. Dabei muss das Dokument des negativen Testergebnis hochgeladen und Informationen zu Reisenden und Aufenthalt angegeben werden. Anschliessend erhält man eine Reisebestätigung (Health Travel Authorization), die beim Check-in und bei der Einreise vorgewiesen werden muss. Das Online Formular steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Slowenien

Einreise

Es gilt die "3G-Regel", d.h. es muss belegt werden, ob getestet oder geimpft oder genesen:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Std) oder eines Antigen-Test (nicht älter als 48 Std). In beiden Fällen muss der Test durch ein Labor ausgewertet und zertifiziert werden. COVID-Selbsttests von der Apotheke können daher nicht angewendet werden.
  • Vorweisen einer internationalen Impfbescheinigung, die belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
  • Vorweisen eines Nachweises, dass die vollständige Genesung von einer COVID-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate vor mindestens 10 Tagen erfolgt ist

Für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung eines erwachsenen Familienmitglieds besteht keine Test- oder Nachweispflicht.

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Spanien

Einreise

Für die Einreise nach Spanien gilt die "3G-Regel", d.h. es muss belegt werden, ob getestet oder geimpft oder genesen:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Std) oder eines Antigen-Test (nicht älter als 48 Std). In beiden Fällen muss der Test durch ein Labor ausgewertet und zertifiziert werden. COVID-Selbsttests von der Apotheke können nicht angewendet werden.
  • Vorweisen einer internationalen Impfbescheinigung, die belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
  • Vorweisen eines Nachweises, dass innerhalb der letzten 6 Monate eine COVID-Infektion bestand und eine vollständige Genesung erfolgt ist (Zertifikat eines positiven Testergebnis oder Arztzeugnis). 

Für Kinder bis 11 Jahre gilt keine Test- oder Nachweispflicht. 

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

Ausserdem muss vor der Einreise ein Online Formulars für alle Reisenden ausgefüllt werden:

  • Ab 48 Stunden vor Abreise kann das Online-Formular übermittelt werden.
  • Nach dem Ausfüllen der ersten Seite wird eine E-Mail mit einem 6-stelligen Code, bzw. Nummer und dem Identifizierungszeichen des Formulars zugestellt. Für die Fortsetzung des Formulars muss die 6-stellige Nummer im Feld "Sicherheitscode" eingetragen werden.
  • Beim "Schritt 2: Angaben zur Reise" ist die Sitzplatznummer Ihres Fluges ein Pflichtfeld. Sollte diese noch nicht bekannt sein, weil Sie keine Sitzplatzreservation oder noch kein Online Check-in vorgenommen haben, dann tragen Sie eine Zahl und einen Buchstaben ein, z.B. 8A.
  • Nach der Beendigung des Formular-Prozesses erhalten Sie eine E-Mail mit einem PDF. Darin befindet sich Ihr persönlicher QR-Code.
  • PDF mit QR-Code ausdrucken und/oder auf Mobilgerät speichern
  • Bei der Einreise in Spanien muss der QR-Code vorgewiesen werden

Als Alternative kann dieser Prozess auch in der mobilen App "Spain Travel Health – SpTH" durchgeführt werden. Diese App kann im Apple Store oder bei Google play heruntergeladen werden. Informationen finden Sie unter nachfolgendem Link.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Thailand

Einreise

Die Behörden Thailands haben entschieden, dass aufgrund der Entwicklung der Omikronvariante das "Test & Go" Verfahren vorläufig ausgesetzt wird. Unter dem "Sandbox" Verfahren kann weiterhin ein Thailand Pass beantragt werdenl

Für die Einreise nach Thailand gelten folgende Bedingungen:

