Website nur eingeschränkt nutzbar
Bitte aktivieren Sie Cookies, um die Website uneingeschränkt nutzen zu können.
Kontakt & Hilfe

Für Auskünfte, Beratungen und Buchungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch sowie persönlich zur Verfügung.

0800 888 678

(Gratisnummer)
Mo–Fr 8–19 Uhr, Sa 10–16 Uhr

Suchen

Suchen Sie nach Reisezielen, Hotels oder nach sonstigen Inhalten der Website.
Geben Sie mindestens 3 Buchstaben pro Suchbegriff ein.

Feedback
Österreich, Wien

Austria Trend Hotel Ananas

Detailinformationen zum HotelHotelinfos als PDF

Hotelbeschreibung

Lage

Das Cityhotel der gehobenen Mittelklasse liegt an der Ringstraße und am Naschmarkt. In der näheren Umgebung finden Sie zahlreiche Kaffeehäuser und Kunstvolle Bauten, wie das Hundertwasserhaus. Gegenüber vom Hotel befindet sich die U-Bahn-Station Pilgramgasse. Von hier benötigen Sie nur ca. 5 Fahrminuten in das Stadtzentrum.

Ausstattung

Gerne begrüßt das klimatisierte Hotel die Gäste in einer der 3 Suiten, darüber hinaus sind 437 Doppelzimmer und 94 Einzelzimmer vorhanden. In der Unterbringung werden die Gäste im Empfangsbereich mit 24-Stunden-Rezeption und 24-Stunden-Check-in/out-Service willkommen geheißen. Die einzelnen Etagen sind problemlos mit dem Aufzug oder über die Treppe zugänglich. Zu den Einrichtungen des Hauses gehören ein Safe und eine Wechselstube. WiFi in den öffentlichen Bereichen ermöglicht es den Reisenden, mit der Außenwelt in Kontakt zu bleiben. Das Hotel verfügt über rollstuhlgerechte Einrichtungen. Außerdem findet sich eine Reihe von Geschäften, die zum Schlendern und Stöbern einladen. Ein Garten bietet zusätzlichen Raum für Entspannung und Erholung im Freien. Zur weiteren Einrichtung der Unterbringung zählt ein Zeitungskiosk. Bei einer Anreise mit dem Auto können die Gäste dieses in einer Garage (gegen Gebühr) oder auf dem Parkplatz (gegen Gebühr) parken. Räder können im vorhandenen Fahrradkeller abgestellt werden. Zu den zur Verfügung stehenden Angeboten gehören medizinische Betreuung, ein Zimmerservice, ein Wäscheservice und ein Friseur.

Unterbringung

In den Zimmern gibt es ein Badezimmer – eine Klimaanlage und eine individuell steuerbare Heizung sorgen zudem für das richtige Raumklima. In den meisten Zimmern zählt eine Terrasse zum Standard. Die Zimmer verfügen über ein Doppelbett oder ein Kingsize-Bett. Außerdem sind ein Safe und eine Minibar verfügbar. Auch ein Minikühlschrank und eine Tee-/Kaffeemaschine sind vorhanden. Verschiedene Kommunikations- und Unterhaltungsmöglichkeiten werden durch die komfortable Ausstattung mit einem Internetzugang, einem Telefon, einem TV-Gerät, einem Radio und WiFi gewährleistet. Die Badezimmer verfügen über eine Dusche und eine Badewanne. Ein Haartrockner und ein Kosmetikspiegel können für den täglichen Gebrauch benutzt werden. Buchbar sind rollstuhlgerechte Zimmer mit barrierefreiem Bad. Das Haus bietet Familienzimmer und Nichtraucherzimmer.

Sport/Unterhaltung

Auf der Terrasse können die Gäste schönes Wetter genießen. Spaß und Unterhaltung bietet ein Casino.

Verpflegung

Es gibt verschiedene gastronomische Einrichtungen zur Auswahl, wie einen Speiseraum, einen Frühstückssaal, ein Café und eine Bar. Die Gäste werden im Restaurant (Nichtraucher, Klimaanlage und Kinderhochstuhl) kulinarisch verwöhnt. Zum Frühstück bedienen sich die Gäste am reichhaltigen Buffet. Verschiedene Gerichte à la carte können zum Mittagessen und Abendessen gewählt werden.

Kreditkarten

Folgende Kreditkarten werden im Hotel akzeptiert: American Express, Visa, Diners Club, JCB und MasterCard.

