Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Buchen ohne Risiko: Bis 14 Tage vor Abreise kostenlose Änderung möglich / Infos zum Coronavirus mehr
Aufgrund technischer Probleme können zurzeit keine Buchungen online getätigt werden. Bitte versuchen Sie es später nochmals. Danke für Ihr Verständnis.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo-Fr 9–12 Uhr & 13.30–18.30 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Feedback
Italien, Rom

Cesar Palace Guesthouse

Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Lage

Das Hotel befindet sich in der Nähe des Porta Pia, direkt an Roms alter Stadtmauer. Das Hotel ist rund 5 Gehminuten vom Bahnhof Termini und eine 10-minütige Busfahrt vom Kolosseum und den wichtigsten touristischen Attraktionen entfernt. Die Bushaltestelle ist 2 min zu Fuß weit weg. Die Flughäfen Ciampino und Leonardo Da Vinci sind ca. 15 km bzw. etwa 30 km vom Hotel entfernt.

Ausstattung

Reisende können zwischen 3 Einzelzimmern, 13 Doppelzimmern, 2 Junior-Suiten und 2 Suiten wählen. Das Hotel bietet einen Empfangsbereich und eine Rezeption. Es sind Aufzüge zu den meisten Stockwerke vorhanden. Unterschiedliche Einrichtungen und Serviceleistungen – ein Safe, eine Wechselstube, ein TV-Raum, ein Transferservice und ein Konferenzraum – gehören zum Angebot. In den öffentlichen Bereichen steht den Gästen WiFi zur Verfügung. Im Supermarkt lassen sich Güter für den täglichen Bedarf erwerben. Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreist, kann es auf dem Parkplatz des Hauses abstellen.

Unterbringung

Die Zimmer bieten neben einer Klimaanlage und einer individuell steuerbaren Heizung auch ein Badezimmer. Die Zimmer verfügen über ein Doppelbett oder ein Kingsize-Bett. Auch Baby- und Zustellbetten können zur Verfügung gestellt werden. Außerdem sind ein Safe und ein Schreibtisch verfügbar. Zur Erleichterung der Selbstversorgung zwischendurch gibt es in den Unterkünften einen Kühlschrank und eine Tee-/Kaffeemaschine. Verschiedene Kommunikations- und Unterhaltungsmöglichkeiten werden durch die komfortable Ausstattung mit einem Internetzugang, einem TV-Gerät, einem Radio und WiFi gewährleistet. Eine Dusche und eine Badewanne gehören zum Interieur der Badezimmer. Des Weiteren ist ein Haartrockner vorhanden. Außerdem sind barrierefreie Badezimmer buchbar. Die Unterbringung bietet Nichtraucherzimmer.

Verpflegung

Die gastronomischen Einrichtungen umfassen einen Frühstückssaal und eine Bar. Es kann Übernachtung inkl. Frühstück gebucht werden. Ein kontinentales Buffetfrühstück garantiert einen guten Start in den Tag.

Kreditkarten

Folgende Kreditkarten werden im Hotel akzeptiert: American Express, Visa, Diners Club, JCB und MasterCard.

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung4.7
Weiterempfehlungsrate100%
Anzahl Bewertungen14
Hotel4.7
Zimmer4.7
Service5.7
Lage & Umgebung5.3
Gastronomie6
Sport & Unterhaltung0

Einzelbewertungen

Vier sehr schöne Tage in Rom

(61-65) September 2019

Nachdem wir die anderen Bewertungen gelesen haben, waren wir skeptisch. Völlig zu Unrecht. Super Preis- Leistung Verhältnis. Sauber, super gelegen, und alles da, was man braucht. Wir sind sehr nett empfangen worden. Haltestelle fast vor der Haustür und ein paar Minuten in der Stadt. Wir waren sehr zufrieden! Es ist sehr authentisch, so wie man sich ein altes Hotel in Rom vorstellt, das fanden wir super. Wir würden jederzeit wieder kommen 👍

Alle Wege führen nach Rom!

(41-45) April 2019

Einfach, aber ausreichend. Sehr gut gelegen! In der Nähe ein Supermarkt mit guten Preisen. Für den Preis vollkommen in Ordnung!