  • Vorweisen eines internationalen Zertifikats der vollständig erfolgten COVID-Impfung innerhalb der letzten 12 Monate mit einem in der Schweiz oder durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassenen Impfstoff. Die Impfung muss bei Einreise mindestens 14 Tage zurückliegen. Personen, die von einer Anteckung innerhalb der letzten 3 Monate genesen sind, benötigen eine Impfdosis und ein ärztliches Zertifikat, welches die Genesung bestätigt.
  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test, der innerhalb 72 Std vor Abflug erfolgt ist.
  • Mitnahme einer Bestätigung der Krankenkasse, dass Behandlungskosten im Zusammenhang mit COVID 19 in der Höhe von mindestens USD 50'000 gedeckt sind. Krankenkasse stellen solche Nachweise in englischer Sprache aus.
  • Online Registrierung für einen Thailand Pass mit QR Code

Online Registrierung für einen Thailand Pass mit QR Code (vorläufig kann nur unter dem "Sandbox" Verfahren ein Thailand Pass beantragt werden):

  • Den Link zur Registrierung finden Sie unterhalb dieser Information
  • Wir empfehlen, die Registrierung 2 bis 3 Wochen vor der Abreise vorzunehmen. 
  • Folgende Dokumente müssen Sie zur Hand haben, bzw. müssen bei der Registrierung hochgeladen werden:
    - Kopie des Reisepass (mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültig)
    - Impfzertifikat, bzw. Nachweis der Termine, wann die beiden Impfungen erfolgt sind (auf Impfzertifikat sind die Termine nicht ersichtlich, daher ist die Bestätigung nach der 2. Impfung erforderlich)
    - Bestätigung der Krankenkasse
    - Reisebestätigung, bzw. Bestätigung der Hotelreservation (mindestens 7 Nächte in einem von den Behörden zertifizierten Hotel - alle angebotenen Hotels von ITS Coop Travel sind entsprechend zertifiziert)
    - Bestätigung der Anmeldung für einen PCR-Test nach der Ankunft. Der Test muss vor der Abreise gebucht (siehe Link unterhalb dieser Information) und bezahlt werden (THB 2400, ca. CHF 70)
    WICHTIG: Alle Dokumente können nur in folgenden Formaten hochgeladen werden: jpg, jpeg, png (PDF wird nicht akzeptiert)

Nach der Ankunft und während dem Aufenthalt:

  • Nach der Ankunft am Flughafen Durchführung eines PCR-Tests (Online Buchung vor der Abreise erforderlich).
  • Anschliessend direkter Transfer zum Hotel.
  • Bis zum Erhalt des Resultats innerhalb eines Tages müssen Sie sich in einem zertifizierten AQ oder SHA+ Hotel aufhalten (alle angebotenen Hotels von ITS Coop Travel sind entsprechend zertifiziert), bzw. beim Verfahren "Phuket Sandbox" ist ein Aufenthalt von 7 Tagen in einem zertifizierten Hotel vorgeschrieben.
  • Laden der Contact Tracing App "MorChana App" und befolgen der entsprechenden Anweisungen.
  • Durchführung eines PCR-Tests in einem Test Center am 5. Tag des Aufenthalts (Online Buchung vor der Abreise erforderlich).

Kinder von 1 bis 11 Jahren in Begleitung ihrer vollständig geimpften Eltern oder Begleitpersonen benötigen keinen Impfnachweis. Die Testpflicht gilt jedoch auch für Kinder.

Mit Umsteigen in Singapore mit Flügen der Singapore Airlines:

Beim Umsteigen in Singapur muss ein Zertifikat eines negativen PCR-Testergebnis vorgewiesen werden. Der Test muss innerhalb 48 Stunden vor Abflug erfolgen. Die Testpflicht gilt für alle Personen ab 3 Jahren. 

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

Auf allen touristischen Inseln der Malediven können Corona-Tests durchgeführt werden. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Tunesien

Einreise

Für die Einreise nach Tunesien müssen alle Personen ab 12 Jahren ein Zertifikat eines negativen Corona-Testergebnis (PCR Test) vorweisen. Der PCR-Test muss innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden. Das Zertifikat muss in Papierform von einem Labor in englischer oder französischer Sprache ausgestellt sein und einen QR Code enthalten.