Hotelbewertung von HolidayCheck

Gesamtbewertung4.8
Weiterempfehlungsrate84.1%
Anzahl Bewertungen535
Hotel4.8
Zimmer4.6
Service5
Lage & Umgebung5.3
Gastronomie4.7
Sport & Unterhaltung3.9

Einzelbewertungen

Ok - aber nicht nochmal!

(19-25) February 2020

Das Hotel ist ziemlich in die Jahre gekommen. Besonders merkt man das an den Zimmern. Die gleichen eher ner Jugendherberge. Die Badezimmer sind klein, vor allem die Dusche. Das Frühstück war meiner Meinunt nach das schlimmste. Hat nicht geschmeckt und die Auswahl eher dürftig. Zum schlafen ok, aber nicht nochmal! Positiv: Gute Anbindung in die Stadt.

Sehr großes zentrales Hotel

(46-50) February 2020

Sehr großes hotel eher etwas älter und abgenutzt. Leider nein gym Frühstück in das Business panet sehr gut lage ziemlich zentral ca 800 m vom Naschmarkt entfernt t. Leider riesige Baustelle u d relativ viel verkehrlärm. Dafür gibt es Ohren Stöpsel um sonst

Einzig der Preis entsprach einem 4-Sterne Haus.

(36-40) February 2020

Für ein 4-Sterne Hotel war es eine Enttäuschung, insbesondere bei dem 4-Sterne Preis. Es ist zwar grundsolide, jedoch gibt es in Wien genügend 3-Sterne Häuser die mehr überzeugen.

Es gibt bessere Hotels

(19-25) February 2020

Keine Katastrophe aber leider eher eines der schlechtesten städtehotela bisher. Vor allem ist es selbst im obersten Stockwerk so laut, das man nicht mit offenem fenster schlafen kann une bisher konnte ich das noch überall

Ordentliches Hotel für Städtereise

(31-35) November 2019

Hotel ist scheinbar auf den Betrieb mit Busreisegruppen ausgelegt was das Frühstück ziemlich voll werden lässt wenn man zu früh da ist. Ansonsten ist man per Bus oder Taxi schnell bei diversen Sehenswürdigkeiten. Den Schlaf gestört hat die nicht abschaltbare Lüftung im Bad und die Hellhörigkeit der Tür.

gute Lage.

(46-50) November 2019

Zimmer sind sauber. Lage wäre mit der u-bahn sehr gut. Service ist super! Zimmer könnten renoviert werden. Personal ist sehr freundlich

Renovierungsbedürftig

(41-45) October 2019

Alt und abgenutzt , keine 4 Sterne ,der Service war gut, im Foyer "stinkt" es übertrieben nach Duftstoffen,hat die besten Jahren wohl hinter sich

Ein tolles Hotel macht jeden Urlaub noch schöner

(36-40) October 2019

Meine Tochter und ich haben uns in dem Hotel sehr wohlgefühlt. Das Personal war sehr freundlich und engagiert. Das Frühstücksbuffet war reichhaltig und ließ keine Wünsche offen. Die öffentlichen Verkehrsmittel waren in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen; ideal zum Erkunden der Umgebung.

Solide Unterkunft für einen Städtetrip

(19-25) October 2019

Ich habe 5 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel verbracht, um Wien zu erkunden. Das Hotel ist relativ gut zu finden und mit dem öffentlichen Nahverkehr auch vom Flughafen aus gut innerhalb von ca. 30 Minuten erreichbar. Das Frühstücksbuffet bietet eine große Vielfalt an Essen und Trinken und die Zimmer sind sauber und komfortabel.

wien

(31-35) September 2019

Hell, komfortabel, modern, tolle Restauranteinrichtung, gutes Essen, freundliches Personal. Gerne kommen wir wieder da.

Hinweis zur Hotelbewertung

6 Sonnen = sehr gut
1 Sonne = sehr schlecht
100% = volle Weiterempfehlung
0% = keine Weiterempfehlung

Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben.
Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotels errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Bei den Einzelbewertungen werden jeweils die 10 aktuellsten Kommentare aufgeführt.
Die HolidayCheck AG betreibt das grösste deutschsprachige Meinungsportal für Reisen und Ferien im Internet. Die Kernkompetenzen sind die umfassende und stetig wachsende Hotelbewertungsdatenbank, die auf der Gesamt- und Teilbewertung der Hotelleistungen sowie einer Weiterempfehlungsrate basieren.