Gut geeignet für einen kurzfristigen Aufenthalt

(26-30) April 2018

Etwas verwirrender erster Eindruck, da das Hotel erst im obersten Stockwerk (5) des Gebäudes einen Empfangsraum hat. Die Zimmer befinden sich im 5. und 4. Stock, darunter sind Wohnungen.

Billige übernachtungsmöglichkeit.

(26-30) September 2015

Gute übernachtungsmöglichkeit. Keine 24h Reseption, nicht immer eine Person anwesend. Befindet sich in einem Wohnhaus. Reseption zu oberst, Zimmer auf unteren Etagen verteilt.

Katastrophe pur!

(61-65) May 2014

Einmal und nie wieder! Eine Zumutung,wenn man denkt ein Hotel bzw. eine Pension gebucht zu haben, Im Internet wurde der César Palace als neues Haus angeboten (Lüge)!!! Frühstück außer Haus, niveaulos! Fazit - nicht empfehlenswert!!!!

Gut und günstig

(14-18) April 2013

Alles in Ordnung bis auf das echt nicht gute Frühstück es gab nur Kekse und andere süße Gepäcke. Aber da der Preis extrem günstig war ist das zu verschmerzen. Das Personal war recht freundlich und der Aufzug echt außergewöhnlich (sehr nostalgisch).

Vor Buchung wird gewarnt!

(66-70) September 2011

Dieses Hotel ist kein "Palast", sondern eine Gruppe von Zimmern im 3. und 5. Stock eines Wohnhauses, die zu Hotelzimmern umgebaut wurden. Es existiert ein altertümlicher Fahrstuhl (keine Beschwerde deswegen!). Die Sauberkeit war nicht zu beanstanden. Es wurde jeden Tag gut geputzt und oft die Wäsche gewechselt. Frühstück war eingeschlossen (siehe aber unter "Gastronomie").

Kein Hotel, schlechte Pension auf 3. u. 5. Stock

(56-60) April 2011

Wir waren mit einer Gruppe von 9 Personen in dem 'Hotel'. Ein DZ musste zu einem Einzelzimmer umgebucht werden wg. Krankheit. Trotz rechtzeitiger Umbuchung war man nicht bereit dies zu akzeptieren. Wir sollten uns mit HRS auseinandersetzen. Der Betroffene bekam jedoch kein DZ, sondern ein EZ, musste jedoch das DZ bezahlen. Das EZ war bei der Ankunft noch nicht fertig. Der Schlüssel sollte in einem DZ von uns hinterlegt werden. Als wir spät abends ankamen, war kein Schlüssel da. Über die Tel. Nr. die an der Rezeptionstür (gleichzeitig extrem kleiner Frühstücksraum mit sehr drürftigem Früstück) vermerkt war, mussten wir mehrmals telefonieren, bis der Hausmeister erschien und das Zimmer aufschloss. Das versprochene Wasser und das Obst fehlten auf den Zimmern. Die Rezeption bzw. das Frühzstückszimmer waren nur teilweise besetzt. Auf einem Tisch stand Fruchtsaft, auf anderen nicht. Käse gab es nur auf Nachfrage. Kaffe über eine Kaffeemaschine dauerte eine Ewigkeit, nachdem die Hilfskraft sich anschickte endlich mal Kaffe zu servieren. Die Zimmer waren neu renoviert, daher einigermassen sauber. Trotzdem war nach der ersten Nacht das Zimmer nur teilweise gereinigt, das Kopfkissen war nicht zurechtgelegt worden. Alles in allem ein miserabler Service, obwohl das Personal nicht unfreundlich war. Man bekommt halt nur einen Minimalservice, das scheint Methode zu haben. Die Anbindung per Bus in die Stadt bzw. zum HBF ist sehr gut. Für Rom sind die Preise einigermassen ok, trotzdem sollte man überlegen, ob man 20 € pro Nacht ausgibt und dafür ein besseres Hotel nimmt, da wie bereits erwähnt, Cesar Palace u.M nach kein Hotel ist, sondern eine Pension auf dem 3. und 5. Stock in einem Wohnhaus, in der nur schlecht ausgebildetes Hilfspersonal beschäftigt ist.