Zusätzlich muss vor der Einreise ein Online Formular ausgefüllt werden. Das Formular steht in englischer und französischer Sprache zur Verfügung. Am Ende des Prozesses werden zwei Dokumente generiert. Diese Dokumente müssen zwingend ausgedruckt und bei Ankunft in Tunesien den Behörden abgegeben werden.

Für nicht geimpfte Personen gilt nach der Einreise die Pflicht, sich in einem von den Behörden akkreditierten Hotel in eine 7-tägige Quarantäne zu begeben.

Ungeimpfte Minterjährige unter 18 Jahren in Begleitung geimpftert, erwachsener Personen sind von der Quarantänepflicht befreit.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Türkei

Einreise

Es gilt die "3G-Regel", sodass die Einreise unter folgenden Bedingungen möglich ist:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Std) oder eines Antigen-Test (nicht älter als 48 Std). In beiden Fällen muss der Test durch ein Labor ausgewertet und zertifiziert werden. COVID-Selbsttests von der Apotheke können nicht angewendet werden.
  • Vorweisen eines internationalen Impfzertifikats, das belegt, dass die vollständige COVID-Impfung vor mindestens 14 Tagen erfolgt ist.
  • Vorweisen eines Zertifikats, dass die vollständige Genesung von einer COVID-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate erfolgt ist.

Für Kinder bis 11 Jahre gilt keine Test- oder Nachweispflicht.

Die Zertifikate müssen ausgedruckt auf Papier vorgewiesen werden. Die Schweizer COVID-Zertifikate entsprechen diesen Vorschriften.

Ausserdem muss für die Einreise ein Online Formular ausgefüllt werden. Dafür kann der Link unterhalb dieser Informationen verwendet werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In den meisten Hotels und in allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Vereinigte Arabische Emirate

Einreise

Dubai

Für die Einreise nach Dubai muss unabhängig vom Impf-/Genesungsstatus ein Zertifikat eines negativen PCR-Testergebnis vorgelegt werden. Der Test muss innerhalb 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt werden. 

Das Zertifikat muss ausgedruckt in englischer Sprache vorgewiesen werden. Die Behörden behalten sich vor, Stichproben mit Coronatests durchzuführen.

Ausserdem muss die "Covid19 – DXB Smart App" auf ein Mobilgerät heruntergeladen werden. Diese ist für iOS und Android verfügbar.

Für Kinder bis 11 Jahre gilt keine Test- oder Impfnachweispflicht.

Abu Dhabi

Für die Einreise nach Abu Dhabi gelten folgende Vorschriften:

  • Anmeldung "ICA Smart Travel Service" innerhalb 5 Tagen vor Abflug (Impf- oder Testzertifikat muss als PDF hochgeladen werden).
  • Vorweisen eines negativen Corona-Testergebnis. Der Test muss innnerhalb von 72 Stunden vor Abreise durchgeführt werden.
  • Durchführung weiterer PCR-Tests vor Ort: 1. Test nach der Ankunft am Flughafen, 2. Test am sechsten Tag des Aufenthalts. Ungeimpfte Personen müssen am neunten Tag des Aufenthalts einen weiteren PCR-Test durchführen.
  • Herunterladen der mobilen App "ALHOSN UAE" und Anmeldung mit einer UID-Nummer, welche bei Einreise erteilt wird. Wenn der PCR-Test nach Ankunft negtiv ist, erhalten Sie den grünen Status,

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Zypern

Einreise und Aufenthalt

Für die Einreise nach Zypern gilt bis auf Weiteres eine Testpflicht vor Abreise und nach Ankunft:

  • Vorweisen eines Zertifikats eines negativen PCR-Tests innerhalb 72 Std vor Abreise oder eines Antigentests innerhalb 24 Std vor Abreise. Dieses Testergebnis muss bei der Online-Beantragung des Cyprus Flight Pass hochgeladen werden.
  • Nach der Ankunft Durchführung eines PCR-Tests. Die Kosten betragen EUR 15.- und das Ergebnis kann nach ca. 3 Std auf einer Internetseite abgerufen werden.
  • Nach 72 Stunden Durchführung eines Antigen-Schnelltests, welcher kostenlos zur Verfügung steht. Dieser Test muss nicht durchgeführt werden, wenn eine Zertifikat einer Booster-Impfung vorgewiesen werden kann. 