Lage des Hotels

Informationen zum Klima

In Wien herrscht ein recht mildes kontinentales Klima. Durch die grosse Distanz zum Meer sind die Temperaturschwankungen ziemlich gross, da das ausgleichende Element fehlt. Im Winter kann es längere Kälteperioden mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geben. Im Hochsommer sind dagegen einige Hitzetage mit Temperaturen von über 30 Grad zu verzeichnen, jedoch sind längere Hitzeperioden in Wien eher selten. Die Niederschläge sind ganzjährig relativ gleichmässig verteilt. In den Sommermonaten regnet es mengenmässig am meisten, jedoch dauern die Regenfälle meist nur kurz an.

Beste Reisezeit Wien: Mai bis September

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen in °C

Durchschnittliche Anzahl Sonnenstunden pro Tag

Durchschnittliche Anzahl Regentage pro Monat

Infos zum Reiseziel

Innenstadt Wien (1. Bezirk)

Die Innenstadt von Wien, auch 1. Bezirk genannt, ist ein wahres Paradies für kulturell interessierte Städtereisende. Hier befinden sich einige der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt, zahlreiche Museen, Denkmäler berühmter Persönlichkeiten und wundervolle Parks. Der Kern der „Inneren Stadt“ - das „Historische Zentrum von Wien“ - ist aufgrund seiner besonderen Schönheit, bezaubernden Architektur und geschichtsträchtigen Wahrzeichen Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Im Süden der Innenstadt befindet sich beispielsweise die weltbekannte „Hofburg“, in der einst die berühmte Kaiserin Sissi mit ihrem „Franzl“ residierte. Die ehemaligen kaiserlichen Gemächer können heute von Besuchern besichtigt werden. Der „Stephansdom“ (mit herrlichem Ausblick auf die Stadt), die kunstvolle „Ankeruhr“, das Mozartmuseum und atmosphärische Gassen machen den 1. Bezirk endgültig zum „Herzen“ Wiens.

Leopoldstadt (2. Bezirk)

Der 2. Bezirk Wiens, namentlich Leopoldstadt, liegt nördlich der Innenstadt (abgegrenzt durch den Donaukanal) und erstreckt sich bis zum südlichen Ufer der Donau. Der Schwerpunkt dieses Viertels liegt eindeutig auf „Multikulti“ und Spass! Besucher erwarten zahlreiche Märkte und Geschäfte mit Speisen und Waren aus aller Welt, eine ausgeprägte Kunstszene im jüdischen Viertel und natürlich der legendäre Wiener Prater. Vom „Wiener Riesenrad“ – einem markanten Teil der Skyline – bietet sich eine fantastische Aussicht auf den Prater-Freizeitpark und den Rest der Stadt. Weitere Highlights sind beispielsweise der „Prater Turm“, Madame Tussauds, das Stadtbad, die unterschiedlichen Restaurants und viele tolle Parkanlagen. Tipp für Leopoldstadt im Sommer: Die angesagten Strandbars am Kanal!

Landstrasse (3. Bezirk)

Südöstlich angrenzend an Wiens Innenstadt befindet sich der Stadtteil Landstrasse (3. Bezirk). Reisende erwartet in diesem noblen Teil der Donaumetropole neben einer Vielzahl an wunderschönen, architektonisch eindrucksvollen Gebäuden auch eines der bekanntesten Wahrzeichen: Schloss Belvedere. Die Schlossanlage (UNESCO-Weltkulturerbe) besteht genauer gesagt aus einem schönen Schlossgarten und den Gebäudekomplexen „Unteres Schloss“ und „Oberes Schloss“. Ein Spaziergang über das weitläufige Areal ist eine Wohltat, allerdings ist das wirklich einzigartige Erlebnis ein Besuch der Schlossmuseen. Hier werden Werke berühmter Künstler wie beispielsweise Monet, Schiele, van Gogh oder Klimt ausgestellt. Der nördliche Teil von Landstrasse ist ebenfalls interessant für Kunst- bzw. Hundertwasser-Fans, denn hier befindet sich das bunte „Hundertwasserhaus“ und das „Kunst Haus Wien“.

Wieden (4. Bezirk)

Das hippe Viertel Wieden, 4. Bezirk, befindet sich südlich des Stadtzentrums und umfasst unter anderem das Gelände der Technischen Universität Wien sowie den Karlsplatz, der häufig als Veranstaltungsort genutzt wird. Diese beiden Einrichtungen sind dafür verantwortlich, dass dieser Bezirk hauptsächlich von einem jungen, „lockeren“ Publikum geprägt ist. Neben einigen schönen „Palais“ und dem „Johannes Brahms Monument“ ist die wundervolle „Karlskirche“ das bedeutendste kulturelle Bauwerk in Wieden. In dem kleinen Park und auf dem Platz vor der Kirche findet in den Wintermonaten ein atmosphärischer Weihnachtsmarkt statt, im Sommer laden beide zum Verweilen und Entspannen ein. Viele kleine Geschäfte, gemütliche Bars, Restaurants und Galerien vervollständigen das einzigartige Flair des 4. Bezirks.

Margareten (5. Bezirk)

Margareten, Wiens 5. Bezirk, liegt etwas abseits der Sehenswürdigkeiten des Innenstadtbereichs und ist bekannt als „Arbeiterviertel“. Von dieser – meist etwas negativ behafteten – Bezeichnung sollten sich Besucher allerdings nicht abschrecken lassen. Beim Schlendern durch diesen Stadtteil stellt man schnell fest, dass gerade das multikulturelle Publikum und die abwechslungsreiche Kunstszene den besonderen Charme dieses Ortes ausmachen. Der verhältnismässig kleine Bezirk besticht ausserdem durch zahlreiche Geschäfte und aufregende Szenelokale, in denen sich hervorragend das ein oder andere Getränk geniessen lässt. Wer Ruhe und Erholung vom geschäftigen, kulturlastigen Wien sucht ist ebenfalls genau richtig, denn hier gibt es jede Menge Stadtparks, die zum Entspannen einladen. Nur nebenbei: Der weltberühmte Musikkünstler „Falco“ wurde hier geboren.

Mariahilf (6. Bezirk)

Zwischen den Stadtteilen Wieden und Neubau befindet sich Mariahilf, eines der trendigsten Viertel Wiens. Der 6. Bezirk bietet seinen Gästen mit dem „Joseph Haydn Museum“ (Haydnhaus), dem „Raimund Theater“ oder dem „Theater an der Wien“ einiges an Kultur, aber auch Shoppingfans kommen auf ihre Kosten. In der Fussgängerzone an der Mariahilfer Strasse befinden sich viele angesagte Geschäfte für jeden Geschmack. Die Meerestiere im Aqua-Zoo „Haus des Meeres“ bieten Entertainment für die ganze Familie. Vom Lokal auf dem Dach dieser Attraktion bietet sich ein wundervoller Ausblick über Mariahilf und den Rest der Stadt. Absoluter Gastro-Tipp: der „Naschmarkt“ mit seinen Ständen und Restaurants im Nordosten des Bezirks!

Neubau (7. Bezirk)

Wiens 7. Bezirk, Neubau, ist bekannt für seine kulturellen bzw. künstlerische Schätze und zahlreichen Geschäfte. Das Angebot an Letzteren reicht von grossen Ladenketten bis hin zu kleinen, privat geführten Läden. Die künstlerische Ader des Viertels macht sich vor allem durch kleine, einzigartige Galerien und Designerläden bemerkbar. Der Focus liegt in Neubau jedoch auf dem kulturellen Bereich, denn im östlichen Teil des Bezirks befindet sich das berühmte „Wiener Museums Quartier“. Es handelt sich dabei um einen Komplex aus mehreren historischen Gebäuden, in denen sich einige der interessantesten Museen der Stadt befinden. Hierzu zählen zum Beispiel das „Leopold Museum“ oder das „mumok“ (Museum für moderne Kunst).

Josefstadt (8. Bezirk)

Josefstadt ist ein belebtes Wohnviertel unweit westlich der Hofburg und der Altstadt. Der 8. Bezirk ist ein „gewachsenes“ Viertel mit wundervollen Häusern, Strassen und kleinen Gassen. Allein ein Spaziergang kann hier schon zum atmosphärischen Highlight werden. Viele kleine Restaurants, Cafés und Bars (häufig studentisch geprägt) säumen die Strassen. Auch wenn in Josefstadt scheinbar das „Lebensgefühl“ im Vordergrund steht, hat auch dieser Stadtteil einiges an Kultur zu bieten. Das „Theater in der Josefstadt“ blickt auf eine lange Tradition (1822 erbaut) zurück und ist eines der schönsten Theater der Stadt – das Haus hat z. B. schon Wagner und Beethoven als Dirigenten erlebt. Geschichte der etwas anderen Art gibt es im „Schuhmuseum Wien“.

Alsergrund (9. Bezirk)

Alsergrund, der 9. Bezirk, ist eine eindrucksvolle Mischung aus grossen, historischen Gebäuden, majestätisch anmutenden Strassen und einer modernen Kneipen- und Gastro-Szene. Der geschichtsträchtige Bezirk wird von Kulturliebhabern, fest verwurzelten Einheimischen und Studenten gleichermassen bewohnt. Kulturelle Highlights sind beispielsweise das „Sigmund Freud Museum“ (in dessen ehemaligem Wohnhaus), das „Viktor Frankl Museum“ oder die „Josephinum Sammlung“ (Museum der Medizinischen Universität). Mehrere Stadtparks und wundervolle Innenhöfe laden zum Verweilen ein, während – gerade abends – am Ufer des Donaukanals angesagte „Strandbars“ und Lokale auf (durstige) Besucher warten. Alsergrund ist ein Stadtbezirk, an dem auch heute noch deutlich wird, wie zu früheren Zeiten gebaut wurde – mit Platz zum Leben und Atmen.

Auskunft

Österreich Werbung
Zurlindenstrasse 60
8036 Zürich
Tel.: 044 457 10 50
Fax: 044 451 11 80
E-Mail: zuerich@austria.info
Internet: www.austria.info

Einreisebestimmungen

Schweizer Staatsbürger benötigen zur Einreise nach Österreich einen gültigen Reisepass oder eine gültige Identitätskarte. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte an das zuständige Konsulat bzw. Botschaft. Informieren Sie sich rechtzeitig über die aktuellen Pass- und Einreisebestimmungen. Nützliche Informationen zu Wien finden Sie auf der Webseite des EDA.​​​​​​​​​​​​​​

Flugdauer

Schweiz – Wien ca. 1 Std. 40 Min.

Landeswährung

Euro (EUR). Zirka CHF 1.00 = EUR 0.91

Nebenkosten

Die Nebenkosten sind in den Städten und den Touristenregionen in Österreich mit der Schweiz vergleichbar. Ausserhalb der Städten und Touristenzonen sind Essen und Getränke oft etwas günstiger als bei uns

Sprache

Die Landessprache ist Deutsch.

Strom

220 Volt; zweipolige Rundstecker, Adapter erforderlich für dreipolige Stecker.

Telefonvorwahl

Nach Österreich: +43. In die Schweiz: +41.

Zahlungsmittel

Internationale Kreditkarten werden in Österreich fast überall akzeptiert. Es stehen zudem Geldautomaten für den Bargeldbezug mit Maestro- und Kreditkarten in den Regionen zur Verfügung.

Zeitunterschied

Es gilt die Mitteleuropäische Zeit und somit keine Zeitdifferenz zur Schweiz. Central European Time (Schweiz 11 Uhr, Österreich 11 Uhr).

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.
Stand 28.01.2020

Städtereise
Ihr Angebot
Dynamisches Pauschalangebot
Dynamisches Pauschalangebot
  • Top-Angebot dank aktuell günstigsten Marktpreisen
  • Für jeden Franken gibt es einen Superpunkt
  • Sofortige Kreditkartenzahlung ohne Gebühr
  • Änderungs-/Stornokosten bis 100% ab Buchung
  • Rabatt-Codes sind bei dynamischen Angeboten nicht einlösbar
CHF 376.–
+376 Superpunkte sammeln
Preis pro Person
1. Erwachsene(r)CHF 188.–
2. Erwachsene(r)CHF 188.–
Gesamtpreis Kreditkarte CHF 376.–
 

Reiseteilnehmer

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

Alter der Kinder bei Rückreise

Hinweis:
Via Website kann nur ein Zimmer auf einmal gebucht werden. Benötigen Sie mehrere Zimmer, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter: 0800 888 678
(Gratisnummer, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)

 

Reisedaten

Früheste Hinreise
Do, 26.03.2020
Späteste Rückreise
Mi, 24.06.2020
Aufenthalt
 
Reisebeginn auswählen

Ihre Auswahl: Mo 23.03. / 1 Nächte / CHF 376.–

 

Zimmertyp & Verpflegung

Zimmertyp
Verpflegung
 

Hin- & Rückflug

Hinflug / Rückflug