Der Name verspricht nicht unbedingt einen Palast

(26-30) April 2010

Das Haus mit dem "Hotel" ist eigentlich ein reines Mehrfamilienhaus. In der 3. und 5. Etage wurden die Wohnungen umgebaut so dass wenn man die Haustür der jeweiligen Wohnung öffnet, man vor 4 Hotelzimmern steht. Diese waren früher mal die einzelnen Wohnräume. Bad mit Dusche und WC sind mit im Zimmer, trotzdem kommt man sich ein bischen wie in einer WG vor. Geräusche aus dem Nachbarzimmern (Fernseher, sprechen, duschen) sind recht deutlich zu hören. Im Haus fährt ein alter Fahrstuhl in einem Käfig hoch und runter, ist schon ein Erlebnis... Wer ein Frühstück erwartet sollte besser keins erwarten. Wie sagt man so schön: kontinental. Unterm Strich Kaffee, Joghurt und ein Apfel. Der Frühstücksraum ist sehr klein und gleichzeitig noch die Rezeption. Es ist alles etwas lieblos und einfach. Für unseren Nutzen war es allerdigs ausreichend da wir frühs um neun in die Stadt und nachts wieder zurück sind. Um noch einen Absacker zu nehmen kann man sich auch ein Fläschen kaufen und auf dem Zimmer trinken. Zum Schlafen ist das Hotel wohl ausreichend. Ich war über Ostern da und entsprechend bunt war das Publikum.

Billiges B&B in guter Lage in Rom

(31-35) October 2009

Wir haben das Hotel lastminute gebucht und um 55€ pro Nacht und Zimmer bekommen. Zu diesem Preis in Rom kann man sich nicht viel erwarten. Die Lage ist absolut ok, Busse zum Termini und Innenstadt und Vatikan bleiben direkt davor stehen. Das Hotel liegt am 4 Stock eines Wohnhauses, alles etwas dubios. Für uns war kein Zimmer frei, dann wollte er uns woanders hin, dann war doch ein Zimmer frei :-) Der Mann an der Rezeption war echt nett und bemüht. Das Zimmer für Römer Billigverhältnisse auch absolut ok, nur im Bad roch es übel. Wenn man sich nicht zu viel erwartet und billig in Rom wo übernachten möchte, dann ist es durchaus zu empfehlen.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

Das Klima in Rom ist typisch mediterran. Die Sommer sein heiss und trocken und die Winter mild und deutlich feuchter. Im Hochsommer fällt nur selten Regen und das Niederschlagsmaximum wird im Spätherbst erreicht, jedoch halten sich die Mengen meist in Grenzen.

Beste Reisezeit Rom: März bis Juni und September bis November

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Prati

Im Nordwesten von Rom, zwischen Vatikan und Tiber, befindet sich der Stadtteil Prati. Die ideale Lage macht Prati zu einem erstklassigen Ausgangspunkt für eine Rom Städtereise. Dank U-Bahn und mehrerer Buslinien ist die Anbindung an den Rest der Hauptstadt hervorragend. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie das Kolosseum oder das Forum Romanum, sind sogar fussläufig in kurzer Zeit erreichbar. Prati hat auch einige eigene Highlights zu bieten, zum Beispiel die historische Engelsburg, den beeindruckenden Justizpalast und eine der beliebtesten Einkaufsmeilen der Stadt, die Via Cola di Rienzo. Das Viertel liegt etwas abseits des ganz grossen Trubels und bietet Feriengästen eine ideale Mischung aus Sightseeing und Ruhe.

Borgo

Der Stadtteil Borgo liegt im Nordwesten von Rom und ist das südliche Nachbarviertel von Prati. Im Osten und Westen grenzt das Viertel an den Fluss Tiber und die Vatikanstadt. Abgesehen von der hervorragenden Lage ist Borgo vor allem wegen des mittelalterlichen Flairs und seinen malerischen Gassen beliebt. Neben dem ältesten Krankenhaus Roms erwartet Feriengäste ausserdem das Areal der berühmten Engelsburg mit ihrem interessanten Museum und einer tollen Aussicht von der Dachterrasse. Feriengäste, die sich in Rom vor allem für den Vatikan interessieren und ihre Basis etwas abseits des hektischen Zentrums aufschlagen wollen sind in Borgo genau richtig. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie das Kolosseum, der Circus Maximus und Co., sind von Borgo aus mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreichbar.

Ponte

Westlich von Roms Innenstadt, am Ufer des Tiber, befindet sich der alte Stadtteil Ponte. Das überschaubare Viertel bietet Feriengästen zwar keine eigenen nennenswerten Sehenswürdigkeiten, dafür geniesst man hier ursprüngliches, römisches Stadtflair. Ein weiteres Plus ist die tolle Lage. Von Ponte aus nach Osten, in Richtung Innenstadt, finden sich zahlreiche Museen, Kirchen und kleinere Sehenswürdigkeiten. Die berühmtesten Wahrzeichen der Stadt, wie das Kolosseum oder der Circus Maximus, sind ebenfalls leicht zu Fuss erreichbar. Westlich von Ponte führen mehrere wunderschöne Brücken auf die andere Seite des Tiber. Sie bringen Besucher in kürzester Zeit zum Vatikan oder der historischen Engelsburg. Die tolle Lage, altrömisches Flair, das malerische Flussufer und hervorragende Restaurants machen Ponte zu einem attraktiven Ausgangspunkt für eine Städtereise.

Campo Marzio

Campo Marzio zählt zu den schönsten und exquisitesten Stadtteilen der italienischen Hauptstadt. Das Viertel bildet den nordwestlichen Teil der römischen Innenstadt und grenzt an den grossen Stadtpark Villa Borghese an. Die westliche Grenze von Campo Marzio bildet der Fluss Tiber. Feriengäste erwarten erstklassige Hotels, edle Boutiquen und sehr viele berühmte Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten und wichtigsten Wahrzeichen zählen die sogenannte Spanische Treppe im Süden und die Piazza del Popolo im Norden von Campo Marzio. In den wundervollen Kirchen befinden sich Werke berühmter italienischer Künstler, beispielsweise von Raphael. Von der Aussichtsplattform auf dem Monte Pincio bietet sich eine tolle Aussicht über weite Teile der Stadt.

Colonna

Der Stadtteil Colonna zählt zu den Innenstadtbezirken Roms und befindet sich zwischen Forum Romanum und dem Park Villa Borghese. Das Flussufer des Tiber ist nur wenige Hundert Meter in westlicher Richtung entfernt. Zahlreiche Regierungs- und Geschäftsgebäude befinden sich in diesem Teil der Stadt. Ferner finden sich hier viele auserwählte Einkaufsmöglichkeiten, vor allem Boutiquen berühmter Designer. Colonna ist ausserdem für seine wundervolle barocke Architektur und einige bedeutende Sehenswürdigkeiten bekannt. Das wichtigste Wahrzeichen ist zweifellos die Mark-Aurel-Säule, die nicht nur historisch interessant ist, sondern Besuchern auch als Orientierungspunkt dient. Ein weiteres Highlight von Colonna ist der Hadrianstempel, der vor allem nachts eindrucksvoll beleuchtet ist.

Trevi

Mitten im Herzen Roms, nordwestlich des Kolosseums, befindet sich der geschäftige Stadtteil Trevi. Diese Gegend ist aufgrund ihrer zentralen Lage, hervorragenden Unterkünften und zahlreichen Sehenswürdigkeiten bei Feriengästen besonders beliebt. Der barocke Trevi-Brunnen und der von Bernini geschaffene Tritonenbrunnen an der Piazza Barberini sind die historischen Highlights von Trevi. Besucher aus aller Welt folgen dem Brauch und werfen eine Münze in den berühmten Trevi-Brunnen – nur so kehrt man der Legende nach wieder zurück in die Ewige Stadt. Der Quirinalspalast mit seinen wunderschönen Gärten befindet sich mittig in Trevi und ist ebenfalls eine tolle Sehenswürdigkeit. In den Strassen des Viertels finden Feriengäste viele kleine Läden, Strassenverkäufer, Eisdielen und typisch römische Restaurants.

Regola

Westlich des Forum Romanum, direkt am Ufer des Tiber, befindet sich eines der schönsten und ursprünglichsten Stadtviertel Roms: Regola. Der Bezirk zieht sich grob von der Ponte Garibaldi im Süden bis hoch zur Ponte Giuseppe Mazzini. Regola zählt zu den ruhigeren Gegenden der Innenstadt und erwartet Besucher mit ursprünglichem römischem Flair. Die wundervolle Mischung aus altem und modernem Rom, die man auf Anhieb in den Gassen und kleinen Strassen spürt, ist wirklich einzigartig. Grosse, ausgebaute Strassen, breite Gehwege und Kaufhäuser suchen Gäste in Regola vergeblich. Dafür findet sich eine Vielzahl an gemütlichen Restaurants, kleinen Boutiquen und gemütlichen Cafés, die den besonderen Charme ausmachen.

Parione

Parione ist der zentrale Bereich von Roms Altstadt rund um die Piazza Navona. Er befindet sich direkt westlich des Pantheon, im sogenannten „Knie des Tiber“. Dieser beliebte Stadtteil ist Tag wie Nacht sehr lebendig und voll mit interessanten Geschäften, hervorragenden Restaurants und gemütlichen Bars. Touristen wie Einheimische schlendern tagsüber durch die Gassen und nutzen die beiden berühmten Springbrunnen Fontana del Nettuno und Fontana del Moro, um sich zu treffen und zu entspannen. In den Strassen dieses Viertels finden sich einige schöne und sehenswerte Kirchen, wie beispielsweise Santa Maria dell'Anima. Zahlreiche angesagte Bars in den kleinen Strassen und Gassen machen Parione besonders interessant für Nachtschwärmer.

Sant`Eustachio

Zwischen Pantheon und Piazza Navona erwartet Besucher ein wundervoller Teil von Roms Innenstadt, der Stadtteil Sant`Eustachio. In dieser hervorragenden, zentralen Lage finden Feriengäste einige der besten Hotels der Stadt, hochklassige Restaurants und zahlreiche kleine Cafés und Bars. Das Kolosseum, der Palatin Hügel und viele andere bedeutende Wahrzeichen Roms liegen in unmittelbarer Umgebung von Sant`Eustachio und sind einfach und schnell zu Fuss erreichbar. Neben den schönen, verwinkelten Strassen und Gassen lohnt sich in Sant`Eustachio ausserdem ein Besuch des Palazzo Madama und der Kirche San Luigi dei Francesi. Letztere ist bekannt als Heimat mehrerer Meisterwerke des berühmten italienischen Künstlers Caravaggio.

Pigna

Der zentrale Stadtteil Pigna ist Teil der römischen Altstadt, touristisches Zentrum und liegt wenige Hundert Meter nordwestlich der berühmten Sehenswürdigkeit Forum Romanum. Neben einigen wundervollen Kirchen umfasst Pigna auch historische Rom-Highlights wie den Pantheon, die Ruinen von Largo di Torre Argentina und die Piazza Venezia. Im Palazzo Venezia befindet sich ausserdem das interessante und besuchenswerte Nationalmuseum. Da der Stadtteil vor allem für Städtereisende interessant ist, gibt es in Pigna viele unterschiedliche Unterkünfte, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie verschiedenste Restaurants und Bars. Pigna zählt zu den zentralsten Stadtteilen Roms, eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Sightseeing und bietet zudem ein vielfältiges Nachtleben.

Campitelli

Campitelli ist das Herzstück Roms und liegt nahezu mittig in der Innenstadt. Hier befinden sich das berühmte Forum Romanum und der Palatin Hügel, zwei der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die zahlreichen Museen, historischen Denkmäler und antike Gebäude des Forum Romanum sind absolute Highlights einer Rom Städtereise. Einige sehenswerte Kirchen, wie beispielsweise die Kirche San Bonaventura al Palatino oder die Basilika Santa Francesca Romana, runden das kulturelle Erlebnis ab. Zwei weitere Wahrzeichen Roms, das Kolosseum und der Circus Maximus, grenzen unmittelbar östlich bzw. südlich an Campitelli an. Neben den scheinbar endlosen Sehenswürdigkeiten finden Feriengäste in diesem Bezirk ausserdem auserwählte Unterkünfte und tolle Restaurants.

Monti

Sehr zentral, nördlich des Kolosseums und des Forum Romanum liegt der interessante und abwechslungsreiche Stadtteil Monti. Im westlichsten Eck des Viertels erwartet Besucher die historische Gegend rund um die Ruinen des Trajansforums. Die Trajanssäule und die berühmten Trajansmärkte sind ebenfalls hier zu finden. Ein weiteres lohnenswertes Ziel in Monti sind die Überreste des Tempels Domus Aurea, welche bei einer geführten Tour besichtigt werden können. Der grosse öffentliche Park del Colle Oppio befindet sich inmitten des Bezirks und lädt seine Gäste förmlich zu einer Sightseeing-Pause ein. Abseits der zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Kirchen ist Monti ein vielfältiger Stadtteil mit vielen hervorragenden Gaststätten und einer sehr guten Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel.

Trastevere

Am Westufer des Tiber, südlich an den Vatikan angrenzend, liegt das trendige Viertel Trastevere. Bei einem Spaziergang durch die Gassen von Trastevere erwartet Feriengäste italienisches Bilderbuch-Flair mit Kopfsteinpflaster, bunten Häusern, vielen kleinen Gaststätten, Bars und allem, was dazu gehört. Der Stadtteil ist bekannt und beliebt für seine lockere und offene Stimmung. Gerade abends zieht es die Bewohner und Gäste auf die grösseren Stadtplätze oder in die gemütlichen Aussenbereiche kleiner Bars. Hier wird gemeinsam Zeit verbracht und ausgelassen gefeiert. Zu den Sehenswürdigkeiten von Trastevere gehören z. B. der Brunnen Fontana Paola, die Terrazza del Gianicolo und die Piazza Garibaldi. Nicht verpassen: Jeden Mittag wird die Kanone am Park del Gianicolo abgefeuert!

Ripa

Ripa ist ein Stadtviertel am Ostufer des Tiber, gegenüber des Szeneviertels Trastevere und südlich des Kolosseums. Es umfasst sowohl die Tiberinsel, als auch eine der bekanntesten archäologischen Stätten Roms, die Ruinen des Circus Maximus. Die Lage am südlichen Rand der Innenstadt ist erstaunlich friedlich und grün. Ideal für Feriengäste, die trotz der Nähe zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wert auf etwas Ruhe legen. Zu den wichtigsten Orten im Stadtteil Ripa zählen unter anderem die sagenumwobene Skulptur Bocca della Verità, das berühmte Schlüsselloch der Villa del Priorato di Malta mit Blick auf den Petersdom, die Terrasse des Orangenbaum-Gartens und der offizielle Rosengarten Roms.

Celio

Der Stadtteil Celio ist die Heimat von Roms berühmtestem Wahrzeichen, dem Kolosseum. Das Viertel liegt südöstlich der Altstadt und des Forum Romanum. Der südliche Teil von Celio wird dominiert von Kirchen, z. B. der eindrucksvollen Basilika Santi Giovanni e Paolo, sowie weitläufigen Grünflächen und Parks. Letztere wären beispielsweise der Park degli Scipioni oder der Park Villa Celimontana. Der nördliche Teil des Bezirks steht ganz im Zeichen des Kolosseums und seinen umliegenden Strassen. Die Bewohner und Geschäftsleute der Gegend sind sich der touristischen Anziehungskraft dieses einzigartigen Bauwerks bewusst, daher finden Besucher hier zahlreiche Souvenirgeschäfte, verschiedenste Restaurants und lebendige Bars. Celio gehört definitiv zum Pflichtprogramm während eines Rom-Besuchs.

Pretorio

Nördlich des geschäftigen Bahnhofs Termini liegt der Stadtteil Castro Pretorio. In diesem Teil von Rom tobt das Leben und daher erwartet Feriengäste eine grosse Auswahl an Unterkünften, Restaurants unterschiedlichster Ausrichtungen und einige beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Zu den wichtigsten Orten und Bauwerken gehören der Brunnen an der Piazza della Repubblica, der Kreuzgang Chiostro di Michelangelo und die wundervolle Basilika Santa Maria degli Angeli e dei Martiri. Letztere Kirche ist bekannt als eines der Meisterwerke des berühmten Künstlers Michelangelo. Der Stadtteil vereint auf beeindruckende Weise antikes Flair mit modernem Grossstadtleben. Die Nähe zum Bahnhof Termini, zahlreiche Buslinien und zwei Metro Stationen sorgen in Castro Pretorio für eine hervorragende Verkehrsanbindung.

Sallustiano

Zwischen dem grossen Stadtpark Villa Borghese und dem Bahnhof Rom Termini, etwas nördlich der bekannten Sehenswürdigkeiten, befindet sich der Stadtteil Sallustiano. Es handelt sich um einen der kleinsten Stadtteile Roms und entsprechend gemütlich geht es hier, am Nordhang des Quirinals zu. Feriengäste erwarten Unterkünfte in unterschiedlichen Preisklassen, einige gute Restaurants, einladende Bars und mehrere schöne Kirchen. Eine schöne und sehenswerte religiöse Stätte ist beispielsweise die Kirche di Santa Maria della Vittoria, am südlichen Rand von Sallustiano. Im Norden finden historisch interessierte Besucher Reste einer alten Stadtmauer, z. B. an der Gedenksäule Colonna della Vittoria oder an der Porta Salaria.

Ludovisi

Direkt am südöstlichen Rand der Villa Borghese erwartet Feriengäste das einstige Nobelviertel Ludovisi. Dieser Stadtteil, mit der berühmten Einkaufsstrasse Via Veneto, wurde Mitte des 20. Jahrhunderts durch Hollywoodfilme bekannt und ist seitdem ein Symbol für Luxus und gehobenen Lebensstil. Nach wie vor finden sich in diesem Bereich von Rom einige der hochklassigsten und nobelsten Hotels der Stadt. Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in Ludovisi sind beispielsweise der Tritonenbrunnen an der Piazza Barberini, das ehemalige Stadttor Porta Pinciana oder das Kunstmuseum Museo Boncompagni Ludovisi. In der Via Veneto befindet sich ausserdem die bekannte Kirche di Santa Maria della Concezione dei Cappuccini, deren Krypta auf ungewöhnliche Weise mit Gebeinen von Mönchen verziert ist.

Auskunft

Italienische Zentrale für Tourismus - ENIT
Barckhausstrasse 10
DE-60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 23 74 34
Fax: +49 69 23 28 94
E-Mail: frankfurt@enit.it
Internet: www.italia.it/de

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Italien einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen zu Rom finden Sie auf der Website des EDA.​​​​​​​

Flugdauer

Schweiz – Rom ca. 1 Std. 35 Min.

Landeswährung

Euro (EUR). Zirka CHF 1.00 = EUR 0.94

Nebenkosten

Die Nebenkosten in den Touristenregionen sind ungefähr mit der Schweiz vergleichbar oder etwas günstiger. Ausserhalb der Touristenzonen sind Essen und Getränke in den lokalen Restaurants etwas günstiger als bei uns.

Rauchverbot

Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden (Hotels, Bars, Restaurants) ist verboten.

Sprache

Die Landessprache ist Italienisch. In den Touristenregionen gute Verständigung in Englisch.

Strom

220 Volt; zweipolige Rundstecker, Adapter erforderlich für dreipolige Stecker.

Telefonvorwahl

Nach Italien: +39. In die Schweiz: +41.

Zahlungsmittel

Internationale Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Es stehen auch Geldautomaten für den Bargeldbezug mit Maestro- und Kreditkarten zur Verfügung.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit und somit keine Zeitdifferenz zur Schweiz. Central European Time (Schweiz 11 Uhr, Italien 11 Uhr).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 02.03.2020

Städtereise
Ihr Angebot
Dynamisches Pauschalangebot
Dynamisches Pauschalangebot
  • Top-Angebot dank aktuell günstigsten Marktpreisen
  • Für jeden Franken gibt es einen Superpunkt
  • Sofortige Kreditkartenzahlung ohne Gebühr
  • Änderungs-/Stornokosten bis 100% ab Buchung
  • Rabatt-Codes sind bei dynamischen Angeboten nicht einlösbar
CHF 343.–
+343 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 171.50
2. Erwachsene(r)CHF 171.50
Gesamtpreis Kreditkarte CHF 343.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 9-12 Uhr & 13.30-18.30 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 9-12 Uhr & 13.30-18.30 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Mi, 03.06.2020
Späteste Rückreise
So, 19.01.2020
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: So 16.08. / 1 Nächte / CHF 343.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung
 

Hin- & Rückflug

Hinflug / Rückflug

Alternative Flüge Filtern

Hinflug

Rückflug

Reisedauer

0h - 24h


Flugverbindung

Reisedauer

0h - 24h


Flugverbindung