Für Kinder bis 11 Jahre besteht keine Testpflicht. 

Ausserdem muss für die Einreise das Online ein Cyprus Flight Pass beantragt werden. 

Innerhalb der EU wird das Schweizer Covid-Zertifikat akzeptiert. Dabei ist der QR-Code des Zertifikats des Bundesamts für Gesundheit BAG relevant. Der QR-Code kann auf dem ausgedruckten Zertifikat oder in der Schweizer App COVID Certificate vorgewiesen werden.

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel oder bei der Reiseleitung, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann.

Welche Einreisevorschriften gelten bei Städtereisen?

Einreise

Für die Einreisevorschriften für Länder, die oben nicht aufgeführt sind, verweisen wir auf die Informationen der Fluggesellschaft SWISS (Link unterhalb dieser Information).

Rückreise

Für die Ein-, bzw. Rückreise in die Schweiz gilt ab 22. Januar für Personen ab 16 Jahren wieder die 3G-Regel. Somit muss vor Rückflug oder Einreise in die Schweiz ein Zertifikat vorgewiesen werden, welches belegt, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Ein PCR-Test darf nicht älter als 72 Std und ein Antigentest nicht älter als 24 Std sein.

Ausserdem muss vor der Einreise mit einem Flugzeug oder Reisebus das Einreiseformular PLF (Passenger Locator Form) ausgefüllt werden. Es kann online auf mobilen Geräten erledigt werden. Falls online nicht möglich, ist es als Papierformular an Bord des Flugzeugs erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gibt es keine Vorschriften.

Corona-Test vor Ort

In allen touristischen Regionen gibt es medizinische Einrichtungen, die Corona-Tests durchführen. Informieren Sie sich am besten gleich nach der Ankunft im Hotel, damit der Test für die Rückreise fristgerecht organisiert und durchgeführt werden kann. 

Wo kann ich mich testen lassen?

Für die Durchführung eines fristgerechten Corona-Tests wenden Sie sich an ein Test Zentrum, an Ihren Arzt, eine Apotheke oder ein Spital. Infos über die Test Zentren in der Schweiz finden Sie unter nachfolgendem Link. Geben Sie im Feld mit der Lupe das Wort "Covid" ein.

Folgende Unternehmen bieten Corona Tests an:

Viselio bietet nebst Selbstentnahme-Corona-Testkit auch Testmöglichkeiten in Luzern, Basel und am Flughafen Zürich an. 

Checkport am Flughafen Zürich bietet Schnelltests an, d.h. ohne Voranmeldung und mit Ergebnis innert weniger Stunden. 

Flyender betreibt mehrere Testcenter am Flughafen in Zürich und bietet kostenlose Antigen-Tests an. Kosten entstehen für das Ausstellen des Zertifikats.

Kostenloser Antigen-Test für Kinder bis 16 Jahre
Für Kinder bis 16 Jahrte werden die Kosten von Antigen-Tests vom Bund, bzw. den Krankenkassen übernommen. Es entstehen lediglich Kosten für das Ausstellen eines Zertifikats, welches für Reisen benötigt wird. Erkundigen Sie sich bei Testzentren, Ärzten, Apotheken oder Spitälern nach dieser Möglichkeit.

In unserer Länderübersicht sehen Sie, welche Testarten für die einzelnen Reiseländer vorgeschrieben sind. Detaillierte Informationen finden Sie weiter oben auf dieser Seite durch das Klicken auf das jeweilige Land.

Stand 14. Januar 